Marktkommentar: EURUSD kämpft sich zum Oktoberhoch zurück

Anzeige
Gastautor: XTB
16.11.2020, 08:55  |  134   |   

Der S&P 500 stieg am Freitag auf ein neues Allzeithoch und der Future setzte zusammen mit den Indizes aus der asiatisch-pazifischen Region am Montag die Rallye fort.

Die heutigen starken Wirtschaftsdaten aus China und Japan und das am Sonntag von 15 asiatisch-pazifischen Volkswirtschaften unterzeichnete Freihandelsabkommen, das fast ein Drittel der Weltbevölkerung und des Bruttoinlandsprodukts umfasst, überschatteten die Sorgen über die steigenden Coronavirus-Fälle. Nach den Impfstoff-Hoffnungen übertrafen die asiatischen Value-Aktien seit letzter Woche die Wachstumswerte so stark wie zuletzt im Jahr 2000. In den USA erreichte die Zahl der Coronavirus-Fälle am Sonntag insgesamt 11 Millionen, doch US-Präsident Donald Trump versicherte, dass es unter seiner Regierung keinen Lockdown geben werde.

EURUSD konnte am Freitag die 1,18er-Marke verteidigen und nach oben aus dem mehrtägigen symmetrischen Dreiecksmuster ausbrechen. Am Montag versucht das Paar, die Verluste der letzten Woche weiter auszugleichen, doch der nächste wichtige Widerstand lässt nicht lange auf sich warten. Der Bereich um die 1,1860, der durch die Oktoberhochs und den Fehlausbruch vom November bekannt ist, könnte einen weiteren Anstieg erschweren. Andererseits würde ein Durchbruch mehr Aufwärtspotenzial in Richtung 1,19 freisetzen, die vielbeachtete Marke von Juli bis September.

Der DE30 konnte am Freitag eine tiefere Korrektur vermeiden und die Handelswoche oberhalb von 13.000 Punkten beenden. Am Montag steigt der Future weiter und könnte den Ende Oktober eingeleiteten Aufwärtstrend fortsetzen, nachdem der Kurs aus dem symmetrischen Dreieck der letzten Woche ausgebrochen war und die kurzfristige Widerstandszone bei 13.130 Punkten zurückerobert wurde. Die Stimmung könnte sich jedoch schnell verschlechtern, sobald der Index wieder unter die genannte Marke rutscht: Schlusskurs vom Freitag und 100er-EMA im 30-Minuten-Chart.
 

Gratis Investment-Ratgeber von XTB zu den US-Wahlen 2020
Die nächsten Wahlen in den USA rücken wieder näher. In unserem kostenfreien Sonderbericht bereiten wir Anleger auf alle möglichen Szenarien vor. Lesen Sie alle wichtigen Fakten zur Wahl und erfahren Sie, worauf Sie achten sollten. Hier geht es zum Investment-Ratgeber.


Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Marktkommentar: EURUSD kämpft sich zum Oktoberhoch zurück Der S&P 500 stieg am Freitag auf ein neues Allzeithoch und der Future setzte zusammen mit den Indizes aus der asiatisch-pazifischen Region am Montag die Rallye fort. Die heutigen starken Wirtschaftsdaten aus China und Japan und das am Sonntag von 15 …

Gastautor

XTB ist ein führendes europäisches Brokerhaus. Die rasante Wachstumsgeschichte führte 2016 zum Börsengang und machte XTB zum 4. größten Forex und CFD Broker weltweit, der öffentlich gelistet ist. Weltweit betreut XTB über 170.000 Kunden. Als Spezialist im Börsenhandel und Online Trading ermöglicht XTB seinen Kunden mithilfe modernster Handelsplattformen den direkten Zugang zu den globalen Kapitalmärkten, um Produkte wie CFDs auf Devisen, Rohstoffe, Indizes, Aktien, ETFs und Kryptowährungen sowie echte Aktien und ETFs handeln zu können.

RSS-Feed XTB

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel