Shippeo erhält 32 Millionen US-Dollar von Battery Ventures und bestehenden Investoren

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
14.01.2021, 08:00  |  126   |   |   

Shippeo, führender europäischer Anbieter für Lieferkettentransparenz, erhält eine Investition von 32 Millionen US-Dollar. Damit baut das französische Unternehmen seine Marktführerschaft aus und ist in der Lage, Produktinnovationen noch schneller und besser umzusetzen. Die neue Finanzierungsrunde wird von bestehenden Investoren (NGP Capital, ETF Partners, Partech and Bpifrance) sowie Battery Ventures angeführt, einer weltweit tätigen Investment-Gesellschaft, die auf Technologieunternehmen spezialisiert ist.

Die Corona-Pandemie hat das Thema Lieferkettentransparenz ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt. Verlader aus allen Industrien mussten feststellen, dass sie im Zuge der Pandemie mehr als je zuvor Transparenz benötigten. Mit vielen Ländern im Lockdown und unvorhersehbaren Grenzschließungen konnten die Unternehmen mit transparenteren Lieferketten Verzögerungen vorhersagen und deren Auswirkungen auf den laufenden Betrieb abfedern. Über das bloße Nachverfolgen von Lieferungen hinaus geben Tracking-Plattformen Lieferketten die datengetriebene Transparenz, die sie benötigen, um schwankende Kundennachfrage in einem unruhigen und instabilen Marktumfeld abzufedern.

Trotz der nie da gewesenen wirtschaftlichen Auswirkungen durch die Corona-Pandemie hat Shippeo seine jährlichen Umsätze durch Software-as-a-Service-Bestellungen (SaaS) mehr als verdoppelt. Im vergangenen Jahr 2020 konnte das Unternehmen seinen Kundenstamm kontinuierlich erweitern. Industrieunternehmen und Logistikanbieter wie Kühne & Nagel, Total, Hager Group oder Krone vertrauen auf die Technologie von Shippeo. Gleichzeitig hat Shippeo das französische Unternehmen oPhone übernommen und damit weitere bedeutende Kunden aus Industrie und Handel gewonnen. Im Zuge seines Wachstums hat Shippeo sein Personal in den letzten 12 Monaten mehr als verdoppelt. Das Unternehmen beschäftigt nun 160 Mitarbeiter, von denen 45 Prozent im Bereich Forschung und Entwicklung arbeiten.

Zentraler Bestandteil der SaaS-Plattform von Shippeo ist eine Programmierschnittstelle (API), die sich in Hunderte Transportmanagementsysteme integrieren lässt sowie in weitere Software wie Telematiksysteme, ERP-Systeme und Lösungen zur elektronischen Datenerfassung. Basierend auf diesen Daten liefert die Plattform ortsbezogene Daten in Echtzeit und verfolgt Lieferungen. Ein proprietärer Algorithmus berechnet die wahrscheinliche Ankunftszeit (Estimated Time of Arrival, ETA). Dank Shippeo können Unternehmen mögliche Fehlerquellen und Ineffizienzen innerhalb ihrer End-to-End-Lieferketten aufspüren und ihre Prozesse entsprechend verbessern. Damit lassen sich Transportkosten senken, die Kundenzufriedenheit erhöhen und die Nachhaltigkeit steigern.

Kunden von Shippeo können ihre Lieferketten nahtlos überwachen, die Kundenbindung verbessern, ihren CO2-Fußabdruck managen und ihre Umsätze steigern.

Seit seiner Gründung im Jahr 2014 konnte Shippeo 39 Millionen US-Dollar einsammeln. Nun hat das Unternehmen weitere Investitionen in Höhe von 32 Millionen US-Dollar von Battery Ventures und bestehenden Investoren erhalten (Partech Ventures, NGP Capital, ETF, Bpifrance). Dadurch kann Shippeo seine Marktposition in Europa weiter ausbauen.

Pierre Khoury, CEO, und Lucien Besse, COO von Shippeo, kommentieren: „Wir freuen uns, Battery Ventures willkommen zu heißen und fühlen uns geehrt durch das uns entgegengebrachte Vertrauen. Das Unternehmen, das bereits 1983 gegründet wurde, ist bekannt dafür, in bedeutende SaaS-Player in Europa und den USA zu investieren sowie mit dem jeweiligen Management zusammenzuarbeiten, damit sie intelligent wachsen können. Mit der Reichweite und der Erfahrung von Battery im Technologiesektor wird Shippeo seinem wichtigsten Ziel näher kommen: seine führende Position in Europa ausbauen und dem Wettbewerb voraus zu sein.“

Paul Morrissey, Partner bei Battery, ergänzt: „Wir sind gespannt auf die Zusammenarbeit mit Shippeo und freuen uns darauf, sie auf ihrem Wachstumskurs zu unterstützen. Wir beobachten das Unternehmen bereits seit einigen Jahren und waren immer von seinem Team und seiner Vision beeindruckt. Shippeo hat eine marktführende Lösung für Echtzeittransparenz in Europa geschaffen. Dies ist der am schnellsten wachsende Teilbereich im Supply-Chain-Software-Markt. Wir glauben, dass sich die Annahme solcher Software für mehr Transparenz im Zuge der Corona-Pandemie weiter beschleunigen wird. Uns hat beeindruckt, wie das Management Shippeo aufgebaut hat und führt. Wir freuen uns, dem Team zu helfen, ihren Erfolg auszubauen.“

Mehr informationen



Diesen Artikel teilen
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Shippeo erhält 32 Millionen US-Dollar von Battery Ventures und bestehenden Investoren Shippeo, führender europäischer Anbieter für Lieferkettentransparenz, erhält eine Investition von 32 Millionen US-Dollar. Damit baut das französische Unternehmen seine Marktführerschaft aus und ist in der Lage, Produktinnovationen noch schneller und …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel