Börse Stuttgart-News Bonds weekly

Gastautor: Börse Stuttgart
28.01.2021, 12:56  |  113   |   |   

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Anleihenmarktbericht der Börse Stuttgart

Bundesanleihen
Gleich am Montag erreichte der richtungsweisende Euro-Bund-Future bei 117,12 Prozentpunkten sein bisheriges Wochentief - und stieg daraufhin stetig an. So notiert der Euro-Bund-Future am Mittwochnachmittag bei 177,80 Prozentpunkten. Dies entspricht einer negativen Rendite von -0,55%. In der Vorwoche lag die Rendite noch bei -0,52%. Die Rendite der 30-jährigen Bundesanleihe liegt bei -0,13% und damit um zwei Basispunkte niedriger als in der vorherigen Woche.

Anlegertrends
Italien begibt achtjährige Anleihe
Italien begibt eine neue Anleihe (WKN A287ZA) mit Fälligkeit zum 15.03.2028. Das Emissionsvolumen beträgt 4,5 Milliarden Euro, während der Zinssatz mit 0,25% festgelegt ist. Die erste anteilige Zinszahlung findet am 15.03.2021 statt, die weiteren Zinszahlungen erfolgen im jährlichen Turnus. Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit entspricht 1.000 Euro in kleinsten handelbaren Einheiten von ebenfalls 1.000 Euro. S&P vergibt für Italien ein BBB Rating. Bei einem aktuellen Kurs der Anleihe von 99,31% ergibt sich eine Rendite von 0,35%.

Portugal: Einjährige Anleihe ohne Nominalverzinsung
Portugal emittiert eine Anleihe (WKN A1VZZV) mit Fälligkeit zum 22.01.2022, deren Emissionsvolumen sich auf 750 Millionen Euro beläuft. Eine Nominalzinszahlung findet nicht statt. Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit entspricht einem Euro in kleinsten handelbaren Einheiten von ebenfalls einem Euro. S&P ratet Portugal mit BBB. Bei einem aktuellen Kurs der Anleihe von 100,50% ergibt sich eine negative Rendite von -0,50%.

Goldman Sachs emittiert drei US-Dollar-Anleihen
Die amerikanische Investmentbank Goldman Sachs emittiert drei neue US-Dollar-Anleihen. Die erste Anleihe (WKN A2879H) hat ein Emissionsvolumen von 2,25 Milliarden US-Dollar mit Fälligkeit zum 27.01.2023. Der Nominalzins ist mit 0,481% festgesetzt. Die zweite Anleihe (WKN A2879K) hat ein Emissionsvolumen von 2,5 Milliarden US-Dollar und wird zum 27.01.2032 fällig. Der Nominalzinssatz beträgt 1,992%. Bei beiden Anleihen erfolgen die Zinszahlungen im halbjährlichen Turnus, erstmalig am 27.07.2021. Die dritte Anleihe (WKN A288D5) weist ein Emissionsvolumen von 1,75 Milliarden US-Dollar mit einer Fälligkeit zum 26.01.2028 auf. Der Nominalzins beträgt 0,25%. Die Zinszahlungen erfolgen bei dieser Anleihe im jährlichen Turnus, erstmalig am 26.01.2022. Bei allen drei Anleihen beträgt der Mindestbetrag der handelbaren Einheit 1.000 US-Dollar in kleinsten handelbaren Einheiten von ebenfalls 1.000 US-Dollar. S&P vergibt für die langfristigen Schulden von Goldman Sachs ein BBB+ Rating. Goldman Sachs kann die Anleihen vorzeitig kündigen.

Disclaimer:
Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH; www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)


Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Börse Stuttgart-News Bonds weekly Anleihenmarktbericht der Börse Stuttgart Bundesanleihen Gleich am Montag erreichte der richtungsweisende Euro-Bund-Future bei 117,12 Prozentpunkten sein bisheriges Wochentief - und stieg daraufhin stetig an. So notiert der Euro-Bund-Future am …