Multi-Asset in 2021: Überschwang der Anleger als größtes Risiko

Gastautor: Simon Weiler
15.01.2021, 02:01  |  124   |   |   

Paul O’Connor, Leiter des britischen Multi-Asset-Teams bei Janus Henderson, ist optimistisch: „Neben Aktien sehen wir gute Chancen in einigen alternativen Anlagen, wie z. B. in den Sektoren Infrastruktur und erneuerbare Energien, die attraktive Bewertungen und Zugang zu diversifizierenden nicht-zyklischen Ertragsströmen zu bieten scheinen.“

Den Überschwang der Anleger stuft der Investmentexperte als das größte Risiko für den weitgehend positiven Marktausblick ein, weshalb die Risiken in den ersten Monaten des Jahres zu überwiegen scheinen. „Rückschläge im Zusammenhang mit einem erneuten Anstieg von Corona im ersten Quartal würden wir als Kaufgelegenheiten betrachten, solange die Immunisierungsprogramme planmäßig verlaufen. Das Aufkommen von echten Zweifeln an der Wirksamkeit des Impfstoffs oder Bedenken hinsichtlich der Langlebigkeit der Immunität könnten die Risikobereitschaft der Anleger jedoch deutlich dämpfen“, erläutert O‘Connor. Optimistischere Szenarien basieren eindeutig auf besseren Entwicklungen im Kampf gegen Corona und auf der Möglichkeit, dass diese die von Verbrauchern und Unternehmen angesammelten liquiden Mittel im Jahr 2020 freisetzen, was zu mehr Ausgaben, mehr Zuflüssen in die Finanzmärkte und mehr Fusions- und Übernahmeaktivitäten führen würde.

Von der Geld- zur Fiskalpolitik

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Multi-Asset in 2021: Überschwang der Anleger als größtes Risiko Paul O’Connor, Leiter des britischen Multi-Asset-Teams bei Janus Henderson, ist optimistisch: „Neben Aktien sehen wir gute Chancen in einigen alternativen Anlagen, wie z. B. in den Sektoren Infrastruktur und erneuerbare Energien, die attraktive Bewertungen und Zugang zu diversifizierenden nicht-zyklischen Ertragsströmen zu bieten scheinen.“

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel