SDAX Corestate Capital – Langsam wieder im “Normalmodus” nach Chaos – 113 Mio Übernahme soll…

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
15.01.2021, 08:47  |  233   |   |   

Die CORESTATE Capital Holding S.A. (ISIN: LU1296758029) machte Ende letzten Jahres eher den Eindruck mehr mit seinen Personalquerelen beschäftigt zu sein, als mit dem operativen Geschäft.

Auf einmal waren die alten Ankeraktionäre weg, der designierte CEO wurde geschasst, der alte “degradiert”, ein neuer Aufsichtsrat aus dem Boden gestampft  und ein neuer CEO präsentiert. Und das war ziemlich viel Aufregung und Wechsel für den Immobilienkonzern. Ob deshalb auch die sonst üblichen größeren Einzeltransaktionen, die sonst Ende des Jahres in den Vorjahren immer die Bilanz “versüssten”, bis auf eine ausblieben. Oder lag es – wie bereits zuvor monatelang kommuniziert – an Corona? Oder gab es den Wechsel in Aktionariat, Aufsichtsrat und Vorstand gerade wegen der fehlenden Perspektiven auf diese ertragsstarken Einzeltransaktionen?

Auf jeden Fall wird man mutiger und der neue Vorstand setzt erste Duftmarken. Auch wenn die Übernahme, die jetzt verkündet worden ist, sehr wahrscheinlich noch vom alten CEO, der jetzt wieder als  CFO fungiert, vorbereitet wurde.

113 Mio EUR für eine Finanzierungsplattform mit bisher 3 Mrd EUR vermitteltem Volumen

Und die passt damit zu den Aktivitäten der Corestate Tochter Helvetic Financial Services. Und allein durch eine Zusammenarbeit der Einheiten werden Synergien von 10 Mio EUR jährlich erwartet.

Durch die Übernahme der Aggregate Financial Services GmbH, einer Finanzierungsplattform und volllizensierten Wertpapierhandelsbank aus Frankfurt, soll die Corestate Position bei Finanzierungen von Immobilienentwicklung ebenso wie anderer Immobilienbereiche ausgebaut werden. Als Folge plant die Corestate eine starke Marktstellung als Finanzierungsplattform über den gesamten Immobilien-Lebenszyklus mit einzigartigem Cross-Selling-Potenzial einzunehmen. Als Teil der Transaktion werden die AFS-Gründer und Gesellschafter Sebastian Ernst und Johannes Märklin mit sofortiger Wirkung sowie mit einer Laufzeit von drei Jahren in den Vorstand der Corestate berufen und darüber hinaus künftig dem Verwaltungsrat der Helvetic Financial Services angehören.

H2-Update 15.01.: Nel macht Iberdrola Auftrag rund und kann wieder auf NIKOLA-Aufträge hoffen

H2-Update 14.01.: NIKOLA fängt ganz klein an. Aber immerhin in Arizona fängt man mit der H2-Infrastruktur an. Noch viel zu tun, bis man wieder…

Siemens Energy und Siemens Gamesa mit “Grünem Wasserstoff-” Gemeinschaftsprojekt ganz weit vorne…

H2-Update 14.01.: Linde baut größte Elektrolyseanlage für grünen Wasserstoff in Leuna

Seite 1 von 4


Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

SDAX Corestate Capital – Langsam wieder im “Normalmodus” nach Chaos – 113 Mio Übernahme soll… Die CORESTATE Capital Holding S.A. (ISIN: LU1296758029) machte Ende letzten Jahres eher den Eindruck mehr mit seinen Personalquerelen beschäftigt zu sein, als mit dem operativen Geschäft. Auf einmal waren die alten Ankeraktionäre weg, der …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel