Bei Tocvan brodelt die Gerüchteküche: Da ist doch was im Busch

Anzeige
Gastautor: Stephan Bogner
28.01.2021, 09:12  |  938   |   

$1,6 Millionen Beteiligung 28% über aktuellem Kurs: Strong Buy!

 

Um 5 Uhr morgens (deutsche Zeit) flatterte eine Pressemitteilung von Tocvan Ventures Corp. (CSE: TOC; WKN: A2PE64) ins Postfach, die viel Spielraum für Spekulationen bietet. Die Gerüchteküche brodelt gewaltig – da scheint etwas Großes im Busch zu sein!

• Tocvan verkündete heute eine Finanzierung von bis zu $1,25 Mio. USD, zu einem Preis von $0,50 USD. Während die Aktie gestern in Kanada bei $0,50 CAD schloss, fragt man sich, ob es sich beim Währungszeichen um einen Schreibfehler handelt.

• Beim aktuellen Währungskurs entsprechen $0,50 USD in etwa $0,64 CAD, das ist ein Aufschlag von 28% vom aktuellen Aktienkurs. Wer würde so viel mehr für eine Aktie (plus Warrant bei $0,70 USD = $0,90 CAD) bezahlen? 

• Da die Tocvan-Aktie an keiner US-Börse gelistet ist, fragt man sich zu Recht, wieso hier eine Kapitalerhöhung in USD angekündigt wird. 

• Es ist allerdings nicht ungewöhnlich, dass institutionelle Investoren (z.B. Fonds, Investment-Banken, Vermögensverwaltungen) erst ab bestimmten Kursen eine Aktie kaufen dürfen, wie z.B. ab $0,50 USD. 

• Wie wir Tocvan-Aktionäre wissen, können jederzeit die ersten Laborergebnisse vom Dezember-Bohrprogramm veröffentlicht werden. Typischerweise wird eine Finanzierung erst nach Bohrergebnissen angekündigt, da das Unternehmen auf gute Ergebnisse bzw. einen höheren Aktienkurs hofft, um weniger Aktien in Umlauf bringen zu müssen.

• Dass Tocvan noch vor den Bohrergebnissen eine Finanzierung durchführt – zu viel höheren Kursen als aktuell an der Börse bezahlt werden – ist äußerst selten im Junior-Goldminenbereich.

• Je schneller die heute angekündigte Finanzierung abgeschlossen wird, desto klarer ist, dass ein Großinvestor einsteigt, der bei diesen Preisen eher langfristig ausgerichtet ist.

• Denn wer damit zufrieden ist, so viel höhere Preise zu bezahlen, um an 2,5 Mio. Aktien zu kommen (plus 2,5 Mio. Warrants, mit denen man 2,5 Mio. weitere Aktien zum Fixpreis von $0,70 USD bzw. aktuell $0,90 CAD kaufen darf; während den nächsten 18 Monaten), der ist so von Tocvan und seinem mexikanischen Pilar-Goldprojekt überzeugt, dass er nicht einmal auf die Bohrergebnisse warten will, um einzusteigen. Einen stärkeren Vertrauensbeweis kann es an der Börse nicht geben, dass die Aktie auf dem aktuellen Niveau noch extrem günstig bewertet ist!

• Viele Anleger befürchteten bereits, dass Tocvan für das bevorstehende Phase-2-Bohrprogramm eine Finanzierung durchführen muss. Alle haben wohl damit gerechnet, dass sie nach den Bohrergebnissen erfolgt. So falsch kann man liegen!

• Jetzt rechnen wir mal: Unter der Annahme, dass Tocvan kein Geld mehr in der Kasse hat (unwahrscheinlich), wird die heute bekanntgegebene Finanzierung also $1,25 Mio. USD bzw. $1,6 Mio. CAD in die Kasse spülen. Allein damit kann Tocvan das nächste Bohrprogramm finanzieren, um die tiefliegenden Feeder-Pipes anzubohren, die letztes Jahr entdeckt wurden und nur darauf warten (mit entsprechendem "Kleingeld"), angebohrt zu werden. Tiefenbohrungen (300-800 m) sind allerdings wesentlich teurer als kurze Bohrungen (100-200 m), und somit viel riskanter.

• Es war klar, dass Tocvan mit dem Phase-1-Bohrprogramm (Dezember) nicht die tiefen Feeder-Pipes anbohren wird, weil man das verfügbare Geld (ca. $1 Mio. CAD) nicht für Tiefenbohrungen neu identifizierter Ziele riskieren wollte, weil das Projekt ursprünglich mit dem Ziel akquiriert wurde, die bekannte Gold-Lagerstätte ("Main Zone" mit bereits >17.000 m an Bohrungen) direkt an der Erdoberfläche zu vergrössern, um anschliessend mit einer Großprobe ("bulk sample") in Richtung kostengünstiger Tagebau überzugehen. Dieses Vorgehen ist mit weniger Risiko verbunden. 

• Allerdings betonte Tocvan in mehreren Pressemitteilungen bereits, dass das bevorstehende Phase-2-Bohrprogramm auch die tiefen Feeder-Gold-Pipes anbohren will.

• Um die Rechnung fortzuführen: Es gibt noch ca. 2,5 Mio. Warrants von einer 2020-Finanzierung, die zu $0,30 CAD ausgeübt werden können. Aktuell befinden sich diese Warrants also deutlich im Geld ("in the money") und ein Teil davon dürfte schon ausgeübt worden sein. Bei der Ausübung all dieser Warrants müssen die Halter also $750.000 CAD (2,5 Mio. x $0,30) an das Unternehmen überweisen, um die 2,5 Mio. Aktien zu bekommen (diese werden neu emittiert). Falls noch nicht alle Warrants ausgeübt worden sind, könnte sich dies in Kürze jedoch beschleunigen: Denn es gibt eine sog. "Acceleration Clause"-Bedingung. Sobald die Aktie für 10 aufeinanderfolgenden Tagen bei $0,50 (oder mehr) notiert (Schlusskurs!), dann haben die Warrant-Halter ca. einen Monat Zeit, um die Warrants auszuüben (ansonsten verfallen sie!). 

• Die letzten 3 Tage schloss die Aktie in Kanada bei $0,50 (oder mehr), sodass noch 7 Handelstage notwendig sind, damit die "Acceleration Clause" greift und die Warrant-Halter "gezwungen" werden, auszuüben (ansonsten verfallen sie, was beim aktuell um 67% höheren Kurs jedoch keinen wirtschaftlichen Sinn macht). 

• Das bedeutet also, dass in den nächsten Tagen und Wochen weitere $750,000 CAD in die Tocvan-Kasse gespült werden können. Zusammen mit den $1,6 Mio. CAD von der heute verkündeten Finanzierung würde der Cash-Bestand also bei $2,35 Mio. CAD liegen (plus vorhandene Barmittel). Damit lässt sich das bevorstehende Phase-2-Bohrprogramm locker finanzieren!

• Sollte die Aktie basierend auf starken Bohrergebnissen nun über $1,25 CAD ansteigen (und für 10 aufeinanderfolgenden Tagen darüber notieren), dann greift die "Acceleration Clause" auch bei der heute angekündigten Finanzierung – und die 2,5 Mio. Warrants müssen zu je $0,70 USD/aktie  (aktuell $0,90 CAD) ausgeübt werden (oder sie verfallen), womit ca. $2,25 Mio. CAD in die Kasse gespült werden. Allerdings greift die "Acceleration Clause" erst nach 4 Monate Haltefrist nach Abschluss der Finanzierung. Das könnte vom Timing her perfekt passen für ein "Bulk Sampling"-Programm im Frühling (ca. 5.000-15.000 Tonnen Erz werden direkt in der Main Zone abgetragen und in einer nahe gelegenen Anlage zu Goldbarren verarbeitet, um nicht nur die Gold-Gehalte präzise bestimmen zu können, sondern auch um Geld einzunehmen: Denn bei durchschnittlich 1,5 g/t Gold befinden sich 22.500 Gramm Gold in 15.000 Tonnen Gestein, also ca. 723 Unzen Gold. Beim aktuellen Goldpreis von $2.356 CAD wird eine solche Großprobe also rund $1,7 Mio. CAD in die Kasse spülen. (Quelle: Bohrungen in der Main Zone zeigten z.B. durchschnittlich 1,89 g/t Gold über 28 m direkt an der Erdoberfläche bzw. in den ersten 28 m Bohrkernlänge). 

 • Fazit: Es deutet sich an, was Tocvan CEO Derek Wood schon öfters gesagt hat: Er will die ausgegebenen Aktien so gering wie möglich halten und scheut eine Verwässerung wie der Teufel das Weihwasser. Denn nur eine geringe Verwässerung ist der Garant für Anleger, dass die Aktie stark performen kann und auch die früh eingestiegenen Anleger gutes Geld verdienen. Aktuell sind ca. 25 Mio. Aktien im Markt. Hinzu kommen ca. 2,5 Mio. Warrants, die aktuell zu $0,30/Aktie ausgeübt werden können, plus die 2,5 Mio. Aktien aus der heutigen Finanzierung = 30 Mio. Aktien, plus ggf. die 2,5 Mio. Warrants zu $0,70 USD. Voll verwässert ("fully diluted"; exkl. Options) gibt es also nur 32,5 Mio. Aktien. Bei dieser Aktienanzahl kann Tocvan über einen Cash-Bestand von insgesamt ca. $4,6 Mio. CAD verfügen, was locker ausreicht, um das Phase-2-Bohrprogramm und die Großprobe abzuschliessen.

• Somit kann darauf spekuliert werden, dass die heute angekündigte Finanzierung die letzte verwässernde Kapitalerhöhung ist und dass Tocvan darauf abzielt, sich fortan mit Großproben und einem anschließenden Tagebau organisch zu finanzieren. Chapeau allen Investierten und Bravo, Derek Wood – so etwas erlebt man im Junior-Goldminenbereich nur sehr sehr selten! 

• Es sollte nicht überraschen, wenn die Aktie ab heute in einen starken Aufwärtstrend übergeht. Sobald allen klar wird, dass die heute angekündigte Finanzierung von einem US-Großinvestor stammt und innerhalb von wenigen Stunden geschlossen wird, dann kann mit einem Kursfeuerwerk gerechnet werden. 

• Lesen Sie unbedingt die vorherigen Rockstone-Reports über Tocvan (siehe unten) für weitere Details über das abgeschlossene Bohrprogramm, die unmittelbar bevorstehenden Bohrergebnisse, die riesigen Feeder-Gold-Pipes (möglicherweise mehrere Millionen Unzen Gold) und die fortgeschrittene Main Zone Gold-Lagerstätte direkt an der Erdoberfläche, die sich für einen schnellen und kostengünstigen Tagebau schon heute eignet. Ein berechtigter Vergleich mit Minera Alamos wird immer wahrscheinlicher. Dank einer aktuellen Unternehmensbewertung von nur 8 Mio. EUR wette ich auf einen starken, langfristigen Aufwärtstrend weit über $1,25 CAD – und wie die heutige News andeutet, bin ich wohl nicht der Einzige und wir Aktionäre bekommen ggf. in aller Kürze tatkräftige Unterstützung und Bestätigung. 

Neues Interview über Management-Verstärkung (25. Januar)


Quelle: https://youtu.be/AiKxFzjdoBY 

Unternehmensdetails


Tocvan Ventures Corp.
Suite 1150 Iveagh House,
707 – 7th Avenue S.W.
Calgary, Alberta, Kanada T2P 3H6
Telefon: +1 403 668 7855      
Email: dwood@tocvan.ca (Derek Wood)
www.tocvan.com

ISIN: CA88900N1050

Aktien im Markt: 24.546.437


Vollversion / Quelle

Kanada Symbol (CSE): TOC
Aktueller Kurs: $0,50 CAD (27.01.2021)
Marktkapitalisierung: $12 Mio. CAD


Vollversion / Chart

Deutschland Symbol / WKN (Frankfurt): TV3 / A2PE64 
Aktueller Kurs: €0,338 EUR (27.01.2021)
Marktkapitalisierung: €8 Mio. EUR

Report-Übersicht

Report #22: “Tocvan-Aktie startet gewaltigen Ausbruch"

Report #21: “Bedeutende News von Tocvan noch vor den Bohrergebnissen"

Report #20: “Tocvan beschert Aktionären ein goldenes Weihnachten und ein bombastisches 2021"

Report #19: “Mit politischer Power schneller zum Erfolg: Regierungsberater Donn Lovett verstärkt das Tocvan-Team"

Report #18: “Tocvan: Gold-Bohrprogramm in Kürze fertig, Aktie hebt bereits ab"

Report #17: “Blitzschnell: Tocvan-Aktie startet Ausbruch während schweres Gerät schon geliefert wird"

Report #16: “Startschuss für Tocvan: Auf den Spuren von Minera Alamos (jetzt $298 Mio. Börsenwert)"

Report #15: “Jetzt anschnallen! Gold-Anomalie so gewaltig, dass Tocvan-CEO Hauptredner bei grosser Konferenz in Mexiko ist"

Report #14: “WOW: Tocvan-News konkretisiert riesige Goldfund-Chancen"

Report #13: “TSXV-Analyst sieht Tocvan-Aktie bei mindestens $1,50"

Report #12: “Tocvans (TOC.C) mexikanisches Pilar-Gold-Silber-Projekt rückt stärker in den Fokus"

Report #11: “Tocvan: Gigantischer Rebound nach Shakeout im Goldmarkt beginnt"

Report #10: “Tick-Tock: Tocvan Ventures (TOC.C) arbeitet still und leise während eine faszinierende Gold-Ressource nachgewiesen wird"

Report #9: “Tocvan: Expertengutachten erhöht extrem die Chancen auf tiefgreifende Gold-Pipe-Entdeckung in Mexiko"

Report #8: “Tocvan: Extreme Kursexplosion wird immer wahrscheinlicher dank richtiger Schritte des Managements"

Report #7: “Interview mit Tocvan verdeutlicht die riesigen Chancen für Anleger"

Report #6: “Tocvan: Eine der heissesten Aktien im Goldmarkt"

Report #5: “Interviews mit Tocvan: Hochinteressante Aussagen von Derek Wood"

Report #4: “Gigantische Anomalie in Mexiko entdeckt: Multi-Millionen Unzen Gold-Vorkommen wahrscheinlich!“

Report #3: “Tocvan Resources (TOC.C) erzielt die bisher höchsten Goldproben-Ergebnisse und macht eine neue Entdeckung“

Report #2: “Tocvan treibt sein Pilar Gold-Silber Projekt aggressiv voran“

Report #1: “Der beste Goldexplorer (den ich finden konnte): Das perfekte Goldprojekt und die ideale Aktienstruktur für eine Kurs-Verzehnfachung (mindestens!)“

Kontakt

Rockstone Research
Stephan Bogner (Dipl. Kfm.)
8260 Stein am Rhein, Schweiz
Tel.: +41-44-5862323
info@rockstone-research.com
www.rockstone-research.com 

Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF (hier), da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen. Der Autor, Stephan Bogner, hält Aktien von Tocvan Ventures Corp. und wird für die hiesigen Ausführungen und Verbreitung bezahlt. Obwohl der Autor nicht direkt vom Unternehmen beauftragt und bezahlt wird, so findet eine Bezahlung von Dritten statt, sodass insgesamt mehrere Interessenkonflikte vorherrschen. Die hiesigen Ausführungen sollte nicht als Kaufempfehlung oder sonst wie als Handlungsempfehlung gewertet werden. Einstige Profite sind keine Garantie für zukünftige Profite. Es wird empfohlen, dass Sie sich bei Investitionen immer der Hilfe von ausgebildeten und rechtlich eingetragenen Finanzberatern bedienen oder sich entsprechend Ihrem persönlichen Finanzhintergrund individuell beraten lassen. Vor einer Investition ist es empfehlenswert, genau festzulegen, welche Finanzziele Sie verfolgen, diese dann nach Relevanz einzuordnen, um dann festzustellen, welches Risiko Sie bereit sind, einzugehen, sodass alsdann ein vollständiger Finanzplan von einem anerkannten Finanzberater erstellt werden kann. Bitte holen Sie sich vor einer Investition zwingend einen solchen Finanzberater zur Seite und lesen Sie den vollständigen Disclaimer auf der Webseite von Rockstone Research. Die Nutzungsrechte am Titelbild wurden von Fer Gregory erworben. 



Diesen Artikel teilen


Disclaimer

Bei Tocvan brodelt die Gerüchteküche: Da ist doch was im Busch Um 5 Uhr morgens (deutsche Zeit) flatterte eine Pressemitteilung von Tocvan Ventures Corp. (CSE: TOC; WKN: A2PE64) ins Postfach, die viel Spielraum für Spekulationen bietet. Die Gerüchteküche brodelt gewaltig – da scheint etwas Großes im Busch zu sein!

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel