Sentiment DAX-Stimmung: Die Bullen sind wieder am Drücker

Gastautor: Christian Lukas
20.01.2021, 19:13  |  275   |   |   

Die neuesten Umfragedaten der Frankfurter Börse zeigen eine Meinungsänderung.

Über eine Zeit von drei Wochen setzten die Profis konstant auf Short-Positionen. Mit der neuesten Umfrage der Frankfurter Börse wird klar, dass sich die Profis verspekuliert haben und die Mehrheit nun nicht mehr auf fallende Kurse setzt. Mehrere Verhaltensforscher gingen davon aus, dass die Börsenprofis sich an der neuen Spekulationsblase abgearbeitet haben. Wenn es tatsächlich so gewesen wäre, dann hätte die Überzeugung stärker ausfallen müssen. So gesehen ist es wahrscheinlicher, dass die Börsenprofis nur von einem kurzen Rücksetzer ausgegangen sind und gezockt haben.

Sentiment

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 15.075,00€
Hebel 14,97
Ask 10,90
Long
Basispreis 13.174,72€
Hebel 14,96
Ask 8,60

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Die Anteile der Strömungsverhältnisse sind nun prädestiniert für steigende Kurse. In absoluten Zahlen ist der Bullenanteil bei den Profis 58 Prozent und den Privaten 61 Prozent. Im Gesamtbild ist das eine gute Basis für die Fortsetzung des Bullenmarktes.

Fazit:

Die Bullen sind wieder zurück und haben das Heft des Handelns übernommen. Nichts an den neuen Umfragedaten deutet auf eine Übertreibung hin. Es sind ideale Voraussetzungen für den Rest des Januars.

Grandiose Trades wünscht Ihnen

Christian Lukas

www.trading-ideen.de
Jetzt VolumenBrief testen, den Börsendienst für die stärksten Trendaktien -
nur Email an info@volumenbrief.de senden

Tipp: Der beste YouTube-Kanal für Trendaktien: TrendBulle



Diesen Artikel teilen



Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Sentiment DAX-Stimmung: Die Bullen sind wieder am Drücker Die neuesten Umfragedaten der Frankfurter Börse zeigen eine Meinungsänderung.

Community

Anzeige