Guardant Health und das Vall d'Hebron Institute of Oncology geben Partnerschaft zur Einrichtung des ersten Guardant-basierten Flüssigbiopsie-Testservices in Europa bekannt

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
19.01.2021, 09:03  |  140   |   |   

Guardant Health, Inc. (Nasdaq: GH), ein führendes Unternehmen im Bereich der Präzisionsonkologie, und das Vall d'Hebron Institute of Oncology (VHIO), eine der führenden Krebsforschungseinrichtungen in Europa, haben eine Partnerschaft vereinbart, um in der VHIO-Einrichtung in Barcelona, Spanien, einen internen Test-Service für Flüssigbiopsien einzurichten, der die branchenführende proprietäre digitale Sequenzierungsplattform von Guardant Health nutzt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210119005403/de/

Der Service soll 2021 einsatzbereit sein und wird für die klinische Forschung und die klinische Versorgung zur Verfügung stehen – zunächst für Privatpatienten, gefolgt von einer Ausweitung auf das öffentliche Gesundheitssystem zu einem späteren Zeitpunkt.

„Wir freuen uns, diese Partnerschaft mit dem VHIO bekannt zu geben. Sie wird mehr Krebspatienten in Spanien und anderswo umfassende genomische Flüssigbiopsie-Tests zugänglich machen“, sagte Helmy Eltoukhy, CEO von Guardant Health. „Unsere Vision ist, dass alle Krebspatienten weltweit Zugang zu modernster Diagnostik haben, um durch eine frühere, schnellere und genauere Diagnose, Therapieauswahl und Überwachung bessere Ergebnisse zu erzielen, und diese Partnerschaft ist ein wichtiger Schritt zur Verwirklichung dieser Vision.“

„Es wird erwartet, dass die Inbetriebnahme dieses Dienstes die Anzahl der Krebspatienten, die auf der Grundlage verfügbarer Präzisionsmedizin für klinische Studien in Frage kommen, deutlich erhöht und dazu beiträgt, die Forschung und Entwicklung für die nächste Generation von Krebstherapeutika voranzutreiben“, sagte Josep Tabernero, Direktor des VHIO und Leiter der Abteilung für medizinische Onkologie des Universitätsklinikums Vall d'Hebron. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Guardant Health, um den Patienten schnell und in großem Umfang genomische Flüssigbiopsie-Tests in klinischer Qualität anbieten zu können.“

Die Flüssigbiopsie-Tests von Guardant Health wurden in klinischen Studien ausgiebig genutzt, wobei über 200 von Experten begutachtete Publikationen den Nutzen für Patienten belegen. Guardant360-Tests werden von Onkologen auf der ganzen Welt eingesetzt, um Behandlungsentscheidungen bei soliden Tumorerkrankungen zu treffen. Pharmaunternehmen und akademische Forscher nutzen sie in klinischen Studien, um die Entwicklung von Medikamenten im Bereich der Präzisionsmedizin zu beschleunigen. Guardant Health hat sowohl die CE-Zulassung als auch die U.S. FDA-Zulassung für seinen Guardant360 CDx-Assay zur Erstellung von Tumormutationsprofilen, auch bekannt als Comprehensive Genomic Profiling (CGP), bei Patienten mit allen soliden malignen Neoplasien (Krebstumoren) und als Begleitdiagnostikum zur Identifizierung von Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs mit Veränderungen des epidermalen Wachstumsfaktor-Rezeptors (Epidermal Growth Factor Receptor, EGFR), die von einer Behandlung mit Tagrisso (Osimertinib) profitieren könnten.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Guardant Health und das Vall d'Hebron Institute of Oncology geben Partnerschaft zur Einrichtung des ersten Guardant-basierten Flüssigbiopsie-Testservices in Europa bekannt Guardant Health, Inc. (Nasdaq: GH), ein führendes Unternehmen im Bereich der Präzisionsonkologie, und das Vall d'Hebron Institute of Oncology (VHIO), eine der führenden Krebsforschungseinrichtungen in Europa, haben eine Partnerschaft vereinbart, um …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel