checkAd

Breaking News zum Wochenbeginn UNGLAUBLICH: Neuer CEO an Bord! Das ist nun die perfekte ÜBERNAHME-Kandidatin mitten im BARRICK GOLD-Gebiet

Anzeige

JETZT kommt die nächste Bomben-Nachricht bei unserem Nevada-Goldwert +++ Massive Erweiterung der Ressourcen voraus +++ UNGLAUBLICH: Obwohl der Gold-Preis fällt, kann diese Gold-Aktie weiter STEIGEN!

UNGLAUBLICH: Obwohl der Gold-Preis fällt, wird diese Gold-Aktie weiter STEIGEN! 

 

+++ Breaking News: Neuer CEO – Kapitalmarktexperte – wird erst richtig profitieren, wenn der Aktienkurs über
0,70 CA$ steigt! +++

Liebe Leserinnen und Leser,

haben Sie das schon mal gesehen? Ein CEO, der erst richtig profitiert, wenn er den Aktienkurs, der sich in wenigen Wochen auf 0,70 CA$ schon jetzt mehr als verdoppelt hat, noch erheblich weiter steigern kann?

Genau das trifft hier heute ein, bei unserem Gold-Aktienfavoriten, der trotz rückläufiger Goldpreise am Freitag ein neues ALLZEITHOCH feierte.

Daraus entsteht die nächste sensationelle Megachance:

Golden Independence Mining Corp.

(WKN: A2QCSS – ISIN: CA3810831048 – CSE: IGLD | FSE: 6NN)

Der Nevada-Explorer ist mitten im Operationsgebiet von Barrick Gold / Newmont Mining aktiv. Gerade vor 3 Wochen ist mit Hochdruck das Bohrprogramm für sein Independence-Projekt gestartet worden, das laut jüngster Meldung 40% unter dem Budget liegt, sodass eine 50% Erhöhung der Bohrkampagne ermöglicht wird. Zudem läuft der Genehmigungsprozess für den Bau der Goldmine auf Hochtouren.

+++ Breaking News 30.11.
NEUER CEO startet sofort durch über 0,70 CA$ Aktienkursen +++

Heute wurde in dieser NEWS überraschend ein neuer CEO ernannt. Der als Kapitalmarktexperte das technische Team unterstützen wird.

Der bisherige CEO Tim Henneberry bleibt weiter im Unternehmen als „President“ – also Aufsichtsratschef. Er kommentiert die Ernennung des neuen CEOs, mit den Worten:

«Seine umfangreiche Kapitalmarkterfahrung ergänzt die technische Erfahrung des derzeitigen Vorstands.»

EINE GROSSE ÜBERRASCHUNG: Der neue CEO lässt sich einen großen Teil seines Kompensationspakets in Aktien zu 0,70 CA$ und Optionen bezahlen, die erst über 0,70 CA$ Gewinn bringen.

Heißt: Er ist sich sehr sicher, dass der Kurs am Ende seiner Amtszeit wesentlich höher als zurzeit mit 0,70 CA$ notiert.

Das BESTE – ALLES zielt auf die nächsten 12 Monate ab:

Der CEO will sich gar nicht lange aufhalten, um von steigenden Kursen zu profitieren:

«Ich freue mich sehr, ein Teil dieses sich rasch entwickelnden Projekts zu sein. Es kommt sehr selten vor, dass ein Projekt so kurz vor der Entwicklung steht, dass es in den kommenden zwölf Monaten genehmigt werden kann.», so der neue CEO, Christos Doulis.

SICHER: Wird er wie jeder Experte, der das Potenzial erkannt hat und wie wir ebenfalls, darauf spekulieren, dass Barrick Gold dann den Abzug betätigt und das Unternehmen für einen Kurs übernimmt, der WEIT ÜBER seinem „Einstieg“ bei 0,70 CA$ liegen dürfte.

Zunächst sollten Sie unsere Argumentation verstehen, warum wir von steigenden Gold- und DIESER Goldaktie so überzeugt sind wie von keinem zweiten Titel im Sektor.

Experten wie Florian Homm, Hans Bernecker oder Christoph Zwermann erwarten einen baldigen CRASH an den Börsen. Bis spätestens Frühjahr 2021 könnte die Hausse vorbei sein, zeigen uns die Stimmungs- und Bewertungsindikatoren. Der Goldpreis läuft wegen der übereuphorischen Kurse an den Börsen aktuell in einer Konsolidierungsphase und holt Schwung für die nächste Aufwärtsbewegung. Pleitewellen, ein harter Pandemiewinter, Probleme beim Impfstoff und eine fortgesetzte Erhöhung der Geldmenge, lassen sehr sicher steigende Goldpreise ab dem Neujahr 2021 erwarten.

 Sicher ist, dass die Krisenwährung Gold in jedem Fall der Gewinner sein wird.  Das ergibt die erste Megachance.

 Ebenso sicher ist, dass das edle Metall weltweit immer knapper wird und die großen Minenkonzerne es versäumt haben, sich die besten Gebiete rund um ihre seit Jahrzehnten bestehenden Minen zu sichern. 

VERRÜCKT: Seit Gold zuletzt wieder gefallen ist, hat die Aktie trotzdem stark zugelegt. Diese außergewöhnliche Stärke, kann nur bedeuten, dass Anleger bereits jetzt sehr positive Bohrresultate erwarten!
 

ABER was passiert erst, wenn die «offiziellen» Bohrresultate kommen? Steigen Sie also HEUTE schon ein!

+++ Wird jetzt BARRICK GOLD nervös? Kommt nun eine ÜBERNAHME-SCHLACHT? Anscheinend reagieren die Kurse von Golden Independence schon jetzt darauf! +++ 

Obwohl die Kurse bereits um +100% gestiegen sind:

Es bleiben bis zu +900% Gewinnpotenzial für Sie offen!!!

Golden Independence-Chef Tim Henneberry konnte letzte Woche sein wertvolles Independence-Projekt vergrößern und sich neben dem Land die strategischen Wasserrechte im Voraus sichern.

Diese Nachricht wurde mit einem Allzeithoch gefeiert und weitere starke Meldung folgten:

+++ Breaking News 23.11. zum Bohrprogramm +++

SENSATIONELL: Die Kosten für das Bohrprogramm sind 40% unter Budget, was eine 50%-Erweiterung von 12.000 auf 18.000 Fuß erlaubt und fürs 1. Quartal 2021 enorme Ressourcenerhöhungen zulässt.

SUPER: Denn von Explorern hören Sie sonst nur selten, dass sie unter dem Budget bleiben.

«Die erfahrene Bohrmannschaft und die günstigen Bohrbedingungen auf Independence haben die Kosten bis heute um etwa 40 % unter dem Budget gehalten, was eine erhebliche Programmerweiterung ermöglicht.

Diese neuen Bohrlöcher werden auch die Bohrdatenbank für die Ressourcenaktualisierung Q1/2021 erweitern und uns bei der Einreichung unseres Umweltgenehmigungsantrags in H2/2021 weiter unterstützen», kommentiert CEO Tim Henneberry die neuesten Daten.

JETZT heißt es schnell sein und vor Börseneröffnung in Übersee handeln!

DAS sind HEUTE die Plus-Punkte, warum diese Gold-Aktie eine GROSSE CHANCE ist:

 WEIL schon jetzt das Bohrprogramm noch größer als von Management, Analysten und Aktionäre erwartet ist. UND: Ein 50% erhöhtes Bohrprogramm könnte auch die Ressource entsprechend wachsen lassen!
 

 WICHTIG: Die massive Erweiterung des Bohrprogramms deutet unseres Erachtens darauf hin, dass das Management von einer vorhandenen Vererzung im bisherigen Programm ausgeht. Vielleicht noch rein spekulativ, aber ...
 

WOW: Wir haben noch nie ein Unternehmen gesehen, das sich so schnell von einem Explorer zum Projektentwickler gewandelt hat. Mit einem Produktionsstart in etwa 18 Monaten, aber an der Börse ist es noch immer wie ein «Explorer» bewertet ...

 

... mit knapp 21,2 Mio. CA$ Börsenwert für ein übernahmereifes, schubladenfertiges Goldprojekt!!!

Wir sind felsenfest überzeugt: Die Aktie von Golden Independence Mining (WKN: A2QCSS) hat große Chancen, schon bald übernommen zu werden. Entweder von seinen Nachbarn, den beiden größten Minenkonzernen der Welt oder einem Konkurrenten, die nur darauf lauern, um in das größte, mächtigste und goldreichste Gebiet der USA «einfallen» zu dürfen und dafür DIESES Vorkommen brauchen.

+++Breaking News Minenbetrieb startklar+++

+++Übernahme könnte praktisch täglich erfolgen oder nach BIS ZU +900% Kurssteigerung im Vorfeld+++

+++Weltweit liegt kein Projekt näher an einem Joint Venture-Projekt von Barrick Gold und Newmont Mining+++

Jetzt überschlagen sich die Ereignisse bei:


Golden Independence Mining (WKN: A2QCSS – ISIN: CA3810831048)

Vor einer Woche kam der «Nachbar von Barrick Gold» mit dieser sensationellen Meldung: Er teilte eine immense Erweiterung seines Projektgebiets mit. Damit ist unserer Ansicht nach die Aktie mindestens für eine Neubewertung vor der Übernahme reif.

Schauen Sie sich das vor Ort an: Besonders die unmittelbare Nähe zu einem der größten Gold-Minen der Welt – der «Phoenix Mine» - die gemeinsam von Barrick + Newmont betrieben wird an +++WAHNSINN!+++

UND: Die Wasserrechte sind Teil des Genehmigungsprozesses für einen Minenbetrieb. Verheimlicht der Vorstand hier seine Pläne, mitten im «Barrick-Gebiet» eine Produktion aufzubauen?

HINTERGRUND: Es geht beim Genehmigungsplan um eine geplante "Haufenlaugung/Heap-Leach" Mine als Teil des operativen Minenabbaus von Phoenix (Barrick Gold). Barrick Gold hat bereits entsprechende Genehmigungen, den Tagebau zu erweitern, unabhängig davon, wer die Abbaugenehmigungen nutzt. Das verkürzt auch die Zeit der Beantragung und Erteilung einer Erlaubnis von durchschnittlich 6 auf nur 1,5 Jahre.

Damit setzt man das Management von Barrick gehörig unter Zugzwang, denn eine Mine innerhalb ihres Abbaugebietes kann sich der Goldkonzern nicht leisten.

Das Wichtigste: Der Vorstand macht das Projekt für den Minenbetrieb startklar.

 Das Independence-Projekt ist schon heute vollständig für ALLE Explorations- und Erschließungsbohrungen zugelassen.

 Es liegt auch innerhalb der von Nevada Gold Mines (Newmont-Barrick JV) genehmigten Umweltverträglichkeitserklärung (EIS) und des dort genehmigten Betriebsplans.

Das alles riecht förmlich nach einer für Aktionäre immens gewinnbringenden ÜBERNAHME-CHANCE!

DENN: Im Produktionsstadium wäre die Aktie vermutlich über 20-Mal so viel wert wie heute, aber selbst in der Vorproduktionsphase – als Übernahmekandidat – sind bis zu +900% Gewinn möglich.

AUCH diese vier Gründe sprechen JETZT für einen
ERFOLG der Aktie:

 POWER in der Entwicklung mit einem Fast-Track-Szenario: So wird schnellstmöglich innerhalb von nur 18 Monaten eine Mine entwickelt. Die «Genehmigungs»-Meldung heute bestätigt es.

 POLE POSITION: Das Projekt mitten in Nevada, das beste Minenabbaugebiet der Welt mit einer TOP-Gerichtsbarkeit und SUPER-Nachbarschaft.

 POTENZIAL: Eine neue NI 43-101-konforme Mineralressourcenschätzung, die voraussichtlich bis zu ~1,6 bis 1,75 Mio. Unzen* erreicht und für das 1. Quartal 2021 erwartet wird. Bedeutet für Sie: kurzfristig erhebliches Kurspotenzial!

 PEA: Eine vorläufige wirtschaftliche Machbarkeitsanalyse in etwa 12-14 Monaten.

 

Das sind die Fakten für schnelles Kurs-Potenzial von bis zu +900%.

Der Hammer dabei: Es gibt weltweit kein 2. Projekt, das derart nah – direkt an der Phoenix Tagebaumine - liegt. Einem Kernprojekt von Nevada Gold Mines, dem Joint Venture Betrieb von Barrick Gold und Newmont Mining und innerhalb des größten Goldabbaugebiets der Welt.

Und das Beste: Die Aktie ist noch günstig. Die Projektübernahme ist ganz frisch und die Aktie erst seit wenigen Tagen an der Frankfurter Börse.

ACHTUNG: Sie werden gleich feststellen, warum wir goldrichtig mit dieser Aktie liegen.

 

Mehr Fakten für die weltweit immer knapper werdenden Goldreserven:

 Laut World Gold Council hat die weltweite Minenproduktion bereits im Jahr 2018 mit 3.509,3 Tonnen ihren Höhepunkt („Gold Peak“) überschritten. Die bis dahin permanent steigenden Mengen fielen im letzten Jahr erstmals auf insgesamt 3.463,7 Tonnen zurück.

 Laut Studie der Natural Resource Holding (2013) sind die durchschnittlichen Golddichten in den weltweit 580 Goldlagerstätten (Reserven > 1 Mio. Feinunzen Gold) von etwa 4 Gramm pro Tonne um die Jahrtausendwende auf gut 2 Gramm im Jahr 2009 bis auf 1,01 Gramm im Jahr 2013 zurückgegangen. Tendenz weiter fallend!

 Der U.S. Geological Survey hat in einem der letzten Jahresberichte geschätzt, dass nur noch rund 50.000 Tonnen Gold weltweit abbaubar sind. Werden weiterhin durchschnittlich 3.300 Tonnen Gold jährlich gefördert, reichen die globalen Gold-Ressourcen nur noch etwa 15 Jahre aus.

 Fakt ist auch, dass CHINA als weltweit größter Goldproduzent im letzten Jahr (2019) mit rund 19 Tonnen weniger als im Vorjahr produzierte. Das Gleiche gilt für den langjährigen Förder-Primus Südafrika, das seine Produktion sogar um beträchtliche 27 Tonnen zurückfuhr.   

Diese Tatsachen sprechen eine deutliche Sprache, und auch

die USA stehen bald vor einem weiteren Problem – unweigerlich!

Die USA haben bis zum Jahr 2017 jährlich rund 8.000 Tonnen Gold gefördert. Und genau in diesem Land haben unsere Analysten jetzt einen besonderen Problemkandidaten ausfindig gemacht: Die Phoenix-Tagebauminen gelten nach Expertensicht bislang als eine der profitabelsten Minen der Welt. Doch wie lange wird hier das Gold noch „sprudeln“?

Das ergibt eine Megachance, auch für Dich! Die beiden Großkonzerne sind längst dabei, ihre Reserven in Nevada wieder aufzufüllen, indem sie die Zahl möglicher Produktionsstätten erweitern.

Nichts liegt für Nevada Gold so nah, als sich das noch unerschlossene, riesige Potenzial in unmittelbarer Nachbarschaft zu sichern.

Es ist auch eine einfache Rechnung:

Wer die besten Konzessionen im goldreichsten US-Bundesstaat Nevada kontrolliert, gewinnt.

Das hat Warren Buffett längst erkannt.

Buffett kauft zum ersten Mal in seinem Leben eine Gold-Aktie aus Nevada

Er kaufte mit Barrick Gold, den profitabelsten Goldkonzern, mit Fokus Nevada, den er auf dem US-Kurszettel finden konnte. Der Mann irrt sich praktisch nie. Eine der besten Gewinnchancen dürfte er dabei übersehen haben. Er hätte für wenige Millionen mehr den direkten Nachbarn der Barrick-Mine komplett übernehmen können.

Eine gemessen am Ressourcenwert günstigste Gold-Aktie der Welt

Unsere Gold-Aktienexpertin hat sich die besten Goldprojekte in Nevada angesehen und den günstigsten, aussichtsreichsten und einen der ganz wenigen potenziellen Übernahmekandidaten identifiziert, der direkt neben Barrick Gold seine Zelte aufgeschlagen hat.

Golden Independence Mining Corp.

(WKN: A2QCSS – ISIN: CA3810831048 – CSE: IGLD | FSE: 6NN)

aus dem kanadischen Vancouver.

Einer der profitabelsten Goldminen der Welt – in Händen von Barrick Gold – könnte für den bald kommenden Tag X – dem Tag, an dem die Goldreserven zur Neige gehen werden – vorsorgen und Nachschub in die Explorations-Pipeline pumpen.

Gemeint ist unser neuester, erst seit dem 22. Oktober an der Frankfurter Börse gelisteter Top-Favorit:

 

Mit einer ausbaufähigen 1,1 Millionen-Unzen-Goldressource (Wert: >2 Milliarden US-Dollar) und 16,2 Mio. US-Dollar Marktkapitalisierung, kostet eine Goldunze nicht mal 10 US-Dollar. Es ist nur ein Zehntel des üblichen Wertes, der bei Übernahmen - wie hier ganz logisch und hochwahrscheinlich - gezahlt wird.

Das Management arbeitet mit Hochdruck daran, dem Markt eine aktualisierte Ressourcenschätzung im 1. Halbjahr 2021 zu präsentieren. Sie könnte noch mehr Ressourcen ausweisen. Unmittelbar darauf soll sich eine vorläufige wirtschaftliche Beurteilung anschließen, die im 2. Halbjahr 2021 fertig sein wird. Dann soll der Antrag auf den Bergbaubetrieb folgen.

Die Aktie kostet nur 0,43 Euro und wird mit 13,7 Millionen Euro bewertet. Das allein reicht schon, um ein Kursfeuerwerk zu entfachen.

Die Aktie ist wirklich so günstig wie kein weiterer Wert:

 Es gibt zurzeit für Anleger keine Aktie, die günstiger ist und schon >1 Mio. Goldunzen besitzt – noch bevor das neue Bohrprogramm zur Ressourcenerweiterung startete.
 

 Die Goldgehalte sind mit 1,6 Gramm pro Tonne Erz für Nevada spitzenmäßig und rund drei Mal besser wie der Durchschnitt: Mit solchen Goldgehalten erzielen Barrick und Newmont seit Jahrzehnten die höchsten Margen im Welt-Goldbergbau.

Unser Analystenteam ist von dieser Aktie, der Golden Independence Mining (WKN: A2QCSS – ISIN: CA3810831048) restlos überzeugt.

Die noch junge und mit knapp 21 Mio. Kanada-Dollar Börsenwert recht kleine Minengesellschaft erkundet gerade in fortgeschrittener Weise das lukrative Goldminenareal „Independence“. Es ist in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Bergbaubetrieben Phoenix-Fortitude der Nevada Gold Mines im Battle Mountain-Cortez-Trend von Nevada.

Bereits über 25 Mio. US-Dollar sind dort bisher für die weitere Erforschung einschließlich Erkundungsbohrungen (200 Löcher) investiert worden. Bisher ist im Independence-Projekt

 eine Gold-Ressource von 271.000 Unzen Gold (0,5 g/t) historisch gemessen und angezeigt worden,

 wobei weitere 862.000 Unzen Gold (2,9 g/t) als „abgeleitete“ („inferred“) Ressource noch hinzukommen.

 Insgesamt handelt es sich bislang um eine Goldressource von 1,1 Mio. Unzen!

Und: Explorations- und Entwicklungsbohrungen für über 160 Bohrlöcher (von 80 Bohrstellen) sind schon vollständig zugelassen worden.

Das könnte auch die prominenten Nachbarn im Battle Mountain-Cortez-Trend hochgradig interessieren. Denn die gesamte Entwicklung der Goldressourcen geht immer mehr in diese eine Richtung: Goldminen, die bodennahe Goldressourcen im Tagebau noch ausbeuten können, werden immer begehrter.

Schon jetzt bereiten sich international viele Minengesellschaften aus China, Russland, Australien, USA und Kanada auf diese drohenden Goldressourcen-Knappheiten der kommenden Jahre vor. Überall sondieren sie im Stillen und schließen Geheimabkommen. Denn sie wissen um die Prognosen des Tag X und die sich daraus ergebenden unvermeidlichen Konsequenzen. Selbst führende Experten wie der kanadische

Goldminen-Investor und Großanleger Pierre Lassonde sehen langfristig den Goldpreis auf 20.000 bis 40.000 US-Dollar je Unze steigen.

Bei

 weiterer, massivster Geldflutung der Märkte durch die Zentralbanken,

 anhaltenden Staatsschulden-Orgien ungeahnten Ausmaßes und

 einer noch lange nicht überwundenen Covid-19-Pandemie!

Anleger haben aber gerade jetzt noch rechtzeitig die Chance, auch mit kleinen Anlagebeträgen von dieser Entwicklung zu profitieren. Gerade mit kleinen, jungen und noch weitgehend unentdeckten Minengesellschaften, die wie Golden Independence Mining über exzellente Ressourcen verfügen und

riesige Chancen mit Kursvervielfacher-Potenzial

haben.

Das Kurspotenzial ist gigantisch: Eine entwickelte Gesellschaft mit sehr viel geringeren Goldgehalten – zum Beispiel Gold Standard Ventures – wird auf Basis seiner Ressourcen mit >100 US-Dollar pro Unze bewertet, was ist 10X höher wie der aktuelle Wert von Golden Independence Mining.

Hier der Beweis:

Innerhalb der Explorer-Kategorie kann die Aktie bis Frühjahr 2021 über 100% aufwerten und wenn das Management danach die Machbarkeitsanalyse präsentiert, wäre sie im gleichen Projektstadium wie Gold Standard Ventures. Dann könnte die Aktie bis zu 10-Mal mehr wert sein.

Ist es nicht logisch, dass sich Barrick und Newmont dieses gefundene Fressen früh sichern werden?

Aber das Zeitfenster bis zur nächsten atemberaubenden Goldpreisrallye bleibt weiter eng!

Der Tag X kommt – Es gibt nur noch wenige Chancen wie diese!

Schauen Sie Sich auch einmal die aktuelle Unternehmenspräsentation an.

Herzlichst

Ihre

Tenbagger-Goldexperten

*Hinweis: Verweise auf die Ressource beziehen sich auf 100% dieser Ressource. Golden Independence erwirbt zunächst eine Beteiligung von bis zu 75% am Independence-Projekt, mittels einer abgeschlossenen, rechtlich bindenden Optionsvereinbarung.

Um im ersten Schritt 51% zu erreichen, sind künftige Zahlungen an den Projekteigentümer in Höhe von 4,3 Mio. US$ sowie Explorationsausgaben in Höhe von 3 Mio. US$ zu leisten, spätestens bis zum 31.12.2021. Um weitere bis zu 24% zu erwerben, müssten hernach weitere 10 Mio. US$ für Explorationskosten und Erschließung aufgewendet werden, um 75% Anteil sicherzustellen.

_______________________________________________

Interessenkonflikt

Sämtliche Veröffentlichungen, also Berichte, Darstellungen, Mittelungen sowie Beiträge („Veröffentlichungen“), dienen ausschliesslich der Information und stellen keine Handlungsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Die Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung der Bullrich Media Ltd („Herausgeber“) bzw. der für diese tätigen Verfasser der Veröffentlichungen („Verfasser“) wieder.

Jedes Investment in die hier vorgestellten Finanzinstrumente wie Aktien, Anleihen, Derivate auf Wertpapiere etc. (zusammen: „Finanzinstrumente“) ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden. Kauf-/Verkaufsaufträge sollten zum eigenen Schutz stets limitiert werden.

Dies gilt insbesondere für die hier behandelten Werte aus dem Small- und Micro-Cap-Bereich, die sich ausschliesslich für spekulative und risikobewusste Anleger eignen. Jeder Anleger handelt auf eigenes Risiko. Der Herausgeber und die für ihn tätigen Verfasser übernehmen keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder sonstige Qualität der Veröffentlichungen.

Hinweise gemäss § 34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland)

Für die Berichterstattung über das Unternehmen Golden Independence Mining wurden Verfasser, Herausgeber und Vermittler entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Herausgeber, Verfasser und Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Warrants. Vermittler könnten höhere Kurse nutzen, um selbige zu verkaufen, hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Bitte den Haftungsausschluss & Interessenkonflikte beachten.

Impressum

Angaben gemäss § 5 TMG:

Bullrich Media Ltd

Lidia Glinskaya
International House
24 Holborn Viaduct
London EC1A 2BN
United Kingdom

Kontakt:

Telefon: +44 20 7193 4992
E-Mail:
info@tenbagger-report.de

Registergericht: England and Wales
Registernummer: 11893196
Aufsichtsbehörde: Companies House
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Lidia Glinskaya

Verfasser des Artikels: Tenbagger*
* Pseudonym (richtiger Name ist dem Herausgeber bekannt)

 

Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

 

 

 

Golden Independence Mining Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Gastautor: Tenbagger Report
30.11.2020, 06:40  |  21204   |   

Disclaimer

Breaking News zum Wochenbeginn UNGLAUBLICH: Neuer CEO an Bord! Das ist nun die perfekte ÜBERNAHME-Kandidatin mitten im BARRICK GOLD-Gebiet JETZT kommt die nächste Bomben-Nachricht bei unserem Nevada-Goldwert +++ Massive Erweiterung der Ressourcen voraus +++ UNGLAUBLICH: Obwohl der Gold-Preis fällt, kann diese Gold-Aktie weiter STEIGEN!

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel