Tagesausblick für 21.01.: DAX erneut fester. Anleger steigen bei Autoaktien ein!

Anzeige
Nachrichtenquelle: onemarkets Blog
20.01.2021, 18:01  |  421   |   

Gute Unternehmenszahlen und eine positive Stimmung im Vorfeld von Joe Bidens Amtseinführung gaben den Bullen heute die nötige Unterstützung. So verbesserte sich der DAX® um 0,7 Prozent auf 13.900 Punkte und der EuroStoxx®50 um 0,7 Prozent auf 3.620 …

Gute Unternehmenszahlen und eine positive Stimmung im Vorfeld von Joe Bidens Amtseinführung gaben den Bullen heute die nötige Unterstützung. So verbesserte sich der DAX® um 0,7 Prozent auf 13.900 Punkte und der EuroStoxx®50 um 0,7 Prozent auf 3.620 Punkte. Morgen richtet ich der Fokus der Investoren auf die EZB-Zinsentscheidung. Möglicherweise kann EZB-Chefin Christine Lagarde den Märkte signifikante Impulse geben.

Am Anleihemarkt blieb es erneut ruhig. Die Rendite 10jähriger Bundesanleihen stagnierte bei rund Minus 0,52 Prozent. Bei den Edelmetallen fassten sich einige Investoren ans Herz. So zog der Goldpreis um 1,4 Prozent auf 1.870 US-Dollar nach oben und die Notierung für eine Unze Silber setzte sich oberhalb von 25,50 US-Dollar fest. Der Ölpreis näherte sich derweil wieder dem Monatshoch.

Unternehmen im Fokus

BASF legte Eckdaten für das abgelaufene Geschäftsquartal vor. Demnach wurden die Erwartungen deutlich übertroffen. Die Aktionäre quittierten dies mit einem Kursplus von rund 1,4 Prozent. Bilfinger-Chef Tom Blades trat überraschend zurück. Die Aktie verlor heute rund zwei Prozent. Nach den gestrigen Verlusten gaben Autoaktien wie BMW und Daimler heute wieder kräftig Gas. Die Fraser Group hat den Anteil an Hugo Boss erhöht. Der Aktie des Modekonzerns verbesserte sich heute um über fünf Prozent. Merck verlor deutlich nachdem die klinischen Krebsstudien mit Bintrafusp Alfa abgebrochen wurden. Shop Apotheke markierte heute erneut ein Allzeithoch. thyssenkrupp droht eine weitere Herabstufung der Kreditwürdigkeit durch S&P. Dennoch zeigte sich die Aktie heute fester.

In den USA veröffentlichen morgen unter anderem IBM und Intel Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr. 

Wichtige Termine

  • Europa – EZB-Sitzung mit PK
  • Europa – Verbrauchervertrauen Euro-Zone
  • Frankreich – Geschäftsklima
  • Frankreich – Arbeitsmarkt
  • USA – Wohnbaubeginne
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 16. Januar
  • USA – Industrieindex Philly Fed
  • USA – Veröffentlichung des Beige Book

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 13.940/14.000/14.100

Unterstützungsmarken: 13.580/13.700/13.740/13.800/13.875 Punkte

Das charttechnische Bild beim DAX® spitzt sich zu. Nach der heutigen Erholung auf 13.920 Punkte stößt der Index an die obere Begrenzung des Dreiecks. Gelingt der Ausbruch über 13.940 und damit aus dem Dreieck besteht die Chance auf eine Erholung bis 14.000/14.100 Punkte. Auf der Unterseite findet der Index weiterhin zwischen 13.800 und 13.875 Punkten eine breite Unterstützung.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 29.12.2020– 20.01.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 16.01.2014– 19.01.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!
Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 21.01.: DAX erneut fester. Anleger steigen bei Autoaktien ein! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Diesen Artikel teilen
Wertpapier



Disclaimer

Tagesausblick für 21.01.: DAX erneut fester. Anleger steigen bei Autoaktien ein! Gute Unternehmenszahlen und eine positive Stimmung im Vorfeld von Joe Bidens Amtseinführung gaben den Bullen heute die nötige Unterstützung. So verbesserte sich der DAX® um 0,7 Prozent auf 13.900 Punkte und der EuroStoxx®50 um 0,7 Prozent auf 3.620 …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel