Schäffler Aktie kommt wieder!

12.11.2020, 14:19  |  497   |   |   

Übergeordnet herrscht bereits seit Anfang 2018 im Wertpapier von Schäffler ein intakter Abwärtstrend, noch im selben Jahr verließ die Aktie ihre vorherige Handelsspanne zwischen 11,30 und 16,60 Euro. Dies hat dem Wert ziemlich zugesetzt, im abgelaufenen Jahr wurde ein Verlaufstief bei 5,73 Euro markiert. Doch damit nicht genug, Corona-bedingt ging es im Frühjahr 2020 sogar auf 4,13 Euro weiter abwärts. Zwar konnte sich Schäffler im Sommer kurzzeitig auf 7,67 Euro wieder erholen, in den letzten Monaten musste die Aktie jedoch wieder empfindliche Verluste auf 5,00 Euro einstecken. Doch genau in diesem Bereich haben Marktteilnehmer einen eindeutigen Doppelboden ausbilden können und anschließend zu einem dynamischen Kursanstieg an den EMA 50 verholfen. Sollte die Kauflaune weiter anhalten, könnte sogar ein mittelfristiges Kaufsignal bei einem Anstieg über den übergeordneten Abwärtstrend hervorgehen.

Long-Chancen steigen zunehmend

Sollte es noch in diesem Monat gelingen den EMA 50 bei 6,59 Euro nachhaltig zu überwinden, würde ein Test des übergeordneten Abwärtstrendkanals um 7,20 Euro in greifbare Nähe rücken. Aber erst oberhalb von 7,50 Euro dürfte das beschriebene Kaufsignal in Erscheinung treten und könnte Gewinne an den 200-Wochen-Durchschnitt bei 9,10 Euro hervorbringen. Für beide Wegstrecken bietet sich hierzu beispielsweise das Open End Turbo Long Zertifikat WKN KB94E3 mit einem aktuellen Hebel von 11,1 an. Sollte Schäffler jedoch unerwartet unter 6,00 Euro zurückfallen, könnte dies einen erneuten Test des Doppelbodens um 5,00 Euro bedeuten. Darunter müsste zwangsläufig mit einem Rücklauf auf die Jahrestiefs bei 4,13 Euro gerechnet werden.

Schäffler (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 6,77 // 7,01 // 7,20 // 7,29 // 7,67 // 8,08 Euro
Unterstützungen: 6,25 // 5,98 // 5,63 // 5,28 // 5,00 // 4,68 Euro
Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Schäffler Aktie kommt wieder! Übergeordnet herrscht bereits seit Anfang 2018 im Wertpapier von Schäffler ein intakter Abwärtstrend, noch im selben Jahr verließ die Aktie ihre vorherige Handelsspanne zwischen 11,30 und 16,60 Euro. Dies hat dem Wert ziemlich zugesetzt, im …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
11:07 Uhr