DAX - Automobil und E-Commerce

Gastautor: Rainer Brosy
02.12.2020, 13:21  |  238   |   |   

DAX - Automobil und E-Commerce ein Blick auf den Finanzmarkt

Es bleibt spannend, wenn man unter all diesen Umständen wie Brexit und Covid-19, den Blick auf den Finanzmarkt wirft. Nachdem die Aktienkurse Anfang des Monats aufgrund der Nachrichten über Impfstoffe gegen Covid-19 in die Höhe geschnellt waren, haben sie begonnen, ihren Aufstieg zu verlangsamen und die jüngsten Gewinne zu festigen. Zwar hat der Dow Jones aufgrund der jüngsten Kursentwicklung etwas weniger stark gelitten, doch die längerfristigen Aussichten bleiben ermutigend, da der Index nur wenige Prozentpunkte unter seinem Allzeithoch liegt. Daher könnten die jüngsten Verluste in der längerfristigen Perspektive als gesunde Konsolidierung angesehen werden. Auch der DAX 30 hat begonnen, die jüngsten Kursgewinne zu konsolidieren und hat sich dadurch in ein aufsteigendes Dreiecksmuster hineingearbeitet. Typischerweise als Fortsetzungsmuster betrachtet, könnte das aufsteigende Dreieck darauf hindeuten, dass der DAX 30 noch höher betitelt ist. Vor diesem Hintergrund könnte ein großer Bruch unterhalb der unteren Grenze des Dreiecks die Aufwärtsformation ernsthaft untergraben. Auf der anderen Seite könnte ein Ausbruch nach oben die Handelsstrategien ausbrechen lassen.

Automobilindustrie


Bild: Tesla Ladestation. Bildquelle: Blomst / www.Pixabay.com

Automobilaktien sind bekanntermaßen zyklisch und tendieren dazu, mit der Gesamtwirtschaft zu steigen oder zu fallen, wenn die Verbraucher mit ihrer finanziellen Situation große Käufe tätigen oder zügeln. Die Autoindustrie hat sich in den letzten Jahren trotz der relativ rosigen Weltwirtschaft verlangsamt, und Wall Street ist seit einigen Jahren relativ pessimistisch, was diese Branche betrifft, und bewertet autozentrische Unternehmen in Erwartung einer sich verschlechternden Konjunktur mit konservativen Multiplikatoren. Dieser Trend hat sich im Jahr 2020 fortgesetzt, mit einigen ungewöhnlichen Ausnahmen – beispielsweise Tesla. Der Hersteller von „Premium-Elektrofahrzeugen" ist mit einem stabilen Geschäft in den USA und wachsenden Verkäufen in Europa und China gereift. Die Tesla-Aktieist zwar noch nicht durchgehend profitabel, aber es wird erwartet, dass die Zahlen aufgrund der Klimapolitik der verschiedenen Länder bald rasant nach oben gehen werden. Tesla (TSLA)-Chef Elon Musk hat seit seinem Amtsantritt an der Spitze des Elektrofahrzeugherstellers im Jahr 2008 großen Widrigkeiten getrotzt und die Erwartungen stets übertroffen. Die Tesla-Aktie ist somit derzeit definitiv eine Investition wert. Tesla hat bei seiner Konsolidierung einen korrekten Griff entwickelt und einen Kaufpunkt von 466 erreicht. Der Kaufpunkt reicht bis zu 489,30, danach würde er verlängert. Seit dem 17. November, als bekannt gegeben wurde, dass Tesla im nächsten Monat in den S&P 500-Index aufgenommen wird, ist die Tesla-Aktie drei Tage in Folge gestiegen und auch in den Kaufbereich vorgedrungen.

DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 3

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DAX - Automobil und E-Commerce Es bleibt spannend, wenn man unter all diesen Umständen wie Brexit und Covid-19, den Blick auf den Finanzmarkt wirft. Nachdem die Aktienkurse Anfang des Monats aufgrund der Nachrichten über Impfstoffe gegen Covid-19 in die Höhe geschnellt waren, haben sie begonnen, ihren Aufstieg zu verlangsamen und die jüngsten Gewinne zu festigen. Zwar hat der Dow Jones aufgrund der jüngsten Kursentwicklung etwas weniger stark gelitten, doch die längerfristigen Aussichten bleiben ermutigend, da der Index nur wenige Prozentpunkte unter seinem Allzeithoch liegt.