AKTIE IM FOKUS Versicherer unter Druck - Sorgen vor raschem harten Lockdown

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
11.12.2020, 13:16  |  367   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien europäischer Versicherer sind am Freitag angesichts drohender harter Corona-Beschränkungen noch vor Weihnachten unter Druck geraten. Der Branchenindex zählte gegen Mittag mit minus 2,6 Prozent zu den Schlusslichtern unter den 19 Subindizes des Stoxx Europe 600 . Unter den Einzelwerten gaben Allianz um 4,1 Prozent nach, Munich Re um 3,4 Prozent, Axa um 2,8 Prozent und Zurich um 2,7 Prozent. Auch in Großbritannien sah es nicht besser aus: Legal & General gaben um 3,7 Prozent nach und Prudential um 0,9 Prozent.

In Deutschland wird ein bundesweites Herunterfahren des Einzelhandels zunehmend wahrscheinlich. Womöglich könnten hierzulande neue harte Beschränkungen noch vor Weihnachten kommen, wie zunehmend mehr Politiker fordern. Der Einzelhandel fürchtet angesichts ausbleibender Erfolge in der Corona-Eindämmung bereits einen monatelangen Lockdown für große Teile der Branche. Nicht viel besser sieht es für die Hotel- und Gastronomiebranche aus. Auf Versicherer kommen dann zunehmend mehr Zahlungen an Kunden wegen Betriebsschließungen zu. Auch der bereits monatelange Ausfall von Großveranstaltungen oder deren Verschiebung schlägt weiter zu Buche./ck/jha/

-----------------------
dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX
-----------------------


Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

AKTIE IM FOKUS Versicherer unter Druck - Sorgen vor raschem harten Lockdown Die Aktien europäischer Versicherer sind am Freitag angesichts drohender harter Corona-Beschränkungen noch vor Weihnachten unter Druck geraten. Der Branchenindex zählte gegen Mittag mit minus 2,6 Prozent zu den Schlusslichtern unter den 19 …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel