Original-Research windeln.de SE (von Montega AG): Halten

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
13.11.2020, 14:26  |  367   |   |   

^

Original-Research: windeln.de SE - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu windeln.de SE

Unternehmen: windeln.de SE
ISIN: DE000WNDL201

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Halten
seit: 13.11.2020
Kursziel: 1,60
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Henrik Markmann

Drittes Quartal durchwachsen abgeschlossen - Deutliche Verbesserung im wichtigen Jahresschlussquartal visibel

windeln.de hat gestern durchwachsene Q3-Zahlen veröffentlicht, die unsere gedämpfte Wachstumserwartung nicht erfüllen konnten. Die Jahresziele wurden indes bestätigt.

Umsatzentwicklung vom Überangebot in China geprägt: Der Umsatz der fortgeführten Geschäftsbereiche (exkl. Bebitus) ging in Q3 leicht um -2,7% yoy auf 15,0 Mio. Euro zurück (MONe: 17,3 Mio. Euro). Damit hat sich die Wachstumsdynamik aus H1/20 (+27,1% yoy) entgegen unserer Erwartung nicht abgeschwächt fortgesetzt, sondern nach 9M stärker reduziert als angenommen (9M/20: +17,9% yoy). Regional betrachtet erhöhten sich die Erlöse in Europa um +3,5% yoy auf 4,8 Mio. Euro, da windeln.de hier insbesondere von einer höheren Zahl an Verkaufsaktionen sowie erfolgreich konvertierenden Social-Media-Kampagnen profitierte. Das als aufgegebener Geschäftsbereich ausgewiesene Südeuropa-xaGeschäft (Bebitus) wuchs um +12,1% yoy auf einen Umsatz i.H.v. 3,4 Mio. Euro. In China verzeichnete das Unternehmen - wie schon in Q2/20 - aufgrund eines Überangebots an Milchnahrung sowie temporärer Probleme im Zollprozess einen Umsatzrückgang von -5,3% yoy auf 10,2 Mio. Euro. Auch die Beendigung des Vertrags mit dem Marketingdienstleister LangTao führte zu einer geringeren Neukundengewinnung.

Erfreuliche Fortschritte auf der Kostenseite: Auf Ergebnisebene verschlechterte sich die Bruttomarge auf 17,1% (Vj.: 21,8%), was auf erhöhte Rabattaktionen infolge des Überangebots in China sowie einen höheren Anteil des margenschwächeren B2B-Geschäfts zurückzuführen ist. Trotzdem verbesserte sich das EBIT auf -3,0 Mio. Euro (MONe: -3,4 Mio. Euro; Vj.: -3,9 Mio. Euro), da windeln.de weitere Fortschritte auf der Kostenseite machte. Durch u.a. eine Verringerung der Logistik- und Lagermietkosten reduzierten sich die Vertriebskosten um 0,8 Mio. Euro (Vertriebskostenquote 36,0% vs. 41,1% im Vj.). Als Folge der Verbesserungen auf der Kostenseite gehen die Liquiden Mittel nur um 0,5 Mio. Euro auf 5,5 Mio. Euro per 30.09.2020 zurück. Durch die im Oktober durchgeführte Kapitalerhöhung erhöhte sich der Cash-Bestand auf nun 8,2 Mio. Euro.

Seite 1 von 2
windeln.de Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Diskussion: windeln.de AG
Wertpapier



0 Kommentare
Rating: Halten
Analyst:
Kursziel: 1,60 Euro

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Original-Research windeln.de SE (von Montega AG): Halten ^ Original-Research: windeln.de SE - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu windeln.de SE Unternehmen: windeln.de SE ISIN: DE000WNDL201 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Halten seit: 13.11.2020 Kursziel: 1,60 Kursziel auf Sicht …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

COMMUNITY

ZeitTitel
14.01.21