DZ BANK belässt Fedex auf 'Verkaufen'

Nachrichtenquelle: dpa-AFX Analysen
18.12.2020, 17:32  |  143   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die DZ Bank hat den fairen Wert für Fedex nach Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal von 171 auf 186 US-Dollar angehoben, aber die Einstufung auf "Verkaufen" belassen. Wegen des coronabedingten Booms beim Online-Handel und fehlenden Frachtraums von Passagiermaschinen hätten die Quartalszahlen des US-Logistikkonzerns erneut die Erwartungen u?bertroffen, schrieb Analyst Robert Czerwensky in einer am Freitag vorliegenden Studie. Ein Großteil der Sondereffekte du?rfte aber nur temporär sein und angesichts weltweiter Impfungen gegen das Virus 2021 wieder zuru?ckgehen./ck/mis

Veröffentlichung der Original-Studie: 18.12.2020 / 15:04 / MEZ
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 18.12.2020 / 15:13 / MEZ

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Analysierendes Institut: DZ BANK
Analyst: Robert Czerwensky
Analysiertes Unternehmen: Fedex
Aktieneinstufung neu: schlecht
Aktieneinstufung alt: schlecht
Währung: USD
Zeitrahmen: 12m


Diesen Artikel teilen

Diskussion: FedEx ist ein Misthaufen
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DZ BANK belässt Fedex auf 'Verkaufen' Die DZ Bank hat den fairen Wert für Fedex nach Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal von 171 auf 186 US-Dollar angehoben, aber die Einstufung auf "Verkaufen" belassen. Wegen des coronabedingten Booms beim Online-Handel und fehlenden Frachtraums von …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

COMMUNITY

ZeitTitel
19.01.21