Tagesausblick für 19.01.: DAX leicht erholt. ThyssenKrupp im Fokus!

Anzeige
Nachrichtenquelle: onemarkets Blog
18.01.2021, 18:02  |  459   |   

Die Aktienmärkte starteten mit teils leichten Aufschlägen in die neue Woche. Der Feiertag in den USA und die Aussicht auf weitere Lockdown-Maßnahmen bremsten die Bullen allerdings ein wenig aus. So blieb dem DAX® bis Handelsschluss nur ein Plus von …

Die Aktienmärkte starteten mit teils leichten Aufschlägen in die neue Woche. Der Feiertag in den USA und die Aussicht auf weitere Lockdown-Maßnahmen bremsten die Bullen allerdings ein wenig aus. So blieb dem DAX® bis Handelsschluss nur ein Plus von 0,45 % auf 13.850 Punkten und der EuroStoxx®50 schloss wenig verändert bei 3.600 Punkten. Morgen kehren die Amerikaner wieder zurück. Zudem kommt die Berichtsaison allmählich ins Rollen.

Am Anleihemarkt gab es ebenfalls nur wenig Bewegung. Die Rendite 10jähriger Bundesanleihen lag bei rund Minus 0,52 Prozent. Gold und Silber konnten sich nach einer anfänglichen Schwäche im Tagesverlauf zwar wieder fangen. Der Trend ist allerdings weiterhin abwärtsgerichtet. Die weiterhin hohen Corona-Infektionszahlen drückten derweil auf den Ölpreis. Die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil sank auf rund 55 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Die Spekulationen rund um den Lockdown spiegelten sich bei zahlreichen Einzelwerten deutlich wider. Die Aktie von Airbus und Deutsche Lufthansa begaben sich wieder in den Sinkflug. Allen voran Internetdienstleister wieder Delivery Hero und HelloFresh legten hingegen zu. Die Aktie von Hugo Boss profitierte von positiven Analystenkommentaren und steuert die 28 Euro-Marke an. Infineon und Elmos profitierten erneut von der guten Stimmung im Halbleitersektor. Die Aktie von Elmos Semiconductor war in dien zurückliegenden Tagen auch eines der Zugpferde des Solactive Mergers & Acquisitions Index. Symrise kam nach negativen Analystenkommentaren unter Druck. ThyssenKrupp prüft Meldungen zufolge den Börsengang der Stahlsparte. Die Aktie zeigte sich daraufhin deutlich fester.

In den USA veröffentlichen morgen unter anderem Bank of America und Goldman Sachs Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr. Telefonica Deutschland gibt morgen ein Strategie-Update und der europäische Automobilverband ACEA veröffentlicht Zahlen zu den Pkw-Neuzulassungen im Dezember. Damit rücken die Autobauer BMW, Daimler, Peugeot, Renault und VW in den Fokus der Investoren.

Wichtige Termine

  • Deutschland – ZEW-Konjunkturerwartungen Deutschland
  • Europa – Verbraucherpreise Euro-Zone, Dezember

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 13.875/14.000/14.100/14.430 Punkte

Unterstützungsmarken: 13.580/13.640/13.740/13.800 Punkte

Der DAX® hangelte sich im Tagesverlauf von 13.700 Punkten schrittweise bis 13.850 Punkte nach oben. Die nächste Hürde liegt bei 13.875 Punkten. Gelingt der Ausbruch über das Level, könnten weitere Bullen Mut schöpfen und den Index auf 14.000/14.100 Punkte treiben. Auf der Unterseite findet der Index zwischen 13.640 und 13.740 Punkten einen gute Unterstützung.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 28.12.2020– 15.01.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 16.01.2014– 15.01.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!
Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 19.01.: DAX leicht erholt. ThyssenKrupp im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Diesen Artikel teilen
Wertpapier



Disclaimer

Tagesausblick für 19.01.: DAX leicht erholt. ThyssenKrupp im Fokus! Die Aktienmärkte starteten mit teils leichten Aufschlägen in die neue Woche. Der Feiertag in den USA und die Aussicht auf weitere Lockdown-Maßnahmen bremsten die Bullen allerdings ein wenig aus. So blieb dem DAX® bis Handelsschluss nur ein Plus von …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel