Jungheinrich - Die Aktie des Spezialisten für Stapler und Lagerorganisation testet gerade den EMA-50!

Gastautor: Achim Mautz
18.01.2021, 20:46  |  422   |   |   

Das Unternehmen profitiert von der Digitalisierung der Lagerflächen.

Pullback Trading-Strategie


Symbol: JUN3 ISIN: DE0006219934


Rückblick: Jungheinrich zählt zu den international führenden Anbietern in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Insbesondere konzentriert sich das Unternehmen auf Produkte und Dienstleistungen "rund um den Stapler". Seit den Corona-Abverkäufen zieht die Aktie stetig nach oben. Aktuell sehen wir gerade wieder einen Rücksetzer in den Bereich des EMA-50.


Meinung: Jungheinrich bietet verschiedene Lösungen für die Lagerorganisation wie z.B. Lagerverwaltung, Staplersteuerung, Datenfunklösungen aber auch das Projektmanagement und die Wartung von bestehenden Systemen an. Das Unternehmen profitiert von der Digitalisierung der Lagerflächen. Wenn die Aktie nach dem Pullback zum EMA-50 jetzt wieder nach oben dreht, kann eine Long-Position mit Stopp unter der letzten Kerze eröffnet werden. In der Vergangenheit nutzte die Aktie den 50er bereits mehrmals als Sprungbrett. Sollte der Abverkaufsdruck zunehmen, ist das Setup hinfällig und wir konzentrieren uns auf neue Chancen.


Chart vom 18.01.2021 - Basis täglich, 6 Monate - Kurs: 37.50 EUR



Setup: Für den Long-Einstieg ist abzuwarten, bis der Kurs den Trigger bei 37.80 EUR erreicht hat. Intraday ist auf entsprechende Signale zu achten. Nach dem Einstieg würde der Stopp unter den möglichen Tiefpunkt bei 36.49 EUR gehen.


Jeden Börsentag neu: Storys und Tradingszenarien im Alphatrader-Chat von ratgeberGELD.at.


Meine Meinung zu Jungheinrich ist bullisch


Autor: Wolfgang Zussner besitzt aktuell keine Positionen in JUN3


Analyse erstellt im Auftrag von





Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Achim Mautz*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jungheinrich - Die Aktie des Spezialisten für Stapler und Lagerorganisation testet gerade den EMA-50! Das Unternehmen profitiert von der Digitalisierung der Lagerflächen.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel