Berücksichtigung des Pariser Abkommens in den Unternehmensabschlüssen ist essentiell

Gastautor: Simon Weiler
27.11.2020, 11:56  |  131   |   |   

Die Empfänger des Schreibens wurden aufgrund ihres Anteils an CO2-Emissionen ausgewählt, da sich die Wirtschaft im Einklang mit dem Pariser Abkommen über den Klimawandel von fossilen Brennstoffen verabschiedet. Zu ihnen gehören die nach Umsatz größten börsennotierten europäischen Unternehmen in den Bereichen Energie, Transport und Baustoffe, darunter Anglo American, BASF, Equinor, EDF, Airbus und die Renault-Gruppe. 

Zudem erhalten die Unternehmen ein Exemplar der von der IIGCC veröffentlichten "Investor Expectations for Paris-aligned Accounts", in dem fünf konkrete Schritte beschrieben werden, die Investoren von den Unternehmen bei der Erstellung von "Paris-aligned" Unternehmensabschlüssen erwarten. Darin werden auch die spezifischen Erwartungen der Investoren an die Wirtschaftsprüfer dargelegt, Abschlüsse aufzuzeigen, die wesentliche Klimarisiken ignorieren. Mit diesem Hinweis wird die Bedeutung einer vollständigen Erfassung der finanziellen Auswirkungen eines globalen Temperaturanstiegs von 1,5°C - wie in der Pariser Vereinbarung festgelegt - in ihren Jahresabschlüssen erfasst.

Die Leiter und Wirtschaftsprüfer des Ausschusses sind dafür ausgewählt worden, um für die Einhaltung der Erwartungen der Investoren zur Rechenschaft gezogen zu werden. Wenn diese Erwartungen nicht erfüllt werden, werden drei Handlungsoptionen für Investoren festgelegt: Aktive Aktionärsbeteiligung, Stimmrechtsausübung und Veräußerung.

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen

Kohlendioxid jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Berücksichtigung des Pariser Abkommens in den Unternehmensabschlüssen ist essentiell Aegon AM hat sich mit 36 anderen führenden Investoren als Teil der Institutional Investors Group on Climate Change* (IIGCC) zusammengeschlossen, um 36 der größten europäischen Unternehmen in einem gemeinsamen Schreiben aufzufordern, die Auswirkungen ihrer globalen Verpflichtungen zur Begrenzung des globalen Klimawandels auf deutlich unter 2°C, idealerweise auf 1,5°C, in ihrem Financial Reporting entsprechend zu berücksichtigen.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel