Tech-Market Report TecDAX korrigiert; AMD und Nvidia (NVD) klettern; Tesla (TL0) rutschen ab

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
11.01.2021, 19:19  |  397   |   

Frankfurt / New York 11.01.2021 - Technologiewerte folgten am Montag dem breiteren Markt nach unten. Der TecDAX korrigierte und auch an der NASDAQ geht es teils deutlich nach unten. Papiere von Tesla rutschen ab.

Der DAX beendete den Handelstag mit einem Minus von 0,8 Prozent bei 13.936 Punkten, wobei es für Fresenius, Delivery Hero und Continental deutlich abwärts ging. Papiere von Merck und Deutsche Bank legten zu. Der MDAX verlor 0,8 Prozent auf 31.102 Punkte und der TecDAX verlor 0,6 Prozent auf 3.274 Punkte.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu SAP SE!
Long
Basispreis 97,05€
Hebel 14,80
Ask 0,55
Short
Basispreis 109,05€
Hebel 14,66
Ask 0,75

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Der Handelstag war geprägt von Gewinnmitnahmen an den Aktienmärkten. Nachdem es in den Vorwochen massiven Zuwächse gab, haben die Warnungen einigen Ökonomen vor dem Platzen einer Blase gewarnt. Die hohe Bewertung und die weiterhin grassierende Pandemie, die auch in China wieder Fuß zu fassen scheint, hat die Investoren vorsichtiger werden lassen.

In China wurde heute mitgeteilt, dass die Verbraucherpreise im Dezember um 0,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen seien. Im Vormonat sanken die Preise noch um 0,5 Prozent.

An der Wall Street kommt es ebenfalls zu Gewinnmitnahmen. Der Dow Jones Index verliert 0,2 Prozent auf 31.025 Punkte, die NASDAQ gibt 0,7 Prozent auf 13.112 Zähler ab.

Im deutschen Handel schlossen SLM Solutions 10,7 Prozent fester bei 21,25 Euro. Weiterhin verbesserten sich Drägerwerk um 2,8 Prozent auf 66,50 Euro, für Aixtron ging es um 1,6 Prozent auf 14,59 Euro nach oben.

Auf der andren Seite standen Manz, die sich um 6,1 Prozent auf 35,20 Euro verbilligten. Rocket Internet büßen 4,1 Prozent auf 23,00 Euro ein, für New Work ging es um 3,8 Prozent auf 263,50 Euro abwärts.

Infineon verloren 2,0 Prozent auf 33,55 Euro, für Nordex ging es um 1,0 Prozent auf 25,56 Euro nach unten.

An der Wall Street sacken Papiere von Tesla um 5,0 Prozent auf 836,75 USD ab.

Die IT-Konzerne liegen unter Druck, da die Investoren eine Zunahme der Regulation für die Branche erwarten. Twitter verlieren 4,8 Prozent auf 48,99 USD, für Facebook geht es um 2,1 Prozent auf 262,06 USD nach unten, Apple verlieren 1,8 Prozent auf 129,74 USD.

Alphabet geben 1,5 Prozent auf 1.779 USD ab, für Amazon.com geht es um 1,1 Prozent auf 3.147 USD nach unten.


Die Verfügbarkeit von Impfstoffen gegen SARS-Cov-2 nimmt weiter zu. Großbritannien hat einen ersten Impfstoff zugelassen und beginnt mit Impfungen. Auch in Europa und den USA haben die Impfungen begonnen. Allein die schiere Anzahl an zu Impfenden lässt das Ende der Pandemie aber in weite Ferne rücken, zumal klar wird, dass die Impfbereitschaft weit geringer ist, als aus epidemiologischer Sicht erforderlich wäre.

In der Folge werden andere Maßnahmen zur Eindämmung auch künftig genutzt werden. In der Luftfahrt und vielen Branchen haben sich bereits regelmäßige Tests durchgesetzt. Datametrex AI Limited (WKN: A2DYN5) hat sich auf Cyber-Security- und Gesundheitssicherheitslösungen spezialisiert. Im April dieses Jahres hat das Unternehmen sich aber auch die Rechte zum Import eines Schnelltest-Kits nach Kanada gesichert, das bei der Eindämmung der Pandemie in Südkorea geholfen haben dürfte. Datametrex hat sich zudem die Rechte an weiteren Testkits gesichert. Dem Hersteller iONEBIO zufolge liegen zu 99,9 Prozent genaue Ergebnisse in nur 15 bis 20 Minuten vor.


Quelle: www.datametrex.com

Im September 2020 wurde einer der größten Medienkonzerne auf die Zuverlässigkeit der Tests aufmerksam und ein Abkommen geschlossen, das in den ersten neun Monaten ein Volumen von mehr als 20 Mio. CAD aufweisen könnte. Datametrex gab nicht bekannt, von welchem Unternehmen der Auftrag stammt. Aussagen von Datametrex CEO Marshall Gunter zufolge kann es sich aber wohl nur um Disney oder Netflix handeln.

Aufgrund der Geschwindigkeit, in der die Testergebnisse zur Verfügung stehen, könnte Datametrex künftig auch mit Air Canada zusammenarbeiten. Die Airline meldete kürzlich den Beginn der Kooperation mit Shoppers Drug Mart, der größten Apothekenkette des Landes. Im Rahmen dessen sollen Passagiere künftig vor dem Abflug einen PCR-Test machen können. Datametrex dürfte hier der perfekte Partner sein.

Im Bereich der Cyber-Security kann Datametrex AI Limited (WKN: A2DYN5) auf zwei wichtige Standbeine verweisen. Einerseits verfügt das Unternehmen über das Produkt NexaSecurity, das unter anderem von der NATO und der Geheimdienstallianz Five Eyes eingesetzt wird.

In der Privatwirtschaft wurde eine Verkaufsvereinbarung mit SeeS Solutions geschlossen, in dessen Rahmen Datametrex‘ Technologien bei Großkunden in Südkorea eingesetzt wird. Datametrex AI Limited (WKN: A2DYN5) hat im Juli 2020 zudem Verkaufsvereinbarungen mit verschiedenen Firmen der südkoreanischen LOTTE Group abgeschlossen. Zusammen mit weiteren Aufträgen im August summiert sich das Umsatzvolumen auf mehr als 3,5 Mio. CAD. Im September wurde eine Vertriebsvereinbarung mit 7-Eleven Korea geschlossen.

Am 9. Dezember teilte Datametrex AI mit, dass man den vierten Meilenstein des IDEaS-Programms erreicht habe und das Nexalogy SMART auf den Markt bringen werde. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/2VU0qLI

Datametrex AI hat am 11. Dezember eine Klarstellung zu einem Tweet von Air Canada veröffentlicht, in dem über eine Kooperation mit Datametrex AI berichtet wurde. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/2W6LZ7e

Am 17. Dezember wurde bei Datametrex AI bekanntgegeben, dass die Zahl der wöchentlich durchgeführt Covid-19 Test bei derzeit rund 6.000 liegt und dass diese auf 10.000 pro Woche ausgeweitet werden können. Dazu wurden die entsprechenden Vorraussetzungen mit drei Film- und Fernsehproduktionen in Toronto und sechs Produktionen in Vancouver geschaffen. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/2KhEYOq

Am 4. Januar teilte Datametrex AI mit, dass das PCR-Testkit, das in Kanada zugelassen ist, die neue, vermutlich hochinfektiöse Mutation von SARS-Cov-2 erkennen kann. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/2XbOCVZ

Datametrex AI meldete am 11. Januar, dass man mit der Auslieferung von Covid-19 Tests an die Luftfahrtgeselleschaft Air Canada begonnen hat. Die Tests werden nach Bedarf an alle entsprechenden Mitarbeiter des Unternehmens geliefert. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/2LdrYKt

Am 7. Januar hat Datametrex AI Ltd. mitgeteilt, dass man das private Dienstleistungsunternehmen für Telemedizin- medizinische Concierge-Services übernehmen wird. Ein definitiver Vertrag dazu soll um den 20. Januar geschlossen werden, wenn die Due Dilligence erfolgt ist. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/399DcaP

In Kanada sind die Ausgaben in digitale Gesundheitsdienstleistungen in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Laut Canada Health Infoway wurden im dritten Quartal 2020 bereits 60 Prozent der Arztbesuche im Land virtuell durchgeführt. Die Pandemie hat maßgeblich zu der Entwicklung beigetragen.

Um eines landesweit einheitlichen Zugang zu den Gesundheitsdaten der Patienten zu ermöglichen, wurde im vergangenen Jahr eine Task Force von drei Ärztevereinigungen gegründet, die unter anderem die Entwicklung nationaler Standards für den Zugang zu solchen Daten zum Ziel hat.

Datametrex AI Limited (WKN: A2DYN5) ist hinsichtlich der Covid-Tests hervorragend positioniert, um die mittelfristigen Bedürfnisse der in Kanada sehr aktiven Film- und Fernsehbranche zu bedienen. Im Bereich der Cyber-Sicherheit werden weitere Partnerschaften angebahnt. Unter anderem setzt man auf Aufträge im Rahmen des kanadischen ITB-Programms.

Warum Datametrex AI Limited (WKN: A2DYN5) günstig bewertet ist und das Kurspotential bei 700 Prozent liegen dürfte, lesen Sie hier: https://bit.ly/3oAuAQl

Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Datametrex AI Limited interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens Datametrex AI Limited und hat kurzfristig die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis!





Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Tech-Market Report TecDAX korrigiert; AMD und Nvidia (NVD) klettern; Tesla (TL0) rutschen ab Frankfurt / New York 11.01.2021 - Technologiewerte folgten am Montag dem breiteren Markt nach unten. Der TecDAX korrigierte und auch an der NASDAQ geht es teils deutlich nach unten. Papiere von Tesla rutschen ab. Der DAX beendete den Handelstag mit …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel