Mangelhafte FFP2-Masken aus China in Bayern zurückgerufen

23.01.2021, 18:41  |  2864   |   |   

Dass medizinische Mund-Nasen-Schutzmasken (Standard FFP2) zwar ihre Träger vor Viren schützen, aber auch die Luft zum Atmen knapp machen, weiß jeder, der sie schon mal über einen längeren Zeitraum ohne Unterbrechung trug. Eigentlich soll man das deswegen auch nicht länger als 75 Minuten tun, so zumindest gibt es der Arbeitsschutz vor.  Nun soll laut dem

Der Beitrag Mangelhafte FFP2-Masken aus China in Bayern zurückgerufen erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Ein Beitrag von Redaktion.

Diesen Artikel teilen


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
24.01.21 10:04:36
Anfang Mai 2020 gab Baumüller in einer Pressemitteilung bekannt, sogenannte Face Shields zur Unterstützung in der COVID-19-Pandemie herzustellen.[8] Später betonte das Unternehmen, dass es nur 210 Schilde fertigte, von denen 10 für eigene Mitarbeiter waren und jeweils 100 an das Martha-Maria-Krankenhaus in Nürnberg und an die Frankenalb-Klinik Engelthal gespendet wurden. Die AfD Politiker Johannes Huber[9] und Corinna Miazga[10] verbreiteten die Falschmeldung, dass Karin Baumüller-Söder, Baumüller-Miteigentümerin, und ihr Mann, der bayerische Ministerpräsident Markus Söder, an der Pflicht zum Tragen einer Alltagsmaske verdiene.
Weblinks

Disclaimer

Mangelhafte FFP2-Masken aus China in Bayern zurückgerufen Dass medizinische Mund-Nasen-Schutzmasken (Standard FFP2) zwar ihre Träger vor Viren schützen, aber auch die Luft zum Atmen knapp machen, weiß jeder, der sie schon mal über einen längeren Zeitraum ohne Unterbrechung trug. Eigentlich soll man das …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel