Rock Tech schließt Kooperationsrahmenvertrag mit GP Papenburg - Die Zusammenarbeit umfasst LiOH-Konverterstandort, Logistik und Recycling

Nachrichtenquelle: IRW Press
27.01.2021, 08:34  |  1360   |   |   

Vancouver, BC, Kanada – 26. Januar 2021 Rock Tech Lithium Inc. (das „Unternehmen“ oder „Rock Tech“) (TSX-V: RCK; Frankfurt: RJIB) freut sich bekannt zu geben, dass es mit dem deutschen Bauunternehmen GP Günter Papenburg AG („Papenburg“) ein Rahmenabkommen über eine enge Zusammenarbeit („FCA“ - Framework Cooperation Agreement) abgeschlossen hat.

 

Gemäß FCA, das bis zum 31. Oktober 2021 läuft, erhält Rock Tech das exklusive Recht, bis zu 20 Hektar („ha“) Land für den Bau eines Lithium-Hydroxid-Konverters im Land Sachsen-Anhalt zu erwerben - eine Region, die auf eine lange Geschichte in Bergbau und chemischer Verarbeitung zurückblickt und die einen hochqualifizierten Personalpool für den Konverter bietet.

 

Der gewählte Standort liegt strategisch günstig in der Nähe der beiden Chemieparks Bitterfeld-Wolfen und Piesteritz, aus denen die meisten Reagenzien für den Umwandlungsprozess bezogen werden können. Zudem liegt er nur 160 km südwestlich von Teslas neuer Gigafabrik in Grünheide und 130 km westlich von BASFs neuer Kathodenfabrik in Schwarzheide.

 

Das Unternehmen betrachtet die Möglichkeit, das Standort-Layout in Zukunft zu erweitern, als einen entscheidenden Vorteil gegenüber einem Standort in einem der Chemieparks, wo die Fläche knapp ist und daher die Erweiterungsmöglichkeiten begrenzt sind.

 

Darüber hinaus werden Rock Tech und Papenburg in den Bereichen Logistik und Recycling zusammenarbeiten. Die Parteien haben sich auf wesentliche Bedingungen für den Umgang mit den Rückständen und Nebenprodukten geeinigt, die der Konverter in Deutschland produzieren könnte. Im Rahmen der laufenden Machbarkeitsarbeiten prüft Rock Tech verschiedene Konverterkonfigurationen sowie Prozess-Flow-Sheets, einschließlich des Rock Tech eigenen Nitrat-Verfahrens, für das das Unternehmen Ende letzten Jahres eine Patentanmeldung eingereicht hat. Abhängig von der endgültigen Konverterkonfiguration werden am Standort unterschiedliche Materialien wie Aluminiumsilikate und/oder Gips erzeugt. Vorbehaltlich einer verbindlichen Vereinbarung wird Papenburg die Abnahme dieser Materialien garantieren und mit Rock Tech beim Recycling dieser Materialien in wertschöpfende Anwendungen zusammenarbeiten.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Rock Tech schließt Kooperationsrahmenvertrag mit GP Papenburg - Die Zusammenarbeit umfasst LiOH-Konverterstandort, Logistik und Recycling Private PlacementVancouver, BC, Kanada – 26. Januar 2021 – Rock Tech Lithium Inc. (das „Unternehmen“ oder „Rock Tech“) (TSX-V: RCK; Frankfurt: RJIB) freut sich bekannt zu geben, dass es mit dem deutschen Bauunternehmen GP Günter Papenburg AG …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel