DGAP-Adhoc ZEAL Network SE: Bereinigtes EBITDA 2020 der ZEAL Network SE nach vorläufigen Berechnungen über der bereits angehobenen Prognose

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
26.01.2021, 19:06  |  147   |   |   

DGAP-Ad-hoc: ZEAL Network SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
ZEAL Network SE: Bereinigtes EBITDA 2020 der ZEAL Network SE nach vorläufigen Berechnungen über der bereits angehobenen Prognose

26.01.2021 / 19:06 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Bereinigtes EBITDA 2020 der ZEAL Network SE nach vorläufigen Berechnungen über der bereits angehobenen Prognose

(Hamburg, 26. Januar 2021) Nach vorläufigen Berechnungen hat die ZEAL Network SE (lotto24.de, tipp24.com), der führende deutsche Anbieter staatlicher und anderer Lotterien im Internet, insbesondere die im Oktober 2020 zuletzt angehobene Jahresprognose für das bereinigte EBITDA im Geschäftsjahr 2020 übertroffen. Unter anderem unterstützt von der guten Jackpot-Entwicklung der deutschen Lotterie LOTTO 6aus49 im vierten Quartal 2020 führten die weiterhin hohen Marketinginvestitionen zu einem über den Erwartungen liegenden Wachstum von Transaktionsvolumen und Umsatz. Zudem unterstützte das konsequente Kostenmanagement die Verbesserung des bereinigten EBITDA.

So stieg das Transaktionsvolumen im Geschäftsjahr 2020 nach vorläufigen Berechnungen dank der vollständigen Einbeziehung von LOTTO24 und der positiven Jackpot-Entwicklung um 40 Prozent auf 652,8 Mio. Euro (2019: 466,7 Mio. Euro) und lag damit über der jüngsten Prognose von 610 Mio. Euro bis 630 Mio. Euro. Für den Vorjahresvergleich ist die Einstellung des Zweitlotteriegeschäfts aufgrund des Geschäftsmodellwechsels im Oktober 2019 sowie die nur teilweise Einbeziehung des LOTTO24-Transaktionsvolumens (14. Mai bis 31. Dezember 2019) zu beachten.

Obgleich die Umsatzerlöse im Vorjahresvergleich im Wesentlichen aufgrund der erwarteten Umsatz-Dissynergien im Rahmen des Geschäftsmodellwechsels um vorläufige 23 Prozent auf 86,9 Mio. Euro sanken (2019: 113,5 Mio. Euro), lagen sie ebenfalls über der Prognose von 80 Mio. Euro bis 83 Mio. Euro. Wie auch das Transaktionsvolumen enthielten die Umsatzerlöse 2019 zwar noch das Zweitlotteriegeschäft, nicht aber das seinerzeitige Online-Lotterievermittlungsgeschäft von LOTTO24 bis zum 14. Mai 2019 und sind daher ebenfalls nur eingeschränkt vergleichbar.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-Adhoc ZEAL Network SE: Bereinigtes EBITDA 2020 der ZEAL Network SE nach vorläufigen Berechnungen über der bereits angehobenen Prognose DGAP-Ad-hoc: ZEAL Network SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis ZEAL Network SE: Bereinigtes EBITDA 2020 der ZEAL Network SE nach vorläufigen Berechnungen über der bereits angehobenen Prognose 26.01.2021 / 19:06 CET/CEST Veröffentlichung einer …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel