BARRICK GOLD Aktie erreicht „heiße Zone“

18.01.2021, 16:03  |  3469   |   |   

Die Aktie des kanadischen Gold-Kupferproduzenten Barrick Gold hat nach einem vergeblichen Versuch auf der Oberseite mittlerweile erneut die „heiße Zone“ erreicht.

Die Aktie des kanadischen Gold-Kupferproduzenten Barrick Gold hat nach einem vergeblichen Versuch auf der Oberseite mittlerweile erneut die „heiße Zone“ erreicht. Nun gilt es, diese wichtige Unterstützung unbedingt zu verteidigen. 

Bereits zum Zeitpunkt unserer letzten Kommentierung zu Barrick Gold stand der Bereich von 22,5 US-Dollar im Fokus des Handelsgeschehens. Die Aktie vollführte damals den sprichwörtlichen Ritt auf der Rasierklinge. So hieß es unter anderem „[…] An der bereits zuletzt beschriebenen Konstellation hat sich nicht sonderlich viel verändert. Die genannten Marken haben weiterhin Relevanz. In erster Linie steht die Unterstützung bei 22,5 US-Dollar unverändert im Fokus. Bei einem Bruch dieser Unterstützung würde eine Ausdehnung der Bewegung auf 20,0 US-Dollar drohen. Auf der Oberseite muss es für die Aktie „endlich“ über die 24,2 US-Dollar und im Nachgang über die 25,0 / 26,0 US-Dollar gehen, um das Chartbild aufzuhellen.  Dem Start ins neue Jahr 2021 billigen wir vor diesem Hintergrund eine große Bedeutung zu. Sollte es allerdings so kommen, wie Anfang 2020, dann könnte sich die aktuelle Seitwärtsbewegung in den engen Grenzen noch eine Weile fortsetzen…“

Und in der Tat wurde es gleich zum Jahresbeginn spannend. Angetrieben von der damaligen Goldpreiserholung unternahm auch Barrick Gold den Versuch, wichtige Widerstände zurückzuerobern. Der entscheidende Schritt – der Ausbruch über die Zone 25,0 / 26,0 US-Dollar - gelang allerdings nicht. Damit setzte sich die zuletzt thematisierte Handelsspanne 22,5 US-Dollar bis 25,0 / 26,0 US-Dollar fort. Von der oberen Begrenzung der Handelsspanne verlagerte sich das Handelsgeschehen zuletzt zusehends in den Bereich der unteren Begrenzung. Der Bereich von 22,5 US-Dollar gerät zunehmend in den Fokus. Obacht ist allemal geboten. Aus charttechnischer Sicht ist es eminent wichtig, dass die Aktie diese Zone weiter erfolgreich verteidigen kann. Sollte es darunter gehen, würde eine Ausdehnung der Bewegung in Richtung 20,0 US-Dollar drohen. 

Unter fundamentalen Aspekten standen zuletzt die vermeldeten Produktionsdaten für das Gesamtjahr im Fokus. Barrick Gold produzierte im Jahr 2020 knapp 4,8 Mio. Unzen Gold und landete damit in der anvisierten Range von 4,6 bis 5,0 Mio. Unzen. Ein ähnliches Bild gab es auch bei der Kupferproduktion. Die Produktion in Höhe von 457 Mio. Pfund Kupfer lag innerhalb der zuvor ausgegebenen Zielmarken (440 bis 500 Mio. Pfund Kupfer) für 2020. Barrick Gold hat angekündigt, am 18. Februar seine detaillierten Geschäftszahlen veröffentlichen zu wollen.  
 

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

BARRICK GOLD Aktie erreicht „heiße Zone“ Die Aktie des kanadischen Gold-Kupferproduzenten Barrick Gold hat nach einem vergeblichen Versuch auf der Oberseite mittlerweile erneut die „heiße Zone“ erreicht.

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Beste Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel