dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 27.11.2020 - 15.15 Uhr

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
27.11.2020, 15:20  |  241   |   |   

ROUNDUP 2: Firmenkundenchef Boekhout verlässt Commerzbank zum Jahresende

FRANKFURT - Die Commerzbank verliert bereits nach wenigen Monaten ihren Firmenkundenvorstand Roland Boekhout wieder. Der 57-Jährige verlasse den Frankfurter MDax -Konzern zum 31. Dezember dieses Jahres, teilte die Commerzbank am Freitag mit. Der Manager hatte den Posten bei dem Institut erst im Januar 2020 angetreten. "Roland Boekhout hat sich aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen über die künftige strategische Ausrichtung des Firmenkundengeschäfts entschieden, die Commerzbank zu verlassen", erklärte Aufsichtsratschef Hans-Jörg Vetter.

ROUNDUP: Pharmafirma Medios will Großhändler Cranach schlucken - Aktie zieht an

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Volkswagen AG Vz!
Short
Basispreis 160,93€
Hebel 14,95
Ask 0,91
Long
Basispreis 142,00€
Hebel 14,80
Ask 1,09

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

BERLIN - Das Spezialpharmaunternehmen Medios will den Großhändler Cranach Pharma übernehmen. Mit dem Zukauf will sich das SDax -Unternehmen stärker als Komplettanbieter bei Spezialmedikamenten positionieren. Von dem Schritt verspricht sich Medios viel, auch weil zwischen beiden Unternehmen bereits eine langjährige Geschäftsbeziehung besteht. Und auch die Anleger hießen die Übernahme gut: An der Börse legte der Medios-Kurs am Freitag deutlich zu.

ROUNDUP/Krise bei Thyssenkrupp: Pinkwart bringt Deutsche Stahl AG ins Spiel

DÜSSELDORF - Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) sieht in der Gründung einer Deutschen Stahl AG eine Chance zur Stabilisierung der Branche. Ein Zusammenschluss der deutschen Hersteller sei eine "ernsthafte Option", sagte Pinkwart am Freitag in einer Aktuellen Stunde des nordrhein-westfälischen Landtags. Die Salzgitter AG , der zweitgrößte deutsche Stahlhersteller, lehnt ein Zusammengehen mit dem angeschlagenen Branchenführer Thyssenkrupp allerdings ab.

ROUNDUP: BBVA kommt bei Banco Sabadell nicht zum Zuge - Sabadell-Aktie stürzt ab

MADRID - Die geplante Übernahme der Banco Sabadell durch die spanische Großbank BBVA ist geplatzt. Da sich die beiden Parteien nicht auf einen Preis einigen konnten, seien die Mitte November gestarteten Verhandlungen beendet worden, teilte die Banco Sabadell am Freitag in Madrid mit. Aktionäre der Banco Sabadell mussten am Vormittag einen herben Kurssturz hinnehmen - bei den BBVA-Anlegern sah es hingegen anders aus.

ROUNDUP: VW entwickelt elektrischen Kleinwagen - Marktanteilsplus trotz Corona

HANNOVER - Volkswagen wird in seine neue Reihe reiner Elektroautos auch einen günstigen Kleinwagen aufnehmen. Das Fahrzeug ist für die nächste größere Ausbaustufe ab dem Jahr 2023 vorgesehen, soll unterhalb des jüngst gestarteten ID.3 angesiedelt werden und in der Basisversion schätzungsweise um die 20 000 Euro kosten. Ein eigenes Projekt-Team beschäftigt sich mit dem batterieelektrischen Modell, das in etwa die Größe eines Polo haben dürfte, wie aus Konzernplanungen hervorgeht. 2021 sollen die Chancen gut stehen, den Marktanteil der Kernmarke ungeachtet der Corona-Krise zu erhöhen.

ROUNDUP: Corona-Impfstoff von Astrazeneca kommt auf den Prüfstand

OXFORD - Die umstrittenen Impfstoff-Ergebnisse des Pharmakonzerns Astrazeneca werden im Auftrag der britischen Regierung geprüft. Dies sei ein "erster, bedeutender Schritt bei der Zulassung des Vakzins, wenn er die Sicherheits-, Wirksamkeits- und Qualitätsstandards erfüllt", teilte das Gesundheitsministerium am Freitag in London mit. Die Prüfung soll von der britischen Aufsichtsbehörde für Arzneimittel durchgeführt werden.

BER-Betreiber präsentieren Plan zu Terminal-Schließung

SCHÖNEFELD - Knapp vier Wochen nach der Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER wollen die Betreiber die Verluste begrenzen. Durch die Corona-Krise gibt es nur noch wenige Flüge. Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup will deshalb ab März eines der drei Terminals stilllegen. Der Plan wird an diesem Freitag im Aufsichtsrat besprochen.

^
Weitere Meldungen

-Handel: Black Friday verlagert sich noch mehr ins Internet -Rüstungskonzern Rheinmetall gründet Joint Venture in Tschechien -Wirecard-Sonderprüfer deutet Defizite bei Abschlussprüfung an -1,6 Milliarden Pakete: DHL knackt schon jetzt den Vorjahreswert -Studie: Frauenquote für Vorstände trifft knapp 30 große Firmen -Deutsche Beteiligungs AG stellt Vorstand neu auf
-Höhere Ausbauziele für Windkraft auf See: Bundesrat billigt Gesetz -Asklepios leidet unter Corona-Krise - deutlich weniger Patienten°

Kundenhinweis:
ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst /mis

Seite 1 von 2
Commerzbank Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 27.11.2020 - 15.15 Uhr ROUNDUP 2: Firmenkundenchef Boekhout verlässt Commerzbank zum Jahresende FRANKFURT - Die Commerzbank verliert bereits nach wenigen Monaten ihren Firmenkundenvorstand Roland Boekhout wieder. Der 57-Jährige verlasse den Frankfurter MDax -Konzern …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel