RYU Apparel schließt Privatplatzierung

Nachrichtenquelle: IRW Press
23.12.2020, 10:20  |  169   |   |   

NICHT ZUR WEITERGABE AN US-NACHRICHTENDIENSTE ODER ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN BESTIMMT

 

Vancouver (BC), 22. Dezember 2020. RYU Apparel Inc. (TSXV: RYU) („RYU“ oder das „Unternehmen“), ein Entwickler urbaner Sportbekleidung, freut sich, bekannt zu geben, dass es seine zuvor angekündigte nicht vermittelte Privatplatzierung (die „Finanzierung“) abgeschlossen hat. Im Rahmen der Finanzierung wurden 13.709.612 Einheiten (jede eine „Einheit“) des Unternehmens zum Preis von je 0,08 Dollar pro Einheit begeben, womit ein Bruttoerlös von 1.096.769 Dollar erzielt wurde.

 

Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie und einem übertragbaren Stammaktienkaufwarrant (jeder ein „Warrant“). Jeder Warrant berechtigt den Inhaber innerhalb eines Zeitraums von zwei (2) Jahren ab Abschluss der Finanzierung zum Erwerb einer zusätzlichen Stammaktie zum Preis von je 0,105 Dollar. Die Warrants unterliegen einer Beschleunigungsklausel, für den Fall, dass der Schlusskurs der Stammaktien des Unternehmens jederzeit nach vier Monaten und einem Tag nach dem Abschlussdatum der Finanzierung an fünf (5) aufeinanderfolgenden Handelstagen an der TSX Venture Exchange (die „Börse“) (oder einer anderen Börse, an der die Aktien zu diesem Zeitpunkt gehandelt werden) 0,25 Dollar oder mehr beträgt. In diesem Fall kann das Unternehmen den Verfall der Warrants vorziehen, indem es ihre Inhaber darüber in Form einer Pressemeldung informiert. Die Warrants verfallen dann am 30. Tag nach dem Veröffentlichungsdatum der Pressemeldung des Unternehmens.

 

Alle im Rahmen der Finanzierung ausgegebenen Wertpapiere unterliegen einer gesetzlichen Haltefrist bis zum 23. April 2021. Im Zusammenhang mit der Finanzierung wurden keine Finder's Fees gezahlt.

 

Das Unternehmen beabsichtigt, den Erlös aus der Finanzierung für den Kauf von Warenbeständen und für allgemeines Working Capital zu verwenden, einschließlich der zuvor angekündigten Entwicklung der Produktlinien für Canada Skateboard und der Produktplatzierungsmöglichkeiten mit Branded Entertainment sowie dem Start seiner Großhandelsstrategie.

 

Insider des Unternehmens zeichneten insgesamt 125.000 Einheiten im Rahmen der Finanzierung, was eine „Related Party Transaction“ (Transaktion mit einer nahestehenden Partei) im Sinne der kanadischen Vorschrift Multilateral Instrument 61-101 - Protection of Minority Security Holders in Special Transactions („MI 61-101“) darstellt. Die Ausgabe an die Insider ist aufgrund der in Abschnitt 5.5(b) enthaltenen Ausnahmeregelung von der Bewertungsanforderung des MI 61-101 ausgenommen, da die Aktien der Gesellschaft nicht an einem bestimmten Markt notiert sind, und aufgrund der in Abschnitt 5.7(a) des MI 61-101 enthaltenen Ausnahmeregelung von den Anforderungen an die Zustimmung der Minderheitsaktionäre befreit, da der Marktwert dieser Einheiten nicht mehr als 25 % der Marktkapitalisierung des Unternehmens entspricht.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

RYU Apparel schließt Privatplatzierung NICHT ZUR WEITERGABE AN US-NACHRICHTENDIENSTE ODER ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN BESTIMMT Vancouver (BC), 22. Dezember 2020. RYU Apparel Inc. (TSXV: RYU) („RYU“ oder das „Unternehmen“), ein Entwickler urbaner Sportbekleidung, freut …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

COMMUNITY

ZeitTitel
12.02.21