Aumann erwartet Zahlen für 2020 weiter am unteren Ende der Prognosespanne

Nachrichtenquelle: 4investors
13.11.2020, 11:30  |  218   |   |   
Aumann hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres einen Umsatzrückgang von 200,7 Millionen Euro auf 123,7 Millionen Euro verbucht. Auch der Auftragseingang ist im Zuge der COVID-19 Pandemie zurück gegangen und liegt bei 122,7 Millionen Euro gegenüber 145,6 Millionen Euro zuvor. Vor Zinsen und Steuern meldet Aumann einen Verlust von 3,6 Millionen Euro nach einem operativen Gewinn von 14,8 Millionen Euro in den ersten neun Monaten ...

Weiterlesen auf 4investors.de
Aumann Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aumann erwartet Zahlen für 2020 weiter am unteren Ende der Prognosespanne Aumann hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres einen Umsatzrückgang von 200,7 Millionen Euro auf 123,7 Millionen Euro verbucht. Auch der Auftragseingang ist im Zuge der COVID-19 Pandemie zurück gegangen und liegt bei 122,7 Millionen Euro …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel