DGAP-Adhoc InTiCa Systems AG: Erstmalige Prognose für 2020 nach starkem vierten Quartal (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
25.01.2021, 12:01  |  215   |   |   

InTiCa Systems AG: Erstmalige Prognose für 2020 nach starkem vierten Quartal

^
DGAP-Ad-hoc: InTiCa Systems AG / Schlagwort(e): Prognose InTiCa Systems AG: Erstmalige Prognose für 2020 nach starkem vierten Quartal

25.01.2021 / 12:01 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

InTiCa Systems AG: Erstmalige Prognose für 2020 nach starkem vierten Quartal

Umsatzanstieg auf über EUR 70 Mio. erwartet (2019: EUR 65,7 Mio.)

Positives EBIT in Höhe von EUR 0,5 Mio. bis EUR 1,0 Mio. (2019: EUR 2,1 Mio.)

Hoher Auftragsbestand verleiht Zuversicht für 2021

Passau, 25. Januar 2021 - Auf Basis der Geschäftsentwicklung im vierten Quartal veröffentlicht die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte InTiCa Systems AG (ISIN DE0005874846, Ticker IS7) erstmalig ihre Prognose für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2020. Aufgrund der hohen Unsicherheit durch die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie war eine qualitative Prognose innerhalb konkreter Bandbreiten bislang nicht möglich.

Wurde im Neunmonatsbericht noch davon ausgegangen, dass zumindest das Ergebnis am Jahresende unter den Vorjahreszahlen liegt, rechnet der Vorstand nach einem starken Jahresendspurt aus heutiger Sicht mit einem Anstieg des Konzernumsatzes auf über EUR 70 Mio. (2019: EUR 65,7 Mio.) und einem positiven EBIT zwischen EUR 0,5 Mio. und EUR 1,0 Mio. (2019: 2,1 EUR Mio.). Getrieben unter anderem durch den Nachfrageschub für Elektroautos, trug das Segment Automobiltechnologie dabei besonders zum Umsatzwachstum bei. Allerdings verzeichnete der gesamte Bereich E-Solutions weiterhin eine hohe Nachfrage, der Anteil am gesamten Konzernumsatz erhöhte sich 2020 deutlich auf mehr als 50 %. Ergebnisseitig ist im Vorjahresvergleich zu berücksichtigen, dass die mit Beginn der Corona-Pandemie einhergehende starke Abwertung von Tschechischer Krone und Mexikanischem Peso zu signifikanten Währungsverlusten führte, die die sonstigen Aufwendungen erhöhen, aber nicht zahlungswirksam sind.


Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-Adhoc InTiCa Systems AG: Erstmalige Prognose für 2020 nach starkem vierten Quartal (deutsch) InTiCa Systems AG: Erstmalige Prognose für 2020 nach starkem vierten Quartal ^ DGAP-Ad-hoc: InTiCa Systems AG / Schlagwort(e): Prognose InTiCa Systems AG: Erstmalige Prognose für 2020 nach starkem vierten Quartal 25.01.2021 / 12:01 CET/CEST …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

COMMUNITY

ZeitTitel
10.02.21