Aktien Frankfurt Eröffnung: Weiter abwärts bei steigender Nervosität
Foto: Boris Roessler - dpa

Aktien Frankfurt Eröffnung Weiter abwärts bei steigender Nervosität

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
28.01.2021, 09:20  |  1552   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die jüngste Talfahrt am deutschen Aktienmarkt hat sich am Donnerstag im frühen Handel fortgesetzt. Hohe Verluste an den Überseebörsen gaben den Takt vor. Der Dax gab am Morgen um 0,94 Prozent auf 13 493,00 Punkte nach und rutschte unter die 50-Tage-Linie für den mittelfristigen Trend. Der MDax der mittelgroßen Werte sank um 1,12 Prozent auf 30 989,53 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stand 0,8 Prozent tiefer.

Immer mehr Anleger fragten sich, ob die hohen Bewertungen am Aktienmarkt wirklich zum weiter schwierigen wirtschaftlichen Umfeld passten, schrieb Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Die Nervosität steige. Dies sei aber nicht überraschend, sondern gesund. Analyst David Iusow von IG Markets sprach von einer willkommenen Korrektur.

Die US-Notenbank (Fed) sowie die jüngsten Zahlen von Apple , Tesla und Facebook < US30303M1027> lieferten keine frischen Impulse mehr für Aktienkäufe. Die Fed hatte den Leitzins unverändert belassen. Neue Hilfen für die Wirtschaft zur Bekämpfung der Pandemie versprach Fed-Chef Jerome Powell nicht. Von diesem "Weiter so" zeigten sich Börsianer enttäuscht./ajx/jha/


Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktien Frankfurt Eröffnung Weiter abwärts bei steigender Nervosität Die jüngste Talfahrt am deutschen Aktienmarkt hat sich am Donnerstag im frühen Handel fortgesetzt. Hohe Verluste an den Überseebörsen gaben den Takt vor. Der Dax gab am Morgen um 0,94 Prozent auf 13 493,00 Punkte nach und rutschte unter die …

Community

Anzeige

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel