Tagesausblick für 2.12.: DAX richtungslos. Münchener Rück und ThyssenKrupp fester!

Anzeige
Nachrichtenquelle: onemarkets Blog
01.12.2020, 17:52  |  388   |   

Die Aktienmärkte starteten mehrheitlich freundlich in den Handel. Im weiteren Verlauf bröckelte ein Teil der Gewinne jedoch wieder ab. Das Augenmerk vieler Investoren richtet sich in diesen Tag auf die Brexit-Verhandlungen. So mehren sich die …

Die Aktienmärkte starteten mehrheitlich freundlich in den Handel. Im weiteren Verlauf bröckelte ein Teil der Gewinne jedoch wieder ab. Das Augenmerk vieler Investoren richtet sich in diesen Tag auf die Brexit-Verhandlungen. So mehren sich die Anzeichen, dass es in Kürze möglicherweise einen Deal geben könnte. Angesichts der jüngsten Rallye halten sich die Anleger aktuell dennoch mit neuen Engagements zurück. So schloss der DAX® 0,75 Prozent höher bei knapp 13.400 Punkten und der EuroStoxx®50 rund ein Prozent fester bei 3.525 Punkten. Der S&P®500 markierte kurz nach Handelsbeginn ein neues Allzeithoch.

Am Anleihen- und Rohstoffmarkt zeigte sich heute ein Rebound. Die Renditen 10jähriger deutscher Bundesanleihen verbesserten sich um vier Punkte auf Minus 0,526 Prozent. Bei vergleichbaren US-Papieren stieg die Rendite gar um acht Punkte auf 0,92 Prozent. Viele Investoren nutzten zudem den jüngsten Abverkauf von Gold und Silber zum Einstieg. Der Goldpreis legte daraufhin um über 30 US-Dollar auf rund 1.810 US-Dollar und Silber verbuchte ein Kursplus von über vier Prozent auf 23,50 US-Dollar. Ob die Trendwende nachhaltig ist, muss sich noch zeigen. Bei Gold muss dazu die Hürde bei 1.840 US-Dollar überwunden werden. Am Ölmarkt ist zunächst die Luft raus. Die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil pendelte heute im Bereich von 47 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

BioNTech und Pfizer beantragten die Zulassung des Corona-Impfstoffs in der EU. Mit einer Zustimmung wird möglicherweise noch in diesem Jahr gerechnet. Moderna hat sowohl in den USA als auch in der EU den Antrag für ihren Impfstoff gestellt. Die Biotechnologietitel schnellten daraufhin deutlich nach oben. Münchener Rück will den Gewinn im kommenden Jahr auf 2,8 Milliarden Euro steigern. Die Meldung kam bei den Investoren gut an. Gefragt waren heute zudem Autowerte wie BMW und VW sowie Zulieferer wie Continental. Heute übernahm Nikolai Setzer den Chefsessel bei Continental. Die Aktie der Deutschen Lufthansa bekam heute zwar eine negative Analysteneinschätzung. Dennoch verbesserte sich das Papier auf knapp 10 Euro. ThyssenKrupp nahm heute den Aufwärtstrend wieder auf und klopft an die 6-Euromarke.

Wichtige Termine

  • Deutschland – Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten für November
  • USA – ADP Arbeitsmarktbericht
  • USA – Beige Book

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken:  13.440/13.460 Punkte

Unterstützungsmarken: 13.050/13.150/13.230/13.340/13.385 Punkte

Der DAX® startete freundlich in den Handelstag. Die gute Stimmung an der Wall Street sprang allerdings nicht über. Vielmehr tauchte der Index bis Handelsschluss wieder unter 13.400 Punkte. Im Bereich von 13.385 Punkten findet der Index aktuell eine Unterstützung. Fällt der Index unter die Marke, droht ein Rücksetzer auf 13.340 Punkte. Auf der Oberseite ist bei 13.440/13.460 Punkten aktuell der Deckel drauf.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 10.11.2020– 01.12.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 02.12.2013 – 01.12.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

Call-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR1PQW 8,90 12.900 16.03.2021
DAX® Index HR1PRA 7,62 13.450 15.06.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 01.12.2020; 17:40 Uhr

Put-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR1PQZ 5,58 13.300 16.03.2021
DAX® Index HR1PRG 6,40 12.900 15.06.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 01.12.2020; 17:41 Uhr
NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!
Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 2.12.: DAX richtungslos. Münchener Rück und ThyssenKrupp fester! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Tagesausblick für 2.12.: DAX richtungslos. Münchener Rück und ThyssenKrupp fester! Die Aktienmärkte starteten mehrheitlich freundlich in den Handel. Im weiteren Verlauf bröckelte ein Teil der Gewinne jedoch wieder ab. Das Augenmerk vieler Investoren richtet sich in diesen Tag auf die Brexit-Verhandlungen. So mehren sich die …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel