Right Livelihood fordert Freilassung iranischer Menschenrechtlerin

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
03.12.2020, 11:36  |  122   |   |   

STOCKHOLM (dpa-AFX) - Die Right-Livelihood-Stiftung in Schweden hat die erneute Inhaftierung der iranischen Anwältin Nasrin Sotudeh scharf verurteilt. Die Menschenrechtlerin gab am Donnerstag auf der Facebook-Seite ihres Ehemannes Resa Chandan bekannt, dass sie in die Frauenanstalt Gharchak zurückkehren müsse. Sie sitzt wegen "staatsfeindlicher Propaganda" eine Haftstrafe von 33 Jahren ab. Am Donnerstagabend wird sie in Stockholm - in Abwesenheit - von der Stiftung mit dem sogenannten Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet.

"Das ist eine unerhörte Ungerechtigkeit", sagte Ole von Uexküll, Exekutiv-Direktor der Right Livelihood Stiftung. "Mit diesem jüngsten Schritt haben die iranischen Behörden gezeigt, dass sie alles daransetzen werden, Sotudeh ihr legitimes Recht zu verweigern, auf eine gerechtere Gesellschaft hinzuarbeiten."

Sotudeh hat sich als Anwältin für politische Aktivisten, die Friedensnobelpreisträgerin Schirin Ebadi und für Frauen, die aus Protest gegen die iranische Gesetzeslage in der Öffentlichkeit ihre Kopftücher abgenommen hatten, eingesetzt.

Nach Angaben ihres Ehemannes wurde sie 2018 von einem Revolutionsgericht zu einer Haftstrafe von 33 Jahren und sechs Monaten sowie zu 148 Peitschenhieben verurteilt. Von der Haft muss sie mindestens 12 Jahre absitzen. Später war aber auch von 38 Jahren die Rede. Im November hatte sie nach über zwei Jahren erstmals Hafturlaub bekommen. Ihr Gesundheitszustand sei besorgniserregend, sagte ihr Mann.

Die Right Livelihood Stiftung forderte die iranischen Behörden auf, alle ungerechten Anklagen gegen Sotudeh unverzüglich fallen zu lassen. Sie hätte überhaupt nicht im Gefängnis sein sollen./sh/DP/eas



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Right Livelihood fordert Freilassung iranischer Menschenrechtlerin Die Right-Livelihood-Stiftung in Schweden hat die erneute Inhaftierung der iranischen Anwältin Nasrin Sotudeh scharf verurteilt. Die Menschenrechtlerin gab am Donnerstag auf der Facebook-Seite ihres Ehemannes Resa Chandan bekannt, dass sie in die …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel