AMD Long 46-Prozent-Chance

26.01.2021, 23:18  |  271   |   |   

Seit mehr als 50 Jahren treibt AMD Innovationen in den Bereichen Hochleistungs-Computing, Grafik und Visualisierungstechnologien voran. Bei ihrem Auftritt auf der Technologiemesse CES in den vergangenen Tagen musste Lisa Su, CEO von AMD, gar nicht in Eigenlob verfallen, um Werbung für sich zu machen. Das übernahm beispielsweise Microsofts Produktchef Panos Panay auf der virtuellen Bühne. Für ihn hat AMD gerade einen unglaublichen Lauf. Die neuen Chips von AMD finden Eingang in Microsofts Spielekonsolen, Laptops und Datencentern. Es wird also spannend, wenn der Markt die gestern nach Börsenschluss veröffentlichten Zahlen für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2020 verarbeitet. Im nachbörslichen Handel wurden die Zahlen kurzfristig euphorisch aufgenommen, nur um danach den Zugewinn wieder abzugeben. Einiges an Wachstumsfantasie ist bereits eingepreist, dennoch kann man davon ausgehen, dass AMD vom momentanen Nachfrageüberhang bei Chips auch mittelfristig profitieren wird können.
.
Zum Chart
.
Skaleneffekte werden in Zukunft dafür sorgen, dass die Gewinne schneller wachsen als der Umsatz. So lässt sich bei aktuellem Kurs ein erwartetes KGV von 43 für das Geschäftsjahr 21/22 prognostizieren. Die Charakteristik der Kursentwicklung des AMD-Papiers ist ab Anfang 2018 in eine Kombination aus Seitwärts-Konsolidierungen verbunden mit sprunghaften Kursanstiegen übergegangen. Aktuell verharrt der Kurs wieder seit 6 Wochen in einer Seitwärts-Konsolidierung, die bei der Veröffentlichung der Q4 Zahlen (gestern nach Börsenschluss) möglicherweise nach oben durchbrochen werden könnte. Als mögliches Ziel nach der Überwindung der magic Number bei 100 US-Dollar sollte die Marke bei 110 US-Dollar dienen. Im Bereich 87,42 US-Dollar sind die Marktteilnehmer wieder bereit, Long-Positionen aufzubauen.

AMD Inc. (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 98,23 // 110,00 US-Dollar
Unterstützungen: 87,42 // 74,66 US-Dollar
Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

AMD Long 46-Prozent-Chance Seit mehr als 50 Jahren treibt AMD Innovationen in den Bereichen Hochleistungs-Computing, Grafik und Visualisierungstechnologien voran. Bei ihrem Auftritt auf der Technologiemesse CES in den vergangenen Tagen musste Lisa Su, CEO von AMD, gar nicht …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel