checkAd

PPRO bringt 180 Millionen USD für die nächste Ära der lokalen Zahlungsinfrastruktur auf und ist jetzt über 1 Milliarde USD wert - Seite 2

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
20.01.2021, 06:30  |  134   |   |   

„Unsere einzigartige Infrastruktur für lokale Zahlungen ermöglicht es unseren Kunden, ihre globale Präsenz schnell zu vergrößern. Dank dieser Investition werden wir die höchstmögliche Leistung liefern können, die für Unternehmen an der Spitze der internationalen Zahlungsbranche möglich ist.“

Während der E-Commerce in noch nie dagewesenem Tempo wächst, stehen die Unternehmen unter dem Druck, dass sie reibungslose Checkouts und lokal bevorzugte Zahlungsmethoden anbieten müssen. Die Technologie von PPRO erlaubt es Anbietern von Zahlungsdiensten und Unternehmen mit Zahlungsplattformen, über einfache APIs einzusteigen und die beträchtlichen Komplexitäten und enormen Kosten auszulagern, die mit dem Anbieten von Optionen für Zahlungsmethoden an lokale Verbraucher einhergehen. Dank des einmaligen Schwerpunkts des Unternehmens auf lokalen Zahlungsmethoden können seine Kunden Markteinführungszeiten schnell beschleunigen und Betriebskosten bis um das Zehnfache reduzieren.

„Wir freuen uns, dass wir Simon und das Team bei PPRO unterstützen können, wenn sie weiterhin erstklassige lokale Zahlungslösungen entwickeln“, kommentierte Nathalie Kornhoff-Brüls, Managing Director bei Eurazeo Growth. „Alle Zeichen deuten darauf hin, dass der digitale Handel und insbesondere der grenzüberschreitende Handel in Zukunft weiterhin exponentiell wachsen wird, während die Innovationen bei den Zahlungsmethoden stark bleiben. Infolgedessen wird die Ermöglichung lokaler Zahlungen immer komplexer. Die Zahlungsdienstleister haben jedoch keine andere Wahl mehr, da die Händler und ihre Kunden die Einführung dieser Optionen verlangen.“

„PPRO hat sich als der ideale Problemlöser auf diesem Gebiet bewährt und bietet die Technologie für lokale Zahlungen und die Expertise, auf die sich die größten Zahlungsanbieter der Welt verlassen. Unsere Investition spiegelt unser Vertrauen in das Wachstumspotential für PPRO wider, und wir freuen uns sehr, dass wir PPRO und das Team des Unternehmens auf seinem Weg unterstützen können“, fügte Voria Fattahi, Partner bei Sprints Capital, hinzu.

Financial Technology Partners fungierte bei dieser Transaktion als exklusiver Finanzberater für PPRO, und Noerr fungierte als Rechtsberater.

Über PPRO:

PPRO ist der führende globale Anbieter lokaler Zahlungsinfrastruktur und ermöglicht Wachstum für Anbieter von Zahlungsdiensten und Unternehmen mit Zahlungsplattformen.

Unternehmen an der Spitze der Zahlungstechnologie nutzen die einheitliche Plattform, die Expertendienstleistungen und die lokalen Zahlungsmethoden von PPRO, um die Umsätze in über 100 E-Commerce-Märkten weltweit zu erhöhen. Allein im Jahr 2020 wickelte PPRO für seine Kunden über 11 Milliarden USD ab, etwa für Unternehmen wie Citi, Mollie, PayPal, Worldpay und viele andere.

Mit strategischen lokalen Partnerschaften für Zahlungen und einem talentierten Team aus über 300 Menschen in jedem Winkel der Welt ist das Unternehmen der bewährte Anbieter lokaler Zahlungsinfrastruktur der Branche.

PPRO wird im Vereinigten Königreich von der FCA und in Luxemburg von der CSSF reguliert. www.ppro.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Seite 2 von 2


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

PPRO bringt 180 Millionen USD für die nächste Ära der lokalen Zahlungsinfrastruktur auf und ist jetzt über 1 Milliarde USD wert - Seite 2 PPRO, der globale Anbieter lokaler Zahlungsinfrastruktur, hat heute eine neue Investition in Höhe von über 180 Millionen USD angekündigt. Die Investoren sind Eurazeo Growth, Sprints Capital und Wellington Management. Diese Nachricht kommt nur sechs …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel