GBP/USD Pullback schon zu Ende?

20.01.2021, 07:10  |  127   |   |   

Den entscheidenden Schritt ist das Währungspaar GBP/USD Ende 2020 mit einem Sprung über die markante Widerstandszone um 1,3515 USD gegangen. Zwar konnte die Rallye seit März letzten Jahres nicht direkt fortgesetzt werden, dies war allerdings auch soweit zu erwarten. Stattdessen konsolidiert das Paar derzeit seitwärts aus und sammelt offenbar Kräfte für einen Folgeanstieg an die nächsthöheren Zielmarken. Investierte Anleger können bald eine genauere Stopp-Anpassung vornehmen, sollte sich der Ausbruch zeitnah als folgerichtig erweisen.

US-Dollar weiter unter Druck

Oberhalb der aktuellen Jahreshochs von 1,3709 USD dürfte eine weitere Kaufwelle in den Bereich von 1,38 USD aufwärts reichen. Darüber wäre sogar ein Anstieg an 1,40 USD vorstellbar. Mittel- bis langfristige Ziele sind an den Jahreshochs aus Anfang 2018 auszumachen. Für alle diese Fälle kann das Open End Turbo Long Zertifikat WKN VQ2R0V zum Einsatz kommen. Sollte jedoch das Niveau von 1,34 USD bärisch gekreuzt werden, müsste noch einmal der letztjährige Aufwärtstrend einem Test unterzogen werden. Unterhalb von 1,32 USD drohen dagegen Abschläge sogar auf 1,30 und infolgedessen vielleicht noch auf 1,2675 USD.

GBP/USD (Wochenchart in GBP)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 1,3709 // 1,3764 // 1,3800 // 1,3913
Unterstützungen: 1,3515 // 1,3451 // 1,3298 // 1,3187

Fazit

Spekulative Long-Positionen können auch auf aktuellem Niveau eingegangen werden, unter technischen Gesichtspunkten lohnt aber ein Engagement erst oberhalb der aktuellen Jahreshochs von 1,3710 USD. Ziele sind bei 1,38 sowie 1,40 USD auszumachen. Entsprechend dürfte der Schein WKN VQ2R0V bei 3,88 und später 5,35 Euro notieren. Die maximale Rendite beliefe sich in diesem Szenario auf 105 Prozent. Bestehende sowie frische Long-Positionen können nun knapp unterhalb eines Niveaus von 1,3450 USD abgesichert werden, dadurch ergibt sich ein Ausstiegskurs von 1,31 Euro im vorgestellten Schein.

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

GBP/USD Pullback schon zu Ende? Den entscheidenden Schritt ist das Währungspaar GBP/USD Ende 2020 mit einem Sprung über die markante Widerstandszone um 1,3515 USD gegangen. Zwar konnte die Rallye seit März letzten Jahres nicht direkt fortgesetzt werden, dies war allerdings auch …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel