checkAd

Börse Daily am Sonntag mit DAX, Fresenius, SAP, Deutsche Post, Duerr, AMD, Atoss, Zoom

der DAX notiert aktuell an den Hochpunkten, die sich durch die Konsolidierung der vergangenen Monate ergeben haben. So offenbart sich der Bereich um knapp unter 13500 Punkten als markante Hürde auf dem Weg nach oben. Sollte es dem DAX aber gelingen, über diesen Bereich zu klettern, dürfte auch ein neues Allzeithoch nur eine Frage von Tagen sein. Schließlich hat der Index mit der Konsolidierung, die seit Juni zu beobachten ist, genügend Kraft für einen weiteren Anstieg gesammelt.

Daneben gibt es aber noch weitere Faktoren, die allmählich für einen erneuten Anstieg sprechen. Aus saisonaler Sicht ist der Dezember in der Regel der beste Börsenmonat. Je nach Betrachtungszeitraum wechselt sich dieser mit dem April hinsichtlich der besten Performance des Jahresverlaufs ab. In diesem Jahr könnte der Pegel aber wieder zum Dezember ausschlagen. Schließlich hat es zuletzt deutliche Fortschritte bei der Entwicklung von Impfstoffen gegen die Corona-Pandemie gegeben.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Long
Basispreis 14.911,55€
Hebel 15,00
Ask 10,59
Short
Basispreis 16.979,77€
Hebel 15,00
Ask 10,61

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Nun haben erste Unternehmen die Zulassung ihres Impfstoffs beantragt, so dass die Pandemie wohl ihren Zenit überschritten haben dürfte. Sollten noch im Dezember die ersten Impfstoffe produziert werden, dürfte dies dem Aktienmarkt unter die Arme greifen, so dass sich dieser an seiner saisonalen Kurve orientieren könnte. Mit einer Wiederbelebung der Wirtschaft, die durch die Corona-Pandemie zu leiden hatte, dürfte auch die Hoffnung auf mehr Normalität einen Kurstreiber darstellen.

So scheint das aktuelle Kursniveau mittelfristig nicht das schlechteste Einstiegniveau darzustellen. Im Falle negativer Nachrichten liegt die nächste Unterstützung immer noch bei 13000 Punkten, die aber nicht unterschritten werden sollte. Sonst würde sich das aktuell sehr positive Szenario eintrüben. Sollte der DAX allerdings die Region um rund 13500 Punkte nach oben verlassen, könnte sich ein Aufstocken oder ein Aufbau einer entsprechenden Long-Position womöglich anbieten.

Deutsche Post: Chance von 58,22 Prozent p.a.

(30.11.2020) Nach einer steilen Aufwärtsbewegung ist die Aktie der Deutschen Post im Oktober zu einer seitwärts gerichteten Tendenz übergegangen. Die aktuellen Analysten-Einschätzungen überraschen in diesem Zusammenhang. Wir schauen genauer hin. Lesen Sie hier weiter.

AMD: Unsicherheit beseitigt

(01.12.2020) Zwischen August und Ende November schwankte die AMD-Aktie seitwärts, lief sogar Gefahr eine Trendwende zu aktivieren. Mit dem gestrigen und vor allem dynamischen Kursanstieg über das Niveau der rechten Schulter wurde diese Unsicherheit beseitigt. Lesen Sie hier weiter.

Seite 1 von 3


06.12.2020, 08:00  |  2216   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Börse Daily am Sonntag mit DAX, Fresenius, SAP, Deutsche Post, Duerr, AMD, Atoss, Zoom der DAX notiert aktuell an den Hochpunkten, die sich durch die Konsolidierung der vergangenen Monate ergeben haben. So offenbart sich der Bereich um knapp unter 13500 Punkten als markante Hürde auf dem Weg nach oben. Sollte es dem DAX aber gelingen, …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel