checkAd

Marktmanipulation Reddit-Trader attackieren die Wallstreet

Gastautor: Christian Lukas
28.01.2021, 09:49  |  3091   |   |   

Privatanleger attackieren große Fonds, um ihnen große Verluste zu verursachen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Kennen Sie Reddit? Es ist eine der größten Plattformen für Bild und Videobeiträge. Bei Reddit gibt es ein Trading-Board, in dem sich kleine Börsen-Zocker austauschen. Dabei sollte das Wort klein nicht zu wörtlich genommen werden, denn die Masse macht’s. Die Kleinanleger verabreden sich dort zum gemeinsamen Handeln an der Börse und treiben Aktienkurse in gewünschte Richtungen.

Ein bevorzugtes Anlageziel sind Aktien, die herkömmlicherweise mit wenig Handelsvolumen an der Börse bewegt werden können. Das sind zum Beispiel Pennystocks. Nachdem nun die Reddit-Trader verschiedene Aktien in ungeahnte Höhen getrieben haben, wird es auch für einige professionelle Fondsmanager unangenehm. Wenn diese nämlich zeitgleich auf fallende Kurse spekulieren (Leerverkäufe) und die Reddit-Trader den Kurs nach oben treiben, dann gibt es drastische Handelsverluste. Der neueste Coup betrifft den PC- Spielehändler Gamestop. Am Mittwoch legte die Aktie um 135 Prozent zu. Mit einem genau abgestimmten Kaufzeitpunkt wurde die Aktie innerhalb kürzester Zeit nach oben getrieben.

Bild: Tages-Chart der Gamestop-Aktie in USD

Die Administratoren auf Reddit haben es nicht mehr geschafft, eine ordnende Hand im Board einzubringen. Deshalb blieb ihnen nichts anderes übrig, als Reddit für eine Stunde abzuschalten. Der Ansturm auf das Forum war so groß, dass die Administratoren die Reddit-Verhaltensegeln nicht mehr gewährleisten konnten.

Die Reddit-Trader kosten ihre Macht aus. Sobald sich eine bestimmte Meinung über eine Aktie gebildet hätte, versuchen sie die Aktie zu ihren Gunsten zu beeinflussen.

Das geht so weit, dass einige etablierte Fondsmanager glauben, dass sich die Kleinanleger an den Fonds rächen wollen. Der Eindruck verstärkt sich, weil des Öfteren Reddit-Trader über das Börsen-Establishment im Board hergezogen sind.

Ein Fonds namens Melvin Capital durfte die Power der Reddit-Trader erleiden. Melvin spekulierte mit Short-Positionen auf fallende Kurse bei GameStop. Nach großen Spekulationsverlusten musste der Fonds sich neues Kapital suchen - angeblich in der Größenordnung von 3 Milliarden US-Dollar. Insider gehen sogar davon aus, dass Melvin Capital am Rande der Insolvenz stand.

Die US Aufsichtsbehörde SEC versucht nun, Marktmanipulationen nachzuweisen. Das sollte sich als schwierig erweisen, denn die Reddit-Trader sind nicht organisiert. Es lassen sich weder Einzelpersonen ermitteln noch eine Führerschaft einzelner Personen ausmachen. Das Board ist lediglich ein Raum für den Austausch einer persönlichen Meinung.

Zusätzliche Meinung im Video:
https://www.youtube.com/watch?v=Dc-3X7dxuwk

 

Grandiose Trades wünscht Ihnen

Christian Lukas
www.trading-ideen.de

Testen Sie den neuen VolumenBrief für die stärksten Trendaktien. (siehe Webadresse)

 

GameStop New (A) Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen



Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



Wertpapier



4 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
30.01.21 16:19:35
Wer erinnert sich noch an 2006/07 ?

Der Übernahmekampf von Porsche um Volkswagen?

Da wurde doch auch Shortselling legal betrieben, allerdings nicht um Kleinaktionäre abzusahnen, sondern um den VW-Konzern vor der Übernahme durch Finanzhaie zu schützen, und natürlich auch um Porsches Macht bei VW auszubauen.
Das dabei einige Investment- und Finanzkonzerne Haare lassen mussten, hat mich nicht gestört.
Und ich bin seither mit der Porsche Aktie gut gefahren.
Avatar
30.01.21 16:09:55
Auch Kleinanleger dürfen sich wehren, notfalls koordiniert.

Die eigentliche Marktmacht, die meistens Kleinanleger schädigt, liegt bei den Shortsellern und den Finanztrusts.

Deshalb sollten Leerverkäufe generell wieder verboten werden, wie das vor den Eingriffen der SPD in den deutschen Kapitalmarkt 1998 geschah.

Und USA und EU sollten sich überlegen, ob auch in der Finanzindustrie die grössten Konglomerate zerschlagen gehören. > Wettbewerb

Ich fordere Anti-Trust Massnahmen, oder Saban Oxley Act.
Avatar
28.01.21 22:40:59
Linksframing.
Avatar
28.01.21 10:09:52
Der Eindruck, dass sich die oben beschriebenen Anleger rächen wollen, ist nicht ganz korrekt. Die wollen den Short-Sellern das Genick brechen.
Melvin Capital ist ein HEDGEfonds, das sollte erwähnt werden. Dass solch ein Fonds leidet, wird in der Öffentlichkeit eher akzeptiert, da eine Regulierung solcher Fonds quasi nicht existiert.

Disclaimer

Marktmanipulation Reddit-Trader attackieren die Wallstreet Privatanleger attackieren große Fonds, um ihnen große Verluste zu verursachen.

Community