OTS Shopify / Deutsche Shopify-Händler brechen Rekorde mit Verkaufsplus von ... - Seite 2

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
01.12.2020, 16:01  |  150   |   |   


Globale Daten von Shopify-Händlern während des Black Fridays/ Cyber Monday-Wochenendes

- Weltweit kauften mehr als 44 Millionen Verbraucher bei unabhängigen Direct-to-Consumer-Marken ein. Das entspricht einem Zuwachs von 50% gegenüber 2019.
- Ihren Höhepunkt erreichten die Verkäufe um 12 Uhr ET am Black Friday mit mehr als 85 Millionen Euro Umsatz weltweit pro Stunde.
- Das Interesse der Käufer stieg 2020 weltweit an. Der durchschnittliche Bestellwert lag bei 74,54 Euro. Am meisten gaben die Verbraucher in Japan (88,92 Euro) und Australien (88,16 Euro) aus, dicht gefolgt von den Käufern in Kanada (86,08 Euro) und den USA (77,55 Euro).
- Die Städte, in denen am meisten verkauft wurde, waren New York, Los Angeles und London. Die Länder, in denen am meisten verkauft wurde, waren die USA, Großbritannien und Kanada.
- Japan (347%), Italien (211%), Deutschland (189%) und Großbritannien (122%) verzeichneten ein dreistelliges Umsatzwachstum im Vergleich zu letztem Jahr. - Der Anteil der Käufe, die über ein mobiles Endgerät getätigt wurden betrug international 67% gegenüber 33% auf Desktop-PCs.
- Kleidung und Accessoires hielten an diesem Wochenende den Spitzenplatz bei den Verkäufen bei Shopify-Händlern, gefolgt von Beauty-und-Health-Produkten und der Kategorie Haus und Garten.

Highlights: Deutschland

- 189% Wachstum der Verkäufe über Shopify im Vergleich zu 2019. - 97% Wachstum der Verbraucher in Deutschland, die über Shopify einkaufen. - 24,5 Minuten dauerte der durchschnittliche Einkauf von Start bis Check-out - Um 14:00 Uhr am Black Friday wurde der Spitzenumsatz erzielt - Berlin ist die Stadt, in der am meisten verkauft wurde, gefolgt von Mannheim, München, Düsseldorf und Hamburg.
- 69,78 EUR war der durchschnittliche Wert des Warenkorbs in Deutschland. - Kleidung und Accessoires: Top Produktkategorie.

Über Shopify

Shopify ist die führende E-Commerce-Plattform für den Multichannel-Vertrieb. Händler können mit Shopify ihre Shops für vielfältige Vertriebskanäle wie Web, mobile Anwendungen und Seiten, Social Media, Marktplätze, den stationären Handel und Pop-up-Stores gestalten, einrichten und verwalten. Die Plattform bietet Händlern zudem ein leistungsfähiges Backoffice und einen einheitlichen Überblick über ihr Geschäft. Sie ist auf Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit ausgelegt, sodass Unternehmen jeder Größe die Technologie auf Enterprise-Niveau zur Verfügung steht. So unterstützt die Plattform das Direktkundengeschäft ihrer Händler von Anfang an. Shopify, mit Hauptsitz in Ottawa, Kanada, unterstützt derzeit über eine Million Unternehmen in rund 175 Ländern. Zum deutschen Portfolio gehören Unternehmen wie Red Bull, Urbanara, Giesswein und Paul Valentine.

+++

*Alle Daten von Shopify über den BFCM 2020 basieren auf den Verkäufen der mehr als eine Million Unternehmen in ca. 175 Ländern, die vom 26. November 11:00 Uhr UTC bis zum 1. Dezember 8:00 Uhr UTC, getätigt wurden.

Alle hier vorgestellten Daten (einschließlich der weltweiten Verkäufe) sind Näherungswerte und basieren auf verschiedenen Annahmen. Alle Daten sind ungeprüft und können angepasst werden.

Pressekontakt:

Lara Schermer
PIABO PR
E-Mail: mailto:shopify@piabo.net
Telefon: 0049 152 07 19 59 94

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/139107/4779360 OTS: Shopify


Seite 2 von 2


Diesen Artikel teilen
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

OTS Shopify / Deutsche Shopify-Händler brechen Rekorde mit Verkaufsplus von ... - Seite 2 Shopify-Händler erzielten einen Umsatz von über 4,26 Milliarden Euro am Black Friday/Cyber Monday-Wochenende Die führende E-Commerce-Plattform für den Multichannel-Vertrieb Shopify verkündet heute ein Rekordergebnis am Black Friday/Cyber Monday …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel