Marelli baut Elektro-Motoren in Köln - Neue Arbeitsplätze auch für freigestellte Ford-Mitarbeiter

Nachrichtenagentur: news aktuell
26.11.2020, 20:45  |  563   |   |   

Köln (ots) - Marelli, einer der weltweit führenden Automobilzulieferer, will in
Köln eine neue Produktionsstätte für Elektromotoren aufbauen. Das
japanisch-italienische Unternehmen wird in der ersten Hälfte des kommenden
Jahres auf dem Gelände der Ford-Werke die Produktion für elektrische
Fahrzeugantriebe aufnehmen, wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Freitag-Ausgabe)
berichtet. Köln biete als eine der größten Städte Deutschlands "Vorteile wie
eine gute Verkehrsinfrastruktur, gute Anbindung an Schiene, Autobahn und
Flughäfen. In der gesamten Metropolregion gibt es ein gutes Netzwerk an
Unternehmen", sagte der Chef der E-Antrieb-Sparte von Marelli, Joachim Fetzer,
der Zeitung.

In dem neuen Werk in Köln-Niehl werden in einer ehemaligen Fertigungshalle von
Ford auf 18.000 Quadratmetern Elektromotoren gebaut. Auch wenn sich Marelli
grundsätzlich nicht zu seinen Kunden äußert, so handelt es sich dem Vernehmen
nach um die Volkswagentöchter Porsche mit dem E-Modell Taycan sowie Audi mit dem
E-Tron. 160 neue Arbeitsplätze entstehen im Zuge dessen. Marelli plant zudem im
Verlauf des nächsten Jahres eine weitere Aufstockung der Belegschaft um bis zu
60 weitere Beschäftigte. Dabei werden vor allem Ford-Mitarbeiter von der
Ansiedlung profitieren, die im Zuge der Restrukturierung des Kölner Autobauers
freigestellt worden sind.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/66749/4775379
OTS: Kölner Stadt-Anzeiger


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Marelli baut Elektro-Motoren in Köln - Neue Arbeitsplätze auch für freigestellte Ford-Mitarbeiter Marelli, einer der weltweit führenden Automobilzulieferer, will in Köln eine neue Produktionsstätte für Elektromotoren aufbauen. Das japanisch-italienische Unternehmen wird in der ersten Hälfte des kommenden Jahres auf dem Gelände der Ford-Werke die …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel