DGAP-News Aktueller FidAR WoB-Index: 'Vorstandsquote konsequente Antwort auf Zielgröße Null' / Schub für stagnierende Entwicklung bei Frauen in Spitzenpositionen

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
28.11.2020, 10:00  |  136   |   |   

DGAP-News: FidAR - Frauen in die Aufsichtsräte e. V. / Schlagwort(e): Studie/Studienergebnisse
Aktueller FidAR WoB-Index: 'Vorstandsquote konsequente Antwort auf Zielgröße Null' / Schub für stagnierende Entwicklung bei Frauen in Spitzenpositionen

28.11.2020 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Aktueller FidAR WoB-Index: "Vorstandsquote konsequente Antwort auf Zielgröße Null" / Schub für stagnierende Entwicklung bei Frauen in Spitzenpositionen

- Bundesministerin Giffey: "Freiwillig tut sich nichts. Mit der Mindestbeteiligung für Vorstände machen wir Schluss mit frauenfreien Vorstandsetagen in großen Unternehmen."

- FidAR-Präsidentin Schulz-Strelow: "Stagnation beim Frauenanteil ist ein Armutszeugnis. Die Quote für die Vorstandebene ist die logische Konsequenz der Tatenlosigkeit vieler Aufsichtsräte."

Berlin, 28.11.2020: Die Große Koalition hat sich vergangenen Freitag in einer Arbeitsgruppe auf die Einführung verbindlicher Vorgaben für mehr Frauen in Vorständen verständigt. In Vorständen börsennotierter und voll mitbestimmter Unternehmen mit mehr als drei Mitgliedern muss künftig mindestens eine Frau vertreten sein. Zudem wird für Unternehmen mit Mehrheitsbeteiligung des Bundes eine Aufsichtsratsquote von 30 Prozent und eine Mindestbeteiligung in Vorständen eingeführt.

Dass die Beschlüsse dringend notwendig sind, zeigt der zum 31.10.2020 aktualisierte Women-on-Board-Index von FidAR: Denn die DAX-Unternehmen treten bei der Entwicklung des Frauenanteils in Aufsichtsräten und Vorständen weiterhin fast auf der Stelle. Sechs Jahre nach dem Kabinettsbeschluss zur Frauenquote am 11. Dezember 2014 ist der durchschnittliche Frauenanteil in den Aufsichtsräten der 190 größten Börsen-Unternehmen leicht auf 32,7 Prozent gestiegen - im Vergleich zum Frühjahr ein magerer Zuwachs von 0,5 Prozentpunkten. Der Frauenanteil in den wichtigsten Ausschüssen der Aufsichtsräte ist im Laufe des Jahres sogar leicht zurückgegangen. In den Vorständen liegt der Anteil jetzt bei 11,8 Prozent, ein marginaler Anstieg um 1,1 Prozentpunkte - der zwischenzeitliche Rückgang seit Jahresbeginn wurde mittlerweile zumindest aufgeholt.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-News Aktueller FidAR WoB-Index: 'Vorstandsquote konsequente Antwort auf Zielgröße Null' / Schub für stagnierende Entwicklung bei Frauen in Spitzenpositionen DGAP-News: FidAR - Frauen in die Aufsichtsräte e. V. / Schlagwort(e): Studie/Studienergebnisse Aktueller FidAR WoB-Index: 'Vorstandsquote konsequente Antwort auf Zielgröße Null' / Schub für stagnierende Entwicklung bei Frauen in Spitzenpositionen …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel