Northern Data AG nimmt erstes Rechenzentrum in den Niederlanden in Betrieb

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
25.11.2020, 14:12  |  353   |   |   

Die Northern Data AG (XETRA: NB2, ISIN: DE000A0SMU87), ein führender Anbieter von High-Performance-Computing (HPC)-Lösungen, nimmt bei Maastricht ihr jüngstes HPC-Rechenzentrum in Betrieb. Dies geschieht im Zuge des Aufbaus eines der größten GPU Cluster weltweit. Der neue Standort in den Niederlanden ist für die Gesellschaft der erste Rechenzentrumsstandort in der Europäischen Union. Ab Anfang Dezember wird dort die erste Hardware für ihr GPU-basiertes Distributed Computing Cluster installiert. Das GPU-Cluster zählt zu den bedeutendsten Expansionsschritten der Northern Data AG und soll bis Ende Q1/2021 auf eine Rechenleistung von 404 Petaflops (FP64) skaliert werden. Mit dieser Rechenleistung handelt es sich dann bei der Installation um eines der größten derartigen GPU-Cluster weltweit. Der leistungsstärkste Supercomputer der Welt, der japanische Fugaku, hat eine Rechenleistung von 415 Petaflops.

CEO Aroosh Thillainathan kommentiert: "Mit dem schnellen und reibungslosen Ausbau unseres GPU-Clusters, der jetzt an den ersten Standorten in Europa anläuft, begegnen wir der hohen Nachfrage nach einer stabilen, zuverlässigen und kosteneffizienten Infrastruktur für High Performance Computing. Unsere hochspezialisierten Teams haben in den vergangenen Monaten hervorragende Arbeit geleistet, um in kürzester Zeit die Basis für unser weiteres Wachstum zu legen. Wir sind auf Kurs und werden bereits in der ersten Hälfte des nächsten Jahres dank unserer GPU-Clusters HPC-Dienstleistungen für die Bereiche Künstliche Intelligenz, Deep Learning, Forschung oder auch Rendering bei maximaler Skalierbarkeit und höchster Zeit- und Kosteneffizienz anbieten."

Die innovative Kühltechnologie des niederländischen Rechenzentrums basiert auf einer selbst entwickelten Luftkühlung, welche zu einem exzellenten PUE-Wert (Power Usage Effectiveness) zwischen 1,05 und 1,04 führt. Der PUE-Wert ist eine Kennzahl, die Auskunft darüber gibt, wie viel Energie von einem Rechenzentrum im Verhältnis zur Energieaufnahme seiner IT-Ausstattung verbraucht wird. PUEs von 2,0 gelten als durchschnittlich, 1,5 als effizient und Werte kleiner 1,2 als sehr effizient.

Neben der proprietären Kühlungstechnologie wird in Maastricht eine von Northern Data entwickelte Management-Software eingesetzt, mit der die Dokumentation, Konfiguration und Inbetriebnahme der Server-Hardware in kürzester Zeit erreicht wird. Im laufenden Betrieb wird durch die Software die kontinuierliche Optimierung der Betriebsparameter der Server und des gesamten HPC-Rechenzentrums automatisiert durchgeführt.

Seite 1 von 3


Northern Data Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Northern Data AG nimmt erstes Rechenzentrum in den Niederlanden in Betrieb Die Northern Data AG (XETRA: NB2, ISIN: DE000A0SMU87), ein führender Anbieter von High-Performance-Computing (HPC)-Lösungen, nimmt bei Maastricht ihr jüngstes HPC-Rechenzentrum in Betrieb. Dies geschieht im Zuge des Aufbaus eines der größten GPU …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel