checkAd

Geschmack nur durch Duft PepsiCo investiert in Getränke-Startup air up – Thelen: „unnötige Zuckerzusätze und PET-Flaschen reduzieren“

Tech-Revolution am Getränkemarkt: PepsiCo und Five Seasons Ventures investieren einen zweistelligen Millionenbetrag in das Thelen-Start-Up air up.

„Luft statt Zucker“ ist das Motto des von Frank Thelen unterstützten Getränke-Start-Ups air up. Das Jungunternehmen aus München hat spezielle Duftringe in wiederverwertbaren Trinkflaschen erfunden. Wer konventionelles Leitungswasser draus trinkt, der schmeckt ein leckeres und kalorienfreies Erfrischungsgetränk. Denn die aromatisierte Luft wird vom Gehirn als Geschmack wahrgenommen. Von Zitronen-Wasser über Cola bis Eiskaffee sind nahezu alle Geschmacksrichtungen möglich.

Der US-Getränkeriese PepsiCo scheint vom Duft-basierten Trinken überzeugt zu sein. Er soll nun neben einem weiteren Investor rund 20 Millionen Euro in air up investiert haben. Insgesamt soll das Jungunternehmen laut Brancheninsidern bereits mehr als 100 Millionen Euro Wert sein, berichtet die BILD am SONNTAG.

Investor Frank Thelen erklärte am Montag gegenüber wallstreet:online: „Wir freuen uns sehr, mit PepsiCo und Five Seasons Ventures zwei weitere starke und erfahrene Partner an unserer Seite zu haben. Wir wollen weltweit unnötige Zuckerzusätze und PET-Flaschen reduzieren.“

Frank Thelen sowie Ralf Dümmel von der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ hatten sich bereits 2018 an dem innovativen Getränke-Jungunternehmen beteiligt.

Im vergangenen Jahr hat Air Up mehr als 20 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet. Zudem zählt Air Up nach eigenen Angaben bereits zu den Top-25 der am schnellsten wachsenden Start-Ups in Deutschland. Bisher sind dessen Produkte online sowie dauerhaft in den Filialen und Online-Shops der Drogerieketten Müller und Rossmann gelistet. Im Rahmen einer befristeten Aktion waren sie zudem auch bei Aldi erhältlich. Außerdem expandierte das Jungunternehmen im vergangenen Jahr nach Frankreich, Belgien und die Niederlande.

Lena Jüngst, Co-Gründerin von Air Up: „Die tollen Geschäftszahlen aus dem letzten Jahr geben uns natürlich allen Grund zur Freude. Als die Visionärin bei uns im Gründerteam, freut es mich aber besonders, dass der Erfolg von air up ein Beweis dafür ist, dass gesunde und nachhaltige Produkte vor allem auch für die junge Generation attraktiv sein können, wenn sie clever genug gestaltet sind.“

Weiter erklärt die Unternehmerin: „Mit unseren in 2020 verkauften Duft-Pods konnten unsere Kunden mehr als 17 Millionen Liter Wasser aromatisieren. Im Vergleich mit ähnlichen geschmackvollen Getränken, haben unsere Kunden somit mehr als 17 Millionen Plastikflaschen und mehr als 500 Tonnen Zucker eingespart! Das ist ein erster großer Schritt. Aber da noch mehr rauszuholen, ist für mich die größte Motivation für das neue Jahr“.

Das Pepsico-Investment in air up hat bisher keinen erkennbaren Einfluss auf den Aktienkurs des Getränkeriesen. Am Dienstagmittag steht die Pepsico-Aktie im Xetra-Handel leicht im Plus. Ein Anteilsschein kostet derzeit 117,40 Euro (Stand: 12.01.2021, 11:59 Uhr):

PepsiCo

Autor: Ferdinand Hammer


PepsiCo Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Wertpapier



0 Kommentare
12.01.2021, 13:58  |  16593   |   |   

Disclaimer

Geschmack nur durch Duft PepsiCo investiert in Getränke-Startup air up – Thelen: „unnötige Zuckerzusätze und PET-Flaschen reduzieren“ Tech-Revolution am Getränkemarkt: PepsiCo und Five Seasons Ventures investieren einen zweistelligen Millionenbetrag in das Thelen-Start-Up air up.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel