DGAP-Adhoc Orascom Development Holding verzeichnet trotz der Herausforderunge,die COVID-19 mit sich brachte,eine gute Leistung, erzielte einen Umsatz von CHF 260.3 mn,einen Cashflow aus operativer Tätigkeit von CHF 29.9 mn sowie flüssige Mittel in Höhe von CHF 197mn

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
16.11.2020, 07:01  |  105   |   |   

Orascom Development Holding verzeichnet trotz der Herausforderunge,die COVID-19 mit sich brachte,eine gute Leistung, erzielte einen Umsatz von CHF 260.3 mn,einen Cashflow aus operativer Tätigkeit von CHF 29.9 mn sowie flüssige Mittel in Höhe von CHF 197mn

^
EQS Group-Ad-hoc: Orascom Development Holding AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/9-Monatszahlen
Orascom Development Holding verzeichnet trotz der Herausforderunge,die COVID-19 mit sich brachte,eine gute Leistung, erzielte einen Umsatz von CHF 260.3 mn,einen Cashflow aus operativer Tätigkeit von CHF 29.9 mn sowie flüssige Mittel in Höhe von CHF 197mn

16.11.2020 / 07:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

ODH ("Orascom Development Holding") (SIX ODHN.SW) hat die konsolidierten Ergebnisse für die ersten neun Monate 2020 veröffentlicht.

Orascom Development Holding verzeichnet trotz der Herausforderungen, die COVID-19 mit sich brachte, eine gute Leistung und erzielte einen Umsatz von CHF 260.3 Millionen, einen Cashflow aus operativer Tätigkeit von CHF 29.9 Millionen sowie flüssige Mittel in Höhe von CHF 197.8 Millionen.

Highlights Q3 2020

- Gesamtumsatz von CHF 96.4 Millionen, 5.8% weniger als im Vorjahr

- EBITDA erreicht CHF 12.0 Millionen, entsprechend einer Marge von 12.4%

- Netto-Immobilienverkäufe erhöhen sich um 6.0% auf CHF 102.6 Millionen

Highlights 9M 2020

- Gesamtumsatz in Höhe von CHF 260.4 Millionen

- Adj. EBITDA erreicht CHF 40.5 Millionen, entsprechend einer Marge von 16.0%

- Immobilienverkäufe in Höhe von CHF 294.4 Millionen

- Forderungen aus Immobilienverkäufen erhöhen sich um 24.2% auf CHF 704.2 Millionen

- Noch nicht realisierter Umsatz aus Immobilienverkäufen erhöht sich 25.2% auf CHF 535.8 Millionen

- Cashflow aus Betriebstätigkeit von CHF 32.1 Millionen

- Flüssige Mittel erhöhen sich auf CHF 197.8 Millionen am Periodenende

- Zusammenarbeit mit den ägyptischen Banken zur Restrukturierung der gegenwärtigen Schulden, um flexiblere Bedingungen zu sichern

Altdorf, 16. November 2020 - Die Resultate von ODH haben sich seit Anfang Juni 2020 rasch verbessert, nachdem die im Zuge von COVID-19 auferlegten Beschränkungen und Vorsichtsmassnahmen in den Zielmärkten gelockert wurden. Mit der Wiederaufnahme der Wirtschaftstätigkeit und der Aufhebung der zuvor festgelegten restriktiven Massnahmen zeigten die Märkte Erholungstendenzen, die sich in den Betriebs- und Finanzergebnissen des dritten Quartals 2020 niederschlugen. Die operativen Zahlen verbessern sich langsam von Monat zu Monat, und die Fähigkeit der Gruppe, Bauvorhaben zu beschleunigen, hat sich positiv auf die Immobilienumsätze ausgewirkt. ODH verzeichnete eine anhaltende Nachfrage nach Immobilienproduktangeboten in El Gouna, O West, Makadi und Jebal Sifah, die massgeblich zu den besseren Verkaufszahlen im Quartal beitrugen. Die Gruppe hat die Kosten umsichtig verwaltet und das Cash-Management erfolgreich vorangetrieben sowie eine starke Liquiditätsposition beibehalten. Die Segmente Immobilien- und Town Management blieben relativ widerstandsfähig, während der Hotelbetrieb weiterhin unter Druck stand, zurückzuführen auf die Reisebeschränkungen und Quarantänebestimmungen, die in verschiedenen europäischen Ländern wieder eingeführt wurden.

Finanzieller Lagebericht:

Drittes Quartal 2020:
Der Umsatz ging um 5.8% auf CHF 96.4 Millionen zurück (3. Quartal 2019: CHF 102.3 Millionen). Der Rückgang ist hauptsächlich auf das Hotelgeschäft zurückzuführen, insbesondere im Oman, wo immer noch Ausgangssperren und Lockdowns gelten. Im Laufe des Quartals beschleunigte ODH das Bautempo im Immobilienbereich, was sich positiv auf die Ergebnisse des Immobiliensegments auswirkte. Der Bruttogewinn ging im 3. Quartal 2020 auf CHF 21.8 Millionen zurück, bei einer weiterhin positiven Marge von 22.6% (3. Quartal 2019: 22.7%). Das bereinigte EBITDA belief sich auf CHF 13.3 Millionen, ein Rückgang um 15.5% gegenüber CHF 15.7 Millionen im dritten Quartal 2019. Die Verluste aus Anteilen an assoziierten Unternehmen gingen von CHF 2.9 Millionen CHF 2.2 Millionen zurück, was auf die verbesserte betriebliche Leistung der Red Sea for Construction Company und Andermatt Swiss Alps zurückzuführen ist. Der Nettoverlust lag bei CHF 7.4 Millionen (3. Quartal 2019: CHF 6.4 Millionen Verlust). Im Quartalsvergleich gingen die Verluste im dritten Quartal 2020 um 50.7% zurück, verglichen mit einem Verlust von CHF 15.0 im zweiten Quartal 2020.

Neun Monate 2020:
Der Gesamtumsatz reduzierte sich um 19.9% auf CHF 260.4 Millionen (9M 2019: CHF 325.2 Millionen). Der Bruttogewinn verringerte sich auf CHF 65.3 Millionen (9M 2019: CHF 84.4 Millionen), während weiterhin eine positive Marge von 25.1% resultierte (9M 2019: 25.9%). Die Gruppe fuhr fort, die Kosten während des Quartals mit gezielten Ausgabeninitiativen zu kontrollieren und die Verwaltungskosten sanken um 17.4% von CHF 35.0 Millionen auf CHF 28.9 Millionen.

Der Rückgang ist hauptsächlich auf das Ausbleiben der bedingten Vergütung des früheren CEO und die Kosteneinsparungsinitiativen, die als Reaktion auf Covid-19 umgesetzt wurden, sowie auf die Priorisierung der fortgesetzten Kostenkontrollmassnahmen zurückzuführen. Das bereinigte EBITDA reduzierte sich um 29.3% auf CHF 40.5 Millionen (9M 2019: CHF 57.3 Millionen). Positiv zu vermerken ist, dass sich die verbesserte operative Leistung von Andermatt Swiss Alps, OHC und Red Sea for Construction im Berichtszeitraum im Anteil der Verluste von assoziierten Unternehmen widerspiegelte, der von CHF 8.6 Millionen CHF auf CHF 5.4 Millionen abnahm. ODH erzielte aufgrund des Rückgangs der Libor- und Korridor-Raten weitere Einsparungen bei den Finanzierungskosten. Der Zinsaufwand sank um 11.5% auf CHF 26.9 Millionen (9M 2019: CHF 30.4 Millionen). Insgesamt verzeichnete ODH in den ersten neun Monaten 2020 einen Nettoverlust von CHF 26.6 Millionen (9M 2019: CHF 7.9 Millionen). Erwähnenswert ist, dass im Vorjahr Währungsgewinne in Höhe von CHF 10.2 Millionen zu verzeichnen waren, verglichen mit CHF 0.7 Millionen in der Berichtsperiode. ODH setzte sein umsichtiges Cash-Management und seine Initiativen zur Geschäftsoptimierung fort, stärkte die Bilanz weiter und behielt eine signifikante Liquiditätsposition bei.

Die flüssigen Mittel erreichten CHF 197.8 Millionen am Ende der Periode, ein Anstieg um 6.3% von CHF 186.0 Millionen im Geschäftsjahr 2019. Die Gesamtverschuldung lag bei CHF 435.5 Millionen, während die Nettoverschuldung nach neun Monaten bei CHF 237.7 Millionen lag (GJ 2019: CHF 243.9 Millionen). ODH erwirtschaftete einen positiven Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit in Höhe von CHF 32.1 Millionen (9M 2019: CHF 41.7 Millionen).

Gruppe Immobilien: Aufschwung auf dem ägyptischen und omanischen Immobilienmarkt im 3. Quartal 2020 verbunden mit beschleunigter Bautätigkeit in allen Zielländern
Das monatliche Verkaufstempo begann sich von Juli bis September 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu beschleunigen, was sich positiv auf die Ergebnisse des dritten Quartals auswirkte. Der Immobilienumsatz im 3. Quartal 2020 stieg um 19.2% auf CHF 59.7 Millionen im Vergleich zu CHF 50.1 Millionen im Vorjahr. Trotz der Herausforderungen durch die Pandemie stieg der Netto-Immobilienumsatz um 6.0% auf CHF 102.6 Millionen, verglichen mit CHF 96.8 Millionen im dritten Quartal 2019. Die Netto-Immobilienverkäufe reduzierten sich in den ersten neun Monaten um 22.8% auf CHF 294.4 Millionen zurück, verglichen mit CHF 381.3 Millionen vor einem Jahr. O West trug weiterhin am meisten zu den neuen Verkäufen der Gruppe bei (43% des Umsatzes), gefolgt von El Gouna (38% des Umsatzes), Oman (9% des Umsatzes), Makadi Heights (7% des Umsatzes) und Lustica Bay (3% des Umsatzes). ODH beschleunigte das Tempo des Immobilienbaus in allen Projekten weiter und sieht vor, alle vertraglichen Liefertermine einzuhalten.

In den ersten neun Monaten ging der Immobilienumsatz um 10.4% auf CHF 149,5 Millionen zurück, verglichen mit CHF 166.9 Millionen im Vorjahr. Das EBITDA des Segments reduzierte sich um 8.1% auf CHF 44.3 Millionen (9M 2019: CHF 48.2 Millionen), da in diesem Jahr mehr Wohnungen verkauft wurden als Villen, die mit unmittelbaren Einnahmen zusammenhängen. Die gesamten Einnahmen aus Immobilienverkäufen, die bis 2024 noch zu verbuchen sind, stiegen in den ersten neun Monaten um 25.2% auf CHF 535.8 Millionen gegenüber CHF 428.0 Millionen vor einem Jahr. Die Gesamtforderungen aus dem Immobilienportfolio stiegen um 24.2% auf CHF 704.2.Millionen am Ende der Berichtsperiode.

Gruppe Hotels: Das Hotelgeschäft wird weiterhin einschneidend von der globalen Pandemie beeinflusst

Die Tourismusbranche wird nach wie vor stark von COVID-19 beeinflusst. Zwar glaubt ODH, dass die vollständige Erholung von der Pandemie Zeit brauchen wird, doch die derzeitige Belebung des lokalen Reiseverkehrs bestärkt die Gruppe in ihrer Ansicht, dass die Nachfrage nach Reisen schnell wieder zunimmt, wenn sich die Menschen sicher fühlen. ODH setzt weiterhin mehrere Initiativen zur Kosteneinsparung um und verstärkt die Bemühungen zur Schaffung einer lokalen Nachfrage für alle Reiseziele, bis sich der internationale Reiseverkehr erholt. Im Zeitraum bis Ende September 2020 umfasste das Hotelportfolio von ODH 7'150 Zimmer (einschliesslich Andermatt), von denen 47% in Betrieb waren (3'386 Zimmer). In den ersten neun Monaten verzeichnete das Hotelsegment einen Rückgang des Umsatzes um 60.7% auf CHF 48.0 Millionen (9M 2019: CHF 122.0 Millionen), während die Gruppe dank der umgesetzten Kosteneinsparungsinitiativen einen positiven Bruttogewinn erzielte. Dieser lag bei CHF 1.2 Millionen (9M 2019: CHF 43.6 Millionen). Das bereinigte EBITDA des Segments wies einen Verlust von CHF 1.9 Millionen aus, verglichen mit einem Gewinn von CHF 38.0 Millionen in der Vorjahresperiode.

Gruppe Destination Management: Widerstandsfähigkeit trotz der von COVID-19 aufgeworfenen Herausforderungen
Trotz der herausfordernden Zeiten, denen die Welt gegenübersteht, hat das Segment Destination Management seine solide Basis behauptet und sicherte der Gruppe weiterhin wiederkehrende Einnahmen. Der Umsatz ging um 6.3% auf CHF 34.0 Millionen zurück, verglichen mit CHF 36.3 Millionen vor einem Jahr. Der Umsatzrückgang ist auf die Aussetzung aller

Veranstaltungen und Festivals an allen Reisezielen zurückzuführen. Die ägyptische Regierung hob die obligatorischen Suspendierungen zum 21. September auf, und so konnte vom 23. bis 31. Oktober 2020 erfolgreich die vierte Ausgabe des Filmfestivals von El Gouna ausgerichtet werden.

Ausblick 2020
Das Ergebnis des dritten Quartals betont das diversifizierte Geschäftsmodell von ODH mit mehreren Einnahmequellen. Die verschiedenen Einnahmequellen trugen dazu bei, den Rückgang im Geschäftssegment Hotels zu bewältigen, wobei höhere Beiträge aus den Segmenten Immobilien- und Destinationsmanagement kamen. Seit Beginn der Pandemie hat sich ODH intensiv auf die Aufrechterhaltung einer soliden Liquiditätsposition konzentriert, um den langfristigen Wert für die Aktionäre zu sichern und die Fähigkeit des Unternehmens zu wahren, in den kommenden Jahren zu florieren und gleichzeitig die unmittelbaren Bedürfnisse an jedem Reiseziel zu erfüllen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Gäste und Kunden zu gewährleisten. Die Gruppe hat bewiesen, dass sie herausfordernde Zeiten überstehen kann. Auf der Grundlage einer starken Bilanz und eines diversifizierten Portfolios ist ODH nach wie vor zuversichtlich, diesen Sturm zu überstehen und zu überbrücken sowie allen künftigen Verpflichtungen nachzukommen.

Aufgrund der zahlreichen Ungewissheiten im Zusammenhang mit COVID-19 und der begrenzten Visibilität hält die Gruppe an ihrer früheren Position fest und sieht davon ab, eine Prognose für das Gesamtjahr 2020 abzugeben. ODH wird bei Bedarf bei Ergebnispublikationen und Marktmitteilungen weiterhin Informationen über die sich entwickelnde Situation liefern.

Details zu den Destinationen

El Gouna, Rotes Meer
Die Immobilienverkäufe in El Gouna profitierten von den Distanzierungsmassnahmen während des Lockdowns. In diesem Zeitraum verzeichneten wir eine steigende Nachfrage nach unseren Immobilienprodukten, und wir waren in der Lage, diese Nachfrage erfolgreich zu nutzen und die Nettoimmobilienverkäufe in den ersten neun Monaten 2020 weiter zu steigern. Der Umsatz stieg um 14.7% auf CHF 112.5 Millionen (9M 2019: CHF 98.1 Millionen). Zudem erhöhten sich die durchschnittlichen Verkaufspreise um 14.2% auf CHF 3.337 pro Quadratmeter. Im dritten Quartal 2020 wurden im Rahmen des Projekts "Ancients das Villas" mit einem Gesamtinventar von CHF 27.7 Millionen weitere Einheiten hinzugefügt. Von dem Nachholbedarf für unser Immobilienangebot profitierend, wurde im November 2020 "Fanadir Sea Front" mit einem Gesamtbestand von CHF 79.5 Millionen lanciert. Zudem wurden die Bauarbeiten bei allen Projekten beschleunigt und die Lieferung von 254 Einheiten in Abu Tig Hill, Tawila, Ancient Sands, Cyan und Sabina, sind geplant, womit bei allen die vertraglichen Liefertermine eingehalten werden. Der Immobilienumsatz erhöhte sich um 35.6% auf CHF 94.1 Millionen (9M 2019: CHF 69.4 Millionen).

In Ägypten sind die Hotels gemäss Regierungserlass seit Juni 2020 immer noch auf 50% ihrer Gesamtkapazität beschränkt. Und die Hotels sind nach wie vor von den Reisebeschränkungen aufgrund von COVID-19 betroffen. Mehr als 95% der Hotelgäste sind Einheimische (ausländische Gäste kommen hauptsächlich aus osteuropäischen Ländern). Die Reisewarnungen aus allen mitteleuropäischen Ländern mit Ausnahme der Schweiz und Frankreichs sind nach wie vor in Kraft. Die Flüge der Reiseveranstalter, die früher für 70% der Hotelauslastung sorgten, sind noch nicht wieder aufgenommen worden. Nichtsdestotrotz verzeichnete das Hotelsegment im dritten Quartal 2020 dank der gelockerten Massnahmen der Regierung einen positiven Aufwärtstrend bei den Einnahmen und der Auslastung. Der Umsatz im dritten Quartal 2020 auf CHF 5.2 Millionen im Vergleich zu CHF 0.7 Millionen im zweiten Quartal, und auch die Auslastung verbesserte sich von 1% auf 19% (3. Quartal 2019: 81%). Im Laufe der ersten neun Monate reduzierte sich der Umsatz um 62.5%, von CHF 54.6 Millionen im Vorjahr auf CHF 20.5 Millionen in der Berichtsperiode. Der Bruttogewinn lag bei CHF 1.9 Millionen (9M 2019: CHF 26.1 Millionen). Der Gesamtumsatz pro Zimmer ging um 64.6% auf CHF 28 zurück, verglichen mit CHF 79 im Vorjahr. Die Auslastung der Zimmer erreichte insgesamt 27% (9M 2019: 83% und der durchschnittliche Zimmerpreis stieg um 7.5% auf CHF 72 (9M 2019: CHF 67). Ab November 2020 wird ein neuer Product-Placement-Ansatz umgesetzt, um die Potenziale in diesem Markt zu erhöhen. Der taktische Ansatz zielt darauf ab, wohlhabende ägyptische Reisende zu erreichen, die mit dem Reiseziel bisher nicht sehr vertraut sind und das Bedürfnis nach Reisen ausnutzen.

Das Destination Management zeigte sich trotz der Auswirkungen von COVID-19 weiterhin widerstandsfähig mit einem nur leichten Rückgang des Umsatzes um 1.1% auf CHF 27.8 Millionen (9M 2019: CHF 28.1 Millionen). Die Reduktion war hauptsächlich auf die Aussetzung aller Veranstaltungen und Festivals in der gesamten Destination zurückzuführen, die erst am 21. September 2020 wieder aufgenommen wurden.

Erstwohnungsmarkt: O West, Ägypten
Die netto verkauften Einheiten nahmen um 38.1% auf CHF 126.8 Millionen ab (9M 2019: CHF 204.9 Millionen). Im dritten Quartal 2020 begann die Nachfrage wieder zu steigen, und die Verkäufe erreichten CHF 34.3 Millionen gegenüber CHF 44.3 Millionen im dritten Quartal des Vorjahres. Erwähnenswert ist, dass die Verkaufszahlen des letzten Jahres aufgrund der ersten und erfolgreichen Einführung von O West verzerrt waren. Wir beschleunigen unser Bautempo in der Destination und es sind bereits 133 Villen im Rohbau sichtbar. Der Baubeginn für die 3 Schulen wird vorbehaltlich der Genehmigung durch die zuständigen Behörden für das 4. Quartal 2020 erwartet. Darüber hinaus sind wir dabei, die Entwicklung des Masterplans für den O West Club abzuschliessen, ein wichtiger Zusatz für die Destination.

Dem O West Club wurden insgesamt 336 neue Mitgliedschaften hinzugefügt (Mitgliedsbeitrag: CHF 8'600), womit sich die Gesamtzahl der Mitglieder auf 1'271 erhöhte und ein stetiger, wiederkehrender Einkommensfluss nach seiner Eröffnung gesichert ist. Im September 2020. Der gesamten Immobilienumsatz von O West erreichte CHF 14.9 Millionen (9M 2019: CHF 27.7 Millionen). Im 3. Quartal 2020 gelang es O West, CHF 14.8 Millionen an Grundstückseinnahmen zu verbuchen, die aus den verbleibenden Vereinbarungen stammen, die 2020 unterzeichnet wurden. Der Gesamtumsatz von O West erhöhte sich in den ersten neun Monaten 2020 um 40.4% auf CHF 38.9 Millionen (9M 2019: CHF 27.7 Millionen).

Hawana Salalah, Oman
Der Baufortschritt und die Immobilienlieferungen in Hawana schreiten bei mehreren Projekten mit gleichbleibender Geschwindigkeit voran. Mit der Eröffnung des Flughafens konnten mehr Besucher nach Salalah einfliegen, und so konnten wir die Zahl der übergebenen Einheiten in unserem Forest Island-Projekt erhöhen. Der Plan sieht die Lieferung von 213 Einheiten im Jahr 2020 vor, und bis heute haben wir bereits 103 Einheiten ausgeliefert. Die Fertigstellung der Einrichtungen des Projekts ist in vollem Gange. Die Bauarbeiten für die Projekte Lily und Laguna Gardens laufen auf Hochtouren, wobei die vorzeitige Übergabe im zweiten Quartal 2021 bzw. im vierten Quartal 2021 beginnen soll. Der Netto-Immobilienverkauf wurde durch den Lockdown beeinflusst, die dem Gouvernorat Dhofar bis zum 1. Oktober 2020 auferlegt wurde, wo sich das Projekt Hawana Salalah befindet. Der Nettoumsatz sank um 60.2% auf CHF 10.4 Millionen (9M 2019: CHF 26.1 Millionen).

Die Hawana-Salalah-Hotels sind nach wie vor stark von globalen und lokalen Reisebeschränkungen betroffen. Der Umsatz ging um 55.1% auf CHF 13.6 Millionen zurück (9M 2019: CHF 30.3 Millionen). Während den ersten neun Monaten wurde in den Hotels in Salalah eine Belegungsrate von 26% gegenüber 55% vor einem Jahr registriert. Der durchschnittliche Umsatz pro Zimmer reduzierte sich um 55.3% auf CHF 46 (9M 2019: CHF 103) und der Bruttogewinn erreichte CHF 1.3 Millionen (9M 2019: CHF 10.5 Millionen). Das Reiseverbot innerhalb des Oman wurde am 1. Oktober 2020 aufgehoben; aber mit der jüngsten Zunahme der COVID-19-Fälle hat das Sultanat Oman mit Wirkung vom 9. Oktober 2020 bis zum 24. Oktober 2020 wieder eine Nachtsperre (von 20.00 Uhr bis 5.00 Uhr) eingeführt.

Die Ausgangssperre gilt sowohl für die Öffentlichkeit als auch für kommerzielle Einrichtungen. Auch Strände werden bis auf weiteres geschlossen. Wir konzentrieren unsere Bemühungen nun darauf, das Kostenmanagement der Hotels zu optimieren und durch
Sensibilisierungskampagnen und gezielte Verkaufsförderungsmassnahmen lokale Unternehmen anzuwerben. Die aktuelle Belegung der Hotels ist begrenzt und hängt hauptsächlich vom Markt in Salalah ab, wobei das Interesse der Einwohner von Muscat minimal ist. Das Juweira Boutique Hotel öffnete am 4. Oktober seine Türen wieder, während das Al Fanar Hotel seinen Betrieb vorübergehend eingestellt hat.

Lutica Bay, Montenegro
In Montenegro wurde das internationale Reiseverbot am 1. Juli 2020 aufgehoben. Da das Land für die EU-Kommission als rote Zone galt, blieb das Volumen aus den traditionellen Quellenmärkten gering. Die Einnahmen der Hotels waren davon betroffen und der Umsatz sank 72.7% auf CHF 1.2 Millionen (9M 2019: CHF 4.4 Millionen). Nach der Öffnung der Grenzen zu den Nachbarländern Mitte August konnten wir eine Steigerung der Auslastung feststellen. Das Chedi-Hotel schloss den August und September mit einer Auslastung von 48% bzw. 40% ab, mit einem positiven Bruttogewinn in beiden Monaten. Im dritten Quartal 2020 erreichte die Belegungsrate 33%, gegenüber 9% im zweiten Quartal 2020. Der durchschnittliche Zimmerpreis stieg von CHF 75 im zweiten Quartal auf CHF 100 im dritten Quartal 2020.

Die Netto-Immobilienverkäufe wurden erheblich durch Covid-19 beeinflusst und sanken um 65.1% auf CHF 8.8 Millionen (9M 2019: CHF 25.2 Millionen). Ausstehende Reservationen erreichten CHF 9.1 Millionen. Die Umwandlung von Reservierungen in Verträge dauert aufgrund der durch die Pandemie auferlegten Reisebeschränkungen länger als üblich. Die Bauarbeiten am Zielort schreiten planmässig voran. Geplant ist die Lieferung von 45 Einheiten im Laufe des Jahres 2020, von denen bereits 33 Einheiten in den Bereichen Centrale und Marina Village fertiggestellt und geliefert wurden. Darüber hinaus wurden die Abschlussarbeiten am Haupthafen, einschliesslich des Leuchtturms und des Designs des Hauptgolfplatzes, abgeschlossen. Der

Immobilienumsatz erreichte CHF 11.8 Millionen (9M 2019: CHF 18.9 Millionen). Der Gesamtumsatz in Lutica Bay reduzierte sich um 42.0% auf CHF 14.2 Millionen (9M 2019: CHF 24.5 Millionen).

Jebel Sifah, Oman
Die Bauarbeiten am Zielort schreiten voran, so dass in diesem Jahr viele Lieferungen anstehen. Insgesamt sollen 140 Einheiten im Projekt Sifah Heights, von denen bisher 103 Einheiten geliefert wurden, den Käufern übergeben werden. Wir konnten 90% des "Beach-Front-Immobilienprojekts" verkaufen, wobei der Baubeginn für die ersten 115 Einheiten im 4. Quartal 2020 geplant ist. In Jebel Sifah stieg die Nachfrage nach Kurzaufenthalten im Hotel Sifawy und Mietwohnungen in den Monaten August und September. Die verhängte zweiwöchige Ausgangssperre führte zu einem Rückgang nach Mietwohnungen als auch der Hotelbuchungen. Im Einzelhandel ist mehr Aktivität zu verzeichnen, da Restaurants wiedereröffnet wurden und neue Restaurants wie die "Crafty Kitchen", das ihren Betrieb am 15. Oktober aufgenommen hat, sowie zwei weitere Eröffnungen in Vorbereitung sind. Es besteht ein deutliches Interesse von zusätzlichen Mietern, die in Jebel Sifah Geschäftslokale mieten möchten. Der Gesamtumsatz in der Destination Sifah erreichte CHF 6.1 Millionen (9M 2019: CHF 22.9 Millionen).

Makadi Heights, Ägypten
Das Reiseziel lieferte seit seiner Reaktivierung im April 2018 auf der Grundlage guter Verkaufs- und Marketingkampagnen hervorragende Verkaufszahlen. Die Netto-Immobilienverkäufe haben sich mehr als verdoppelt und erreichten im 3. Quartal 2020 CHF 13.1 Millionen (3. Quartal 2019: CHF 5.8 Millionen). Während den ersten neun Monaten 2020 stiegen die Nettoverkäufe um 7.4% auf CHF 20.2 Millionen (9M 2019: CHF 18.8 Millionen). Wir planen, im November 2020 eine neue Phase mit Wohnungen im Projekt "Topio", mit einem Gesamtbestand von CHF 7.5 Millionen, einzuführen. Darüber hinaus beschleunigen wir den Bau von Phase 2 des Projekts mit Plänen zur Lieferung von 244 Einheiten im Jahr 2022. Mit der Beschleunigung des Baufortschritts werden in den kommenden Quartalen weitere Einnahmen erwartet. Der Immobilienumsatz erhöhte sich um 650.0% auf CHF 6.0 Millionen verglichen mit CHF 0.8 Millionen im Vorjahr. Der Gesamtumsatz in der Destination Makadi stieg um 165.4% auf CHF 6.9 Millionen (9M 2019: CHF 2.6 Millionen).

Taba Heights, Ägypten
Taba Heights kämpft weiter, denn die Grenzen zu Israel und Jordanien bleiben seit März 2020 geschlossen. Die Erreichbarkeit aus Ägypten heraus war und ist nach wie vor eine grosse Herausforderung. In Q3 2020 war nur das Strand Beach & Golf Resort und das Mosaique Hotels geöffnet. Die Hotels verfügen insgesamt über 929 Zimmer, von denen 412 Zimmer in Betrieb waren, was im Rahmen der 50%igen Kapazität liegt, welche die Regierung erlaubt. Im Oktober schlossen wir das Mosaique Hotel, bis heute haben wir nur ein Hotel mit 252 Zimmern geöffnet.

Die kurz- und mittelfristige Strategie für Taba Heights konzentriert sich weiterhin auf die Entwicklung und Förderung bestehender und potenzieller Geschäftsmöglichkeiten mit lokalen Betreibern. In den ersten neun Monaten des Jahres 2020 reduzierte sich der Gesamtumsatz in der Destination Taba um 76.5% auf CHF 2.4 Millionen (9M 2019: CHF 10.2 Millionen). Die Auslastung erreichte 13% in im Vergleich zu 48% im Vorjahr und Taba Heights verzeichnete einen Bruttoverlust von CHF 2.3 Millionen CHF, verglichen mit einem Gewinn von CHF 0.5 Millionen in den ersten neun Monaten 2019.

The Cove, VAE
The Cove, Ras Al Khaimah, war die leistungsstärkste Destination. Im dritten Quartal 2020 der Hotelumsatz auf CHF 3.2 Millionen im Vergleich zu CHF 0.8 Millionen vor einem Jahr. Die Auslastung lag bei 36% verglichen mit 13% im 2. Quartal 2020 und der Gesamtumsatz pro Zimmer erhöhte sich von CHF 19 CHF auf CHF 73. Das Hotel erzielte einen positiven Bruttogewinn pro Zimmer von CHF 8 CHF im Vergleich zu einem Verlust von CHF 9 CHF im zweiten Quartal 2020. Über die ersten neun Monate lag die Belegungsrate bei 38%, verglichen mit 71% im Vorjahr. Der Gesamtumsatz während den ersten neun Monaten reduzierte sich um 56.1% auf CHF 9.0 Millionen, verglichen mit CHF 20.5 Millionen in der Vorjahresperiode. Im vierten Quartal 2020 werden wir durch gezielte Verkaufsförderung und Marktkampagnen weiterhin aus dem lokalen und regionalen Geschäft Kapital schlagen. Wir gehen davon aus, dass sich die Nachfrage nach The Cove allmählich verbessern wird, da die Reisebeschränkungen weiter nachlassen.

Über Orascom Development Holding (ODH):
Orascom Development ist ein führender Entwickler von integrierten Ortschaften/Städten, die Hotels, Privatvillen, Wohnungen, Freizeiteinrichtungen wie etwa Golfplätze und Jachthäfen aber auch unterstützende Infrastruktur umfassen. Das breit diversifizierte Portfolio von ODH umfasst Destinationen in Sieben Ländern (Ägypten, Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Schweiz, Marokko, Montenegro und Grossbritannien). Die Gruppe betreibt momentan neun Destinationen: Vier in Ägypten; (El Gouna, Taba Heights, Makadi Heights, und Byoum), The Cove in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Jebel Sifah und Hawana Salalah in Oman, Lustica Bay in Montenegro sowie Andermatt in der Schweiz. Die Aktien von ODH sind an der SIX Swiss Exchange kotiert.

Kontack für Investoren:
Sara El Gawahergy
Head of Investor Relations
Head of Strategic Projects Management
Tel: +20 224 61 89 61
Tel: +41 418 74 17 11
Email: ir@orascomdh.com

Kontakt for Medien:
Philippe Blangey
Partner
Dynamics Group AG
Tel: +41 432 68 32 35
Email: prb@dynamicsgroup.ch

Disclaimer & Cautionary Statement:
THESE MATERIALS ARE BEING PROVIDED TO YOU SOLELY FOR YOUR INFORMATION AND ARE STRICTLY CONFIDENTIAL AND MUST NOT BE REPRODUCED, DISCLOSED OR FURTHER DISTRIBUTED TO ANY OTHER PERSON, OR PUBLISHED, IN WHOLE OR IN PART, FOR ANY PURPOSE. IN PARTICULAR, NEITHER THIS DOCUMENT NOR ANY PART OR COPY OF IT MAY BE TAKEN OR TRANSMITTED INTO THE UNITED STATES OF AMERICA (THE "UNITED STATES") OR TO U.S. PERSONS OR DISTRIBUTED, DIRECTLY OR INDIRECTLY, IN THE UNITED STATES OR TO U.S. PERSONS. NEITHER THIS DOCUMENT NOR ANY PART OR COPY OF IT MAY BE TAKEN OR TRANSMITTED INTO, OR DISTRIBUTED OR REDISTRIBUTED, DIRECTLY OR INDIRECTLY, IN AUSTRALIA, CANADA OR JAPAN, OR TO ANY RESIDENT THEREOF. ANY FAILURE TO COMPLY WITH THESE RESTRICTIONS MAY CONSTITUTE A VIOLATION OF UNITED STATES, AUSTRALIAN, CANADIAN OR JAPANESE SECURITIES LAWS. THE DISTRIBUTION OF THIS DOCUMENT IN OTHER JURISDICTIONS MAY BE RESTRICTED BY LAW, AND PERSONS INTO WHOSE POSSESSION THIS DOCUMENT COMES SHOULD INFORM THEMSELVES ABOUT, AND OBSERVE, ANY SUCH RESTRICTIONS. THIS DOCUMENT DOES NOT CONTAIN OR CONSTITUTE AN OFFER TO SELL OR A SOLICITATION OF ANY OFFER TO BUY SECURITIES IN THE UNITED STATES OR IN ANY OTHER JURISDICTION IN WHICH SUCH OFFER OR SOLICITATION IS NOT AUTHORIZED OR TO ANY PERSON TO WHOM IT IS UNLAWFUL TO MAKE AN OFFER OR SOLICITATION. THE SECURITIES OF OD HOLDING HAVE NOT BEEN AND WILL NOT BE REGISTERED UNDER THE UNITED STATES SECURITIES LAWS AND MAY NOT BE OFFERED OR SOLD IN THE UNITED STATES OR TO OR FOR THE ACCOUNT OR THE BENEFIT OF "U.S. PERSONS" (AS SUCH TERM IS DEFINED IN REGULATION S UNDER THE U.S. SECURITIES ACT OF 1933, AS AMENDED) ABSENT REGISTRATION OR AN EXEMPTION FROM REGISTRATION UNDER THE U.S. SECURITIES ACT OF 1933, AS AMENDED. OD HOLDING NOR ITS SHAREHOLDERS INTEND TO REGISTER ANY PORTION OF THE OFFERING IN THE UNITED STATES OR CONDUCT A PUBLIC OFFERING OF SECURITIES IN THE UNITED STATES. THIS DOCUMENT IS DIRECTED ONLY AT PERSONS (i) WHO ARE OUTSIDE THE UNITED KINGDOM OR (ii) WHO HAVE PROFESSIONAL EXPERIENCE IN MATTERS RELATING TO INVESTMENTS FALLING WITHIN ARTICLE 19(5) OF THE FINANCIAL SERVICES AND MARKETS ACT 2000 (FINANCIAL PROMOTION) ORDER 2005 (AS AMENDED) (THE "ORDER") OR (iii) WHO FALL WITHIN ARTICLE 49(2)(a) TO (e) ("HIGH NET WORTH COMPANIES, UNICORPORATED ASSOCIATIONS ETC.) OF THE ORDER (ALL SUCH PERSONS TOGETHER BEING REFERRED TO AS "RELEVANT PERSONS"). ANY PERSON, WHO IS NOT A RELEVANT PERSON, MUST NOT ACT OR RELY ON THIS COMMUNICATION OR ANY OF ITS CONTENTS. ANY INVESTMENT OR INVESTMENT ACTIVITY TO WHICH THIS COMMUNICATION RELATES IS AVAILABLE ONLY TO RELEVANT PERSONS AND WILL BE ENGAGED IN ONLY WITH RELEVANT PERSONS. IN ANY EEA MEMBER STATE THAT HAS IMPLEMENTED DIRECTIVE 2003/71/EC (TOGETHER WITH ANY APPLICABLE IMPLEMENTING MEASURES IN ANY EEA MEMBER STATE, THE "PROSPECTUS DIRECTIVE") THIS COMMUNICATION IS ONLY ADRESSED TO AND IS ONLY DIRECTED AT QUALIFIED INVESTORS IN THAT EEA MEMBER STATE WITHIN THE MEANING OF THE PROSPECTUS DIRECTIVE. THIS DOCUMENT CONSTITUTES NEITHER AN OFFER TO SELL NOR A SOLICITATION TO BUY ANY SECURITIES AND IT DOES NOT CONSTITUTE A PROSPECTUS PURSUANT TO ARTICLES 652A AND/OR 1156 OF THE SWISS CODE OF OBLIGATIONS OR ARTICLES 32 ET SEQ. OF THE LISTING RULES OF THE SWX SWISS EXCHANGE. A DECISION TO INVEST IN SHARES OF THE GROUP SHOULD BE BASED EXCLUSIVELY ON THE ISSUE AND LISTING PROPECTUS PUBLISHED BY THE GROUP FOR SUCH PURPOSE. THE INFORMATION CONTAINED IN THIS DOCUMENT IS NOT INTENDED TO LEAD TO THE CONCLUSION OF ANY CONTRACT OF WHATSOEVER NATURE, IN PARTICULAR WITHIN THE TERRITORY OF EGYPT, THE UNITED ARAB EMIRATES, KUWAIT, MOROCCO, OMAN AND SAUDI ARABIA. THESE DOCUMENTS MAY CONTAIN CERTAIN FORWARD-LOOKING STATEMENTS AND INFORMATION IN RELATION TO ORASCOM DEVELOPMENT HOLDING AG WHICH REFLECT THE CURRENT VIEWS AND/OR EXPECTATIONS OF THE COMPANY AND THE COMPANY' S MANAGEMENT IN RESPECT OF THE COMPANY'S PERFORMANCE, ACTIVITIES, AND FUTURE EVENTS. SUCH FORWARD LOOKING STATEMENTS INCLUDE, AMONG OTHER, STATEMENTS THAT MAY PREDICT, FORECAST, SIGNIFY OR IMPLY FUTURE RESULTS PERFORMANCE OR ACHIEVEMENTS, AND MAY CONTAIN WORDS SUCH AS "UNDERSTANDS", "ANTICIPATES", "EXPECTS", "ESTIMATES" "IT IS LIKELY" OR OTHER TERMS OR EXPRESSIONS WITH SIMILAR MEANING. THESE STATEMENTS ARE SUBJECT TO A NUMBER OF RISKS, UNCERTAINTIES AND ASSUMPTIONS. THE COMPANY CAUTIONS READERS THAT CERTAIN RELEVANT FACTORS MIGHT BE THE CAUSE FOR ACTUAL RESULTS TO DIFFER FROM THE PLANS, GOALS, EXPECTATIONS, ESTIMATES AND INTENTIONS EXPRESSED IN THIS DOCUMENT. NEITHER THE COMPANY NOR ANY RELATED COMPANIES, DIRECTORS, OFFICERS, REPRESENTATIVES OR EMPLOYEES THEREOF SHALL IN ANY EVENT BE LIABLE AS TO THIRD PARTIES (INCLUDING INVESTORS) FOR ANY INVESTMENTS OR BUSINESS DECISIONS ADAPTED OR ACTS PERFORMED BY THEM ON THE BASIS OF THE INFORMATION ANY STATEMENTS CONTAINED HEREIN OR FOR ANY CONSEQUENTIAL, SPECIAL OR SIMILAR DAMAGES DERIVED THEREFROM. ANY MARKET INFORMATION AND COMPANY'S COMPETITIVE POSITION DATA INCLUDING MARKET PROJECTIONS USED IN THIS DOCUMENT HAVE BEEN DERIVED FROM IN COMPANY'S STUDIES, MARKET RESEARCH REPORTS, PUBLICLY AVAILABLE DATA AND INDUSTRY PUBLICATIONS. ALTHOUGH THE COMPANY HAS NO REASON TO BELIEVE THAT THIS INFORMATION OR THESE REPORTS ARE INACCURATE IN ANY MATERIAL, RESPECT, THE COMPANY HEREBY STATUS THAT IT HAS NOT INDEPENDENTLY CHECKED ANY COMPETITIVE POSITION, MARKET SHARE, MARKET VOLUME, MARKET GROWTH OR OTHERS. PERFORMANCE OR ACHIEVEMENTS, AND MAY CONTAIN WORDS SUCH AS "UNDERSTANDS", "ANTICIPATES", "EXPECTS", "ESTIMATES" "IT IS LIKELY" OR OTHER TERMS OR EXPRESSIONS WITH SIMILAR MEANING. THESE STATEMENTS ARE SUBJECT TO A NUMBER OF RISKS, UNCERTAINTIES AND ASSUMPTIONS. THE COMPANY CAUTIONS READERS THAT CERTAIN RELEVANT FACTORS MIGHT BE THE CAUSE FOR ACTUAL RESULTS TO DIFFER FROM THE PLANS, GOALS, EXPECTATIONS, ESTIMATES AND INTENTIONS EXPRESSED IN THIS DOCUMENT. NEITHER THE COMPANY NOR ANY RELATED COMPANIES, DIRECTORS, OFFICERS, REPRESENTATIVES OR EMPLOYEES THEREOF SHALL IN ANY EVENT BE LIABLE AS TO THIRD PARTIES (INCLUDING INVESTORS) FOR ANY INVESTMENTS OR BUSINESS DECISIONS ADAPTED OR ACTS PERFORMED BY THEM ON THE BASIS OF THE INFORMATION ANY STATEMENTS CONTAINED HEREIN OR FOR ANY CONSEQUENTIAL, SPECIAL OR SIMILAR DAMAGES DERIVED THEREFROM. ANY MARKET INFORMATION AND COMPANY'S COMPETITIVE POSITION DATA INCLUDING MARKET PROJECTIONS USED IN THIS DOCUMENT HAVE BEEN DERIVED FROM IN COMPANY'S STUDIES, MARKET RESEARCH REPORTS, PUBLICLY AVAILABLE DATA AND INDUSTRY PUBLICATIONS. ALTHOUGH THE COMPANY HAS NO REASON TO BELIEVE THAT THIS INFORMATION OR THESE REPORTS ARE INACCURATE IN ANY MATERIAL, RESPECT, THE COMPANY HEREBY STATUS THAT IT HAS NOT INDEPENDENTLY CHECKED ANY COMPETITIVE POSITION, MARKET SHARE, MARKET VOLUME, MARKET GROWTH OR OTHERS.

---------------------------------------------------------------------------

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Orascom Development Holding AG
Gotthardstraße 12
6460 Altdorf
Schweiz
Telefon: +41 41 874 17 17
Fax: +41 41 874 17 07
E-Mail: ir@orascomdh.com
Internet: www.orascomdh.com
ISIN: CH0038285679
Valorennummer: A0NJ37
Börsen: SIX Swiss Exchange
EQS News ID: 1148258

Ende der Mitteilung EQS Group News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1148258 16.11.2020 CET/CEST

°

Orascom Development Holding Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-Adhoc Orascom Development Holding verzeichnet trotz der Herausforderunge,die COVID-19 mit sich brachte,eine gute Leistung, erzielte einen Umsatz von CHF 260.3 mn,einen Cashflow aus operativer Tätigkeit von CHF 29.9 mn sowie flüssige Mittel in Höhe von CHF 197mn Orascom Development Holding verzeichnet trotz der Herausforderunge,die COVID-19 mit sich brachte,eine gute Leistung, erzielte einen Umsatz von CHF 260.3 mn,einen Cashflow aus operativer Tätigkeit von CHF 29.9 mn sowie flüssige Mittel in Höhe von CHF …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel