Veritas bietet eine Analyse des Genoms an, um die Reaktion einer Person auf COVID-19 vorherzusagen

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
30.11.2020, 04:34  |  159   |   |   

MADRID, 30. November 2020 /PRNewswire/ --

Genetische Faktoren können die mögliche Reaktion eines Menschen auf eine Infektion bestimmen, unabhängig vom Alter und Vorerkrankungen. Durch die Analyse können wir besser verstehen, warum bestimmte Menschen geringe oder keine Symptome haben, während bei anderen schwere Komplikationen auftreten

Das COVID-19-Risk-Panel kann unter Verwendung der Sequenzierung des gesamten Genoms oder des Exoms durchgeführt werden und umfasst die Analyse aller Gene, die bei einer COVID-19-Infektion mit einem schweren Verlauf in Verbindung gebracht wurden. Diese Informationen können bei der Personalisierung der COVID-19-Behandlung von unschätzbarem Wert sein.

Die Analyse berücksichtigt drei Gruppen von genomischen Varianten, wobei die erste Gruppe diejenigen identifiziert, die mit den zur Behandlung von COVID-19 eingesetzten Medikamenten zusammenhängen. Die zweite Gruppe untersucht die Faktoren, die reversible metabolische oder thrombotische Komplikationen verursachen. Die letzte Gruppe untersucht die genetischen Faktoren im Zusammenhang mit kardiopulmonalen Komplikationen bei einer Infektion mit SARS-CoV-2.

Veritas Intercontinental präsentiert eine neue Analyse, welche die Reaktion der jeweiligen Person auf COVID-19 vorhersagen soll. Dies geschieht durch Sequenzierung des gesamten Genoms oder des gesamten Exoms und hat zum Ziel, die Behandlung zu personalisieren, um medizinische Komplikationen zu vermeiden.

Veritas_Intercontinental_Logo

Zur Analyse wird eine durch Veritas oder einem Partner im Veritas Partnernetzwerk abgenommene Speichelprobe verwendet. Damit ist der Service sehr einfach zugängig. Wenn jemand über den myGenome Service von Veritas bereits eine Genomsequenzierung durchführen lassen hat, kann er an der COVID-19-Analyse teilnehmen, indem er Veritas autorisiert, die bereits vorliegenden Informationen neu zu analysieren und eine erneute Probeentnahme ist nicht notwendig.

Seit dem Ausbruch der Pandemie wurden verschiedene durch wissenschaftliche Studien bestimmte genetischer Faktoren mit einem komplizierten Verlauf von COVID-19 in Verbindung gebracht. Diese Faktoren hängen im Allgemeinen mit anderen Erkrankungen zusammen, für die eine Person eine Veranlagung hat, die aber möglicherweise noch nicht ausgebrochen sind. Die mit genetischen Faktoren zusammenhängenden Erkrankungen können das Risiko von Komplikationen einer SARS-CoV-2-Infektion erhöhen.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Veritas bietet eine Analyse des Genoms an, um die Reaktion einer Person auf COVID-19 vorherzusagen MADRID, 30. November 2020 /PRNewswire/ - Genetische Faktoren können die mögliche Reaktion eines Menschen auf eine Infektion bestimmen, unabhängig vom Alter und Vorerkrankungen. Durch die Analyse können wir besser verstehen, warum bestimmte Menschen …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel