D&R - Technische Analyse DAX 30: Der "Tanz um die 13" am Freitag, den 13.

13.11.2020, 07:27  |  202   |   |   

Zwei „Doji-Kerze“ in Folge warnen vor weiteren Gewinnmitnahmen. Die Konstellation gleicht einem „Evening-Star“. Die mittelfristige Tendenz bleibt aber positiv.

Auch heute wird der DAX wieder etwas schwächer tendieren. Die kurzfristige Slow-Stochastik generiert weiterhin ein kurzfristiges Verkaufssignal. Das Momentum ist noch leicht positiv und der Trendfolger MACD zeugt von mittelfristiger Trendbeständigkeit.

Zwei „Doji-Kerze“ in Folge warnen vor weiteren Gewinnmitnahmen.Die Konstellation gleicht einem „Evening-Star“.

Die mittelfristige Tendenz bleibt aber positiv.

Nach der 38-Tage-Linie wurde auch die 100-Tage-Linie mittels Eröffnungs-Gap überschritten. Dieses Gap verläuft von 12.671 bis 12.596 Indexzählern. Hier bieten sich nun strategische Absicherungen an.

Das Obere Bollinger-Band schafft mittelfristig sogar Luft bis zu 13.528 Punkte. Hier verläuft auch nahezu punktgenau die obere Aufwärtstrendlinie.

Trotz allem empfiehlt es sich, die Stopp-Loss-/Take-Profit-Strategie stringent weiterzuführen.

Nach der allesüberschattenden US-Wahl rücken hierzulande nun wieder die altbekannten Themen in den Vordergrund: Brexit, Corona, Lockdown und Konjunktursorgen.

Betrachtet man auch noch die Fibonacci-Retracements, erkennt man, dass das 61,8%-Retracement (12.592) fast punktgenau auf dem unterem Gap-Level (12.596) verläuft. Somit verstärkt sich das Signal, in diesem Bereich strategische Gewinnsicherungen zu ziehen.

Die ganz große Euphorie auf dem Parkett ist erst einmal vorbei, aber die positive Stimmung bleibt. Davon zeugt auch der Ichimoku-Indikator. Allerdings mit einer sehr dünnen Wolkensausprägung.

Der deutsche Leitindex ist technische gedeckelt bei 13.528 – und wird gestützt bei 12.592.

Das Handelsvolumen befindet sich im Durchschnitt. Eine Crash-Situation ist somit nicht zu erwarten. Aber eine gesunde Konsolidierung.

 

Fazit:

 

  • Gesunde Konsolidierung zum Wochenschluss
  • Handelsvolumen gibt keinen Anlass zur Sorge

 

Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage: https://www.donner-reuschel.de/technische-analyse/

DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

D&R - Technische Analyse DAX 30: Der "Tanz um die 13" am Freitag, den 13. Zwei „Doji-Kerze“ in Folge warnen vor weiteren Gewinnmitnahmen. Die Konstellation gleicht einem „Evening-Star“. Die mittelfristige Tendenz bleibt aber positiv.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel