Morgenticker (27.11.2020)

Anzeige
Gastautor: XTB
27.11.2020, 07:55  |  163   |   

- Die Aktien wurden während der asiatischen Sitzung meist höher gehandelt. Der Nikkei stieg um 0,4%, der Kospi um 0,3% und die Indizes aus China zwischen 0,3 bis 0,5%. Der S&P/ASX 200 fiel um 0,5%.

- Der DE30-Future deutet auf eine flache Eröffnung der europäischen Sitzung hin.

- Die Gesamtzahl der bestätigten Coronavirus-Fälle in Deutschland stieg über 1 Million.

- AstraZeneca könnte eine weitere Coronavirus-Impfstoffstudie durchführen, nachdem die Daten aus der ersten Studie in Frage gestellt wurden.

- Trump sagte, dass die Lieferungen des Coronavirus-Impfstoffs in den Vereinigten Staaten nächste Woche beginnen werden und dass medizinisches Personal sowie Senioren die ersten sein werden, die den Impfstoff erhalten.

- Die Unterhändler aus Großbritannien und der EU werden die persönlichen Gespräche am Wochenende in London wieder aufnehmen. In anderen Brexit-Nachrichten berichtete Reuters, dass die Entscheidung über den Zugang britischer Banken und Finanzunternehmen zum europäischen Markt dieses Jahr nicht getroffen wird.

- Deutschland will 2021 fast 180 Milliarden Euro für neue Schulden ausgeben.

- China plant die Einführung von Antidumpingzöllen auf australischen Wein.

- Die chinesischen Industriegewinne für Oktober lagen bei 28,2% im Jahresvergleich.

- Bitcoin notiert nach dem gestrigen Einbruch stabil bei fast 17.000 Dollar.

- Die Rohstoffe werden in engen Bandbreiten gehandelt.

- Der AUD und der NZD sind die sich am stärksten bewegenden Hauptwährungen, während der USD und der CHF am stärksten zurückbleiben.

Gestern wurde eine geringere Zahl neuer Coronavirus-Fälle gemeldet, da der US-Feiertag Thanksgiving die Testmöglichkeiten der Vereinigten Staaten einschränkte. Quelle: Worldometers, XTB
 

0% Kommission auf echte Aktien und ETFs bei XTB
Mehr als 2.000 Aktien aus aller Welt mit 0% Kommissionen bei monatlichen Umsätzen bis 100.000 EUR. Kostenfreier Zugang zu Realtime-Kursen, intuitive Handelsplattform, fortschrittlicher Aktien-Scanner, persönlicher Betreuer, diverse Ausbildungsmaterialien und mehr. Starten Sie noch heute oder testen Sie kostenfrei den Aktienhandel bei XTB. Weitere Informationen erhalten Sie hier.


Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

BTC zu USD jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Morgenticker (27.11.2020) - Die Aktien wurden während der asiatischen Sitzung meist höher gehandelt. Der Nikkei stieg um 0,4%, der Kospi um 0,3% und die Indizes aus China zwischen 0,3 bis 0,5%. Der S&P/ASX 200 fiel um 0,5%. - Der DE30-Future deutet auf eine flache Eröffnung …

Gastautor

XTB ist ein führendes europäisches Brokerhaus. Die rasante Wachstumsgeschichte führte 2016 zum Börsengang und machte XTB zum 4. größten Forex und CFD Broker weltweit, der öffentlich gelistet ist. Weltweit betreut XTB über 170.000 Kunden. Als Spezialist im Börsenhandel und Online Trading ermöglicht XTB seinen Kunden mithilfe modernster Handelsplattformen den direkten Zugang zu den globalen Kapitalmärkten, um Produkte wie CFDs auf Devisen, Rohstoffe, Indizes, Aktien, ETFs und Kryptowährungen sowie echte Aktien und ETFs handeln zu können.

RSS-Feed XTB

Beste Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel