DE30 bleibt in der Nähe der wichtigsten Widerstandszone

Anzeige
Gastautor: XTB
12.11.2020, 12:30  |  110   |   

++ Europäische Märkte geben am Donnerstag nach ++ DE30 erholt sich vom Tagestief, notiert aber immer noch im Minus ++ Vier DE30-Mitglieder veröffentlichten ihre Quartalszahlen ++

Die europäischen Märkte werden am Donnerstag tiefer gehandelt. Die Indizes konnten sich jedoch von den Tagestiefs erholen und der deutsche Leitindex wird nun rund 0,5% unter dem gestrigen Schlusskurs gehandelt. Eine Reihe von DE30-Mitgliedern veröffentlichte heute die Ergebnisse für das 3. Quartal. 

Quelle: xStation 5

Der gestrige Versuch, den Widerstand bei 13.200 Punkten zu überwinden, erwies sich als weiterer Misserfolg. Der DE30 wird weiterhin unterhalb der Zone gehandelt, aber die langen unteren Schatten der jüngsten Kerzen deuten darauf hin, dass die Bullen wieder Boden gutmachen könnten. Die wichtigsten Niveaus, die es zu beobachten gilt, sind unverändert, wobei die oben erwähnten 13.200 Punkte der kurzfristige Widerstand sind und das Fibonacci-Retracement von 23,6% des jüngsten Aufwärtsimpulses bei etwa 12.800 Punkten die erste Unterstützung darstellt. Für heute sind keine wichtigen Veröffentlichungen geplant, die signifikante Bewegungen an den Märkten auslösen könnten. Das politische Panel mit Lagarde, Powell und Bailey um 17:45 Uhr könnte jedoch für zusätzliche Volatilität sorgen.

Unternehmensnachrichten

RWE (RWE.DE) steigerte das EBITDA von Q1 bis Q3 gegenüber dem Vorjahr um 13% auf 2,2 Mrd. Euro. Das Ergebnis aus fortgeführten Aktivitäten belief sich auf 1,41 Mrd. Euro gegenüber einem Verlust von 56 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum, der Umsatz stieg von 9,06 Mrd. Euro im Jahr 2019 auf 9,39 Mrd. Euro, während das bereinigte Ergebnis je Aktie 1,22 Euro betrug. Ein wichtiger Ergebnistreiber war die solide Performance des Bereichs Erneuerbare Energien. RWE bestätigte den Ausblick für das Gesamtjahr 2020 mit einem erwarteten bereinigten EBITDA im Bereich von 2,7 bis 3,0 Mrd. Euro.

Merck (MRK.DE) sagte, dass das bereinigte EBITDA im 3. Quartal 2020 um über 50% auf 1,7 Mrd. Euro gestiegen sei. Der Markt erwartete 1,6 Mrd. Euro. Die solide Performance wurde von der hohen Nachfrage nach Biotech-Laborbedarf angetrieben. Das Unternehmen hob die EBITDA-Prognose für das Gesamtjahr auf 5,05 bis 5,25 Mrd. Euro an.

Die Deutsche Telekom (DTE.DE) meldete einen Anstieg des Umsatzes im 3. Quartal um 32% im Jahresvergleich auf 26,4 Mrd. Euro. Der Konzerngewinn ging jedoch aufgrund der im Geschäftsbereich Systems Solutions verbuchten Wertminderung um 40% auf 0,8 Mrd. Euro zurück. Der um Einmaleffekte bereinigte Konzerngewinn stieg um 6,3% im Jahresvergleich auf 1,5 Mrd. Euro. Das Unternehmen hob seine Prognose für das Gesamtjahr an und erwartete nun ein bereinigtes EBITDA von über 35 Mrd. Euro, gegenüber 34 Mrd. Euro.

Siemens (SIE.DE) gab heute (Kalenderquartal Q3) die Ergebnisse für das 4. Quartal bekannt. Das Unternehmen meldete einen Anstieg des Jahresüberschusses um 28% auf 1,9 Mrd. Euro. Der vergleichbare Umsatz lag bei 15,3 Mrd. Euro, was einen Rückgang von 3% im Jahresvergleich bedeutet. Der um Wechselkurseffekte bereinigte Auftragseingang stieg um 2% im Jahresvergleich auf 15,6 Mrd. Euro. Solide Ergebnisse wurden in den Bereichen Mobilität und Industriegeschäft erzielt. Der Vorstand wird der Jahreshauptversammlung eine Gesamtausschüttung von 3,50 Euro pro Aktie vorschlagen, gegenüber 3,90 Euro im Vorjahr.

DE30-Mitglieder um 11:04 Uhr. Quelle: Bloomberg
 

Gratis Investment-Ratgeber von XTB zu den US-Wahlen 2020
Die nächsten Wahlen in den USA rücken wieder näher. In unserem kostenfreien Sonderbericht bereiten wir Anleger auf alle möglichen Szenarien vor. Lesen Sie alle wichtigen Fakten zur Wahl und erfahren Sie, worauf Sie achten sollten. Hier geht es zum Investment-Ratgeber.


Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

DE30 bleibt in der Nähe der wichtigsten Widerstandszone ++ Europäische Märkte geben am Donnerstag nach ++ DE30 erholt sich vom Tagestief, notiert aber immer noch im Minus ++ Vier DE30-Mitglieder veröffentlichten ihre Quartalszahlen ++ Die europäischen Märkte werden am Donnerstag tiefer gehandelt. Die …

Gastautor

XTB ist ein führendes europäisches Brokerhaus. Die rasante Wachstumsgeschichte führte 2016 zum Börsengang und machte XTB zum 4. größten Forex und CFD Broker weltweit, der öffentlich gelistet ist. Weltweit betreut XTB über 170.000 Kunden. Als Spezialist im Börsenhandel und Online Trading ermöglicht XTB seinen Kunden mithilfe modernster Handelsplattformen den direkten Zugang zu den globalen Kapitalmärkten, um Produkte wie CFDs auf Devisen, Rohstoffe, Indizes, Aktien, ETFs und Kryptowährungen sowie echte Aktien und ETFs handeln zu können.

RSS-Feed XTB

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel