checkAd

STS Group: Jahresausblick deutet weitere Erholung an

Nachrichtenquelle: Aktien Global
23.11.2020, 06:45  |  472   |   |   

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat STS Group zuletzt erste Erfolge nach einer Strategieanpassung erzielt. Aus Sicht der SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen deutet der kürzlich veröffentlichte Jahresausblick eine weitere Erholung des Geschäfts im vierten Quartal an.

Die STS Group sei im ersten Halbjahr als Unternehmen der Automobilzulieferindustrie gemäß SMC-Research von dem Ausbruch der Corona-Pandemie stark getroffen worden, was zu einem Umdenken hinsichtlich der Unternehmensstrategie geführt habe. Die Perspektive, den Acoustics-Bereich doch noch zu sanieren und auf wirtschaftlich gesunde Beine zu stellen, sei aufgegeben worden und stattdessen beschlossen worden, sich noch stärker auf den Plastics-Bereich und insbesondere auf das boomende Geschäft in China zu konzentrieren. 

Mit dem Abschluss des Verkaufs des Acoustics-Bereichs und der Erholung des Europa-Geschäftes im dritten Quartal habe das neue Management nun erste Erfolge erzielen können. Das China-Geschäft laufe weiter sehr gut, werde im laufenden Jahr allerdings auch von einer Sonderkonjunktur durch neue Regulierungen angeschoben. Positiv zu werten sei auch, dass das Unternehmen die Liquiditätssituation deutlich habe verbessern können.

Der Jahresausblick deute auf eine weitere Erholung des operativen Geschäftes im vierten Quartal hin, wobei die erneute Verschärfung der Pandemiesituation in Europa aus Sicht der Analysten einen Unsicherheitsfaktor darstelle. Entscheidend werde aber erst das nächste Jahr. Dann müsse STS zeigen, dass die Rückkehr auf den Wachstumspfad und eine nachhaltige Profitabilitätsverbesserung gelinge.

Das Unternehmen sei augenblicklich sehr günstig bewertet. Eine weitere Verschlechterung der Lage sei weiterhin möglich, die Analysten sehen das Risiko im Aktienkurs aber als weitestgehend reflektiert an. Das durch das gute Geschäft in China und das Erholungspotenzial in Europa gegebene Aufwertungspotenzial veranlasse SMC-Research dazu, bei einem Kursziel von 7,20 Euro die Aktie weiterhin als „Speculative Buy“ zu beurteilen.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 23.11.20, 07:50 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 23.11.20 um 7:20 Uhr fertiggestellt und am 23.11.20 um 7:30 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2020/11/2020-11-23-SMC-Update-STS-Group_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.


Rating: Kauf
Analyst: Dr. Bastian Brand
Kursziel: 7,20 EUR
STS Group Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Diskussion: STS Group -- Kfz-Bauteile
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

STS Group: Jahresausblick deutet weitere Erholung an Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat STS Group zuletzt erste Erfolge nach einer Strategieanpassung erzielt. Aus Sicht der SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen deutet der kürzlich veröffentlichte Jahresausblick eine weitere …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel