Daimler Frontalangriff auf mittelfristige Hürde

22.01.2021, 13:37  |  374   |   |   

Damit kann die laufende Rallye seit März letzten Jahres eventuell weiter fortgesetzt werden, wenn die entsprechende Triggermarke positiv gekreuzt wird. Den seit Anfang 2015 bestehenden Abwärtstrend hat das Papier schon unlängst zur Oberseite verlassen, das mittelfristige Kaufsignal dürfte bei einem nachhaltigen Sprung über die nächstgrößere Hürde entsprechend weiter fortgesetzt werden.

Ausbruch voraus

Besonders die positive Wirtschaftsentwicklung in China treibt die deutsche Wirtschaft an, die jüngsten Zulassungsdaten in der Europäischen Union fielen extrem schlecht aus. Gelingt es demnach dem Daimler-Wertpapier über die Hürde von 60,00 Euro per Wochenschlusskurs zuzulegen, könnten anschließend mittelfristig weitere Gewinne in den Bereich zwischen 75,00 und 76,48 Euro folgen. Achtung, der Anlagehorizont ist entsprechend lang ausgelegt, einige Monate könnte die nächste Aufwärtsbewegung anhalten. Verbleibt Daimler dagegen unterhalb von 60,00 Euro, könnten zeitweise Gewinnmitnahmen auf ein Niveau von 53,50 Euro erfolgen. Dieser Bereich ist aktuell als neutral zu bewerten. Erst darunter dürften größere Verkaufssignale auf rund 50,00 Euro anstehen.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Daimler AG!
Short
Basispreis 75,96€
Hebel 12,39
Ask 0,63
Long
Basispreis 64,50€
Hebel 12,37
Ask 0,57

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Daimler (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 60,00 // 62,19 // 63,63 // 65,00 // 55,40 // 68,25 Euro
Unterstützungen: 58,80 // 55,44 // 53,50 // 53,00 // 52,50 // 50,00 Euro

Fazit

Gelingt es Daimler mindestens per Wochenschlusskurs über 60,00 anzusteigen, werden weitere Folgekaufsignale in Richtung 75,00 und 76,48 Euro aktiviert. Um hiervon bestmöglich profitieren zu können, kann beispielsweise das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MA4Q66 zum Einsatz kommen. Die maximale Renditechance beläuft sich auf 400 Prozent. Rechnerisch dürfte der Schein am Ende und bei vollständiger Umsetzung der Idee bei 2,05 Euro notieren. Eine Verlustbegrenzung sollte ein Niveau von 58,50 Euro vorerst nicht überschreiten, daraus ergibt sich ein möglicher Ausstiegskurs im Zertifikat von 0,25 Euro.

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige


Diskussion: Daimler erreicht untere Trendkanalbegrenzung

Diskussion: Abgas Schadensersatz für Diesel-Autos: Auch Daimler / Mercedes betroffen
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Daimler Frontalangriff auf mittelfristige Hürde Damit kann die laufende Rallye seit März letzten Jahres eventuell weiter fortgesetzt werden, wenn die entsprechende Triggermarke positiv gekreuzt wird. Den seit Anfang 2015 bestehenden Abwärtstrend hat das Papier schon unlängst zur Oberseite …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel