Marktbericht LS-X am Abend: Knapper Schluss im DAX unter 13.300

Marktbericht LS-X am Abend Knapper Schluss im DAX unter 13.300

Anzeige
04.12.2020, 19:54  |  109   |   

Ein knapper Schluss im DAX unter 13.300 Punkten hat auf Wochensicht ein leichtes Minus zurückgelassen, wohingegen die US-Märkte weiter haussierten. Nach den Arbeitsmarktdaten ist dies durchaus verwunderlich. Wir berichte

Am Freitag warteten die Marktteilnehmer auf den US-Arbeitsmarkt und notierten weitestgehend in ruhigem Fahrwasser. Zum Handelsende konnte dann noch einmal steigende Kurse verzeichnet und die Woche insgesamt solide beendet werden. Was waren die Treiber?

 

Ruhiger Wochenausklang im DAX

 

Der Handelsstart im DAX erfolgte erneut nahezu unverändert und brachte einmal kurzzeitig am Vormittag die runde 13.300er-Marke zurück auf die Kurszettel. Dies war allerdings nicht von Dauer, so dass bis zum Nachmittag dann wieder viel Ruhe Einzug hielt.

Vor Eröffnung der Wall Street wurden dann die US-Arbeitsmarktdaten vorgelegt. Dieser kühlt sich weiter ab - das Wachstum lässt deutlich nach. So konnten im November außerhalb der Landwirtschaft nur noch 245.000 neue Stellen geschaffen werden. Im Vorfeld war mit 469.000 Jobs gerechnet worden.

Dennoch stiegen die Kurse wieder, denn nun treibt die Phantasie auf neue Konjunkturpakete die US-Börsen an. Einigen sich Demokraten und Republikaner im US-Kongress auf ein Konjunkturpaket? Die Rede ist von 900 Milliarden US-Dollar.

Der DAX stieg mit der Wall Street, wo es zu neuen Verlaufshochs im Dow Jones und Nasdaq kam, noch einmal an und beendete seinen Handel knapp unter 13.300 Zählern.

Der heutige Intraday-Verlauf präsentierte sich wie folgt:

 

 

Damit hat der DAX in der gesamten Handelswoche 36 Punkte verloren.

Die Volatilität war erneut gering und betrug 110 Punkte, wie die Eckdaten aufzeigen:

 

Eröffnung 13.230,61PKT
Tageshoch 13.315,37PKT
Tagestief 13.225,08PKT
Vortageskurs 13.252,86PKT

 

 

Welche Aktien rangierten in der Gunst der DAX-Anleger?

 

Aktien-Bewegungen im DAX

 

Daimler konnte nach den Meldungen vom Vortag zulegen. Zudem stützten die heutigen Daten aus China. Hierbei legten im vergangenen Monat die Absätze von Fahrzeugen im Jahresvergleich um 11,1 Prozent zu. Da Daimler ein neues Werk in China errichten will, konnte die Aktie von den Wettbewerbern am meisten profitieren, aber auch Volkswagen war deutlich im Plus. Personalien stehen dort vor der endgültigen Klärung.

Über die Daimler-Neuigkeiten sprachen wir am Morgen mit unserem Händler ausführlich:

 

 

Verlierer war die RWE-Aktie. Zum Jahresende soll das Kraftwerk Westfalen in Hamm vom Netz gehen, wie der Energiekonzern RWE der Bundesnetzagentur mitteilte. Hier gehen Aktionäre von einem Umsatzrückgang aus.

Das vollständige Ranking sehen Sie an dieser Stelle:

 

 

Hat sich nach dem heutigen Handelstag das mittelfristige Chartbild verändert?

 

Mittelfristiges DAX-Chartbild

 

Der Widerstand bleibt im Fokus der Trader und Anleger sind sich nicht einig, ob wir hier einen neuen Anlauf zu neuen Hochs sehen könnten.

Rot skizziert ist der Widerstand zwischen 13.300 und 13.460 Punkten seit September gegeben und hier noch einmal im Detail skizziert:

 

 

Nachbörslich notiert die Wall Street auf Rekordniveaus. Die Woche klingt damit in den USA perspektivisch sehr positiv aus.

Über die weiteren Entwicklungen am Aktienmarkt und die Vorbörse im DAX berichten wir sehr gerne wieder ab Montag vorbörslich auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange. Das Wochenende hält zwei spannende andere Formate dort für Sie bereit.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

 

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Marktbericht LS-X am Abend Knapper Schluss im DAX unter 13.300 Ein knapper Schluss im DAX unter 13.300 Punkten hat auf Wochensicht ein leichtes Minus zurückgelassen, wohingegen die US-Märkte weiter haussierten. Nach den Arbeitsmarktdaten ist dies durchaus verwunderlich. Wir berichten über die Hintergründe.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel