Ergo-Lebensversicherer kappen Überschussbeteiligung

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
11.12.2020, 12:22  |  209   |   |   

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Auch die Lebensversicherungskunden der Munich-Re-Tochter Ergo müssen sich im kommenden Jahr mit geringeren Rendite begnügen. Wegen der anhaltenden Niedrigzinsen streichen die zum Unternehmen gehörenden Gesellschaften Ergo Vorsorge Leben, Ergo Leben und Victoria Leben die Überschussbeteiligung bei dem Altersvorsorge-Klassiker weiter zusammen, wie Ergo am Freitag in Düsseldorf mitteilte. Damit beschreitet Ergo einen ähnlichen Pfad wie die Branchengrößen Allianz und Axa .

So können die Kunden der Ergo Vorsorge Leben mit einer laufenden Verzinsung von 2,35 Prozent rechnen. Für 2020 hatten sie noch 2,55 Prozent erhalten. Wer einen alten Vertrag mit einem höheren Garantiezins besitzt, dem ist die dort genannte Verzinsung sicher. Die hohen Zinsversprechen von bis zu vier Prozent aus älteren Verträgen sind angesichts der Niedrigzinsen für die Branche allerdings zu einem Problem geworden. Kunden der Ergo Vorsorge Leben, deren Vertrag 2021 ausläuft, können mit einer Gesamtverzinsung von 2,55 Prozent rechnen.

Bei den Gesellschaften Ergo Leben und Victoria Leben, die seit einigen Jahren kein Neugeschäft mehr zeichnen, fällt die laufende Überschussbeteiligung mit 2,00 Prozent noch niedriger aus. Im Jahr 2020 hatte sie mit 2,05 Prozent nur wenig höher gelegen. Die Gesamtverzinsung für auslaufende Verträge sinkt nun von 2,35 auf 2,25 Prozent./stw/knd/jha/


Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Ergo-Lebensversicherer kappen Überschussbeteiligung Auch die Lebensversicherungskunden der Munich-Re-Tochter Ergo müssen sich im kommenden Jahr mit geringeren Rendite begnügen. Wegen der anhaltenden Niedrigzinsen streichen die zum Unternehmen gehörenden Gesellschaften Ergo Vorsorge Leben, Ergo Leben …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel