Aktien Frankfurt DAX hält Unterstützung – Tesla und Wasserstoff-Aktien gefragt

Gastautor: Jochen Stanzl
17.11.2020, 17:13  |  712   |   |   

Die Konsolidierung, die nach der fulminanten Impfstoff-Rally am vergangenen Montag eingesetzt hat, fand heute erneut ihre Fortsetzung.

Auch die nächsten Erfolgsmeldungen aus der Impfstoff-Entwicklung von Moderna und Johnson & Johnson konnten die Börse nicht mehr beflügeln. Sie sind zwar der Blick in eine hoffnungsvolle Zukunft, aber die weiter steigenden Infektionszahlen in Europa und den USA sind das Hier und Jetzt. Wann aus den Studienergebnissen tatsächlich finale Impfstoffe werden, die an die Masse der Menschen verabreicht ein Ende der Pandemie einleiten können, gleicht zum jetzigen Zeitpunkt dem Blick in eine Glaskugel. Bis jedenfalls Wirtschaft und Gesellschaft den nächsten großen Schritt in Richtung Normalität gehen können, liegen zuvor noch einige sehr harte Monate vor uns.  
 
Auch der Tesla-Effekt hat heute nicht gezogen. Der Technologieindex Nasdaq notiert im Minus und so geht es auch den anderen Indizes. Der Elektroauto-Pionier wird noch vor Weihnachten endlich in den erlauchten Kreis des S&P 500 Index aufgenommen. Während die chinesische Konkurrenz bei Anlegern in den vergangenen Wochen hoch im Kurs stand, tendierte die Tesla-Aktie maximal seitwärts. Die Jäger aus dem Reich der Mitte drohten den Amerikanern davonzufahren. Gut möglich also, dass man hier wirtschaftspolitisch etwas nachhelfen wollte und deshalb die Diskussion über eine Aufnahme in den wichtigsten Börsenindex dieses Mal zu einem anderen Ergebnis geführt hat. 
 
Neben der Tesla-Aktie herrscht heute auch wieder ein reges Interesse an Wasserstoff-Aktien. Die alten Favoriten sind scheinbar noch nicht aus der Mode gekommen. Anleger gehen weiter davon aus, dass die Struktur der Weltwirtschaft nach der Pandemie eine andere sein wird, und das gilt auch für den Bereich der Energiegewinnung und den Antrieb von Fahrzeugen. Sie setzen also zunächst weiter auf Altbewährtes. Was in diesem Jahr bislang funktioniert hat, könnte auch weiter funktionieren, so das Motto. 
 
Der Deutsche Aktienindex hat die Unterstützung bei 13.050 Punkten heute gehalten. Sollte ihm dies im nachbörslichen Handel weiter gelingen, könnte der Markt das Momentum für einen positiven morgigen Handelstag nutzen. Aktuell aber bleibt festzuhalten, dass wie schon im September bei über 13.000 Punkten im DAX die Anleger scheinbar Höhenangst bekommen. 



DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Jochen Stanzl*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktien Frankfurt DAX hält Unterstützung – Tesla und Wasserstoff-Aktien gefragt Die Konsolidierung, die nach der fulminanten Impfstoff-Rally am vergangenen Montag eingesetzt hat, fand heute erneut ihre Fortsetzung.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel